• Menü
    Stay
Schnellsuche

Fotoausstellung

Denkmalschutz stellt gerettete Baudenkmale im Altenheim St. Anna in Raisdorf vor

Fotoausstellung

"Seht, welch kostbares Erbe!" Deutsche Stiftung Denkmalschutz stellt gerettete Baudenkmale im Altenheim St. Anna in Raisdorf vor

21 ihrer Förderprojekte präsentiert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz vom 29. September bis zum 23. Oktober 2011 im Altenheim St. Anna in Raisdorf im Kreis Plön. Denkmale unterschiedlicher Gattungen aus ganz Deutschland werden in einer Fotoausstellung gezeigt. Dazu gehört die mächtige Wismarer Georgenkirche ebenso wie die "Alte Kapelle" im bayerischen Regensburg oder der Leuchtturm "Roter Sand" in der Wesermündung. Aus Schleswig-Holstein wird das Prinzenhaus in Plön vorgestellt.

Seit ihrer Gründung vor 26 Jahren hat die private Bonner Denkmalschutz-Stiftung dank der Spenden von bisher über 200.000 Förderern und erheblichen Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, mehr als 460 Millionen Euro für über 3.800 bedrohte Denkmale in ganz Deutschland zur Verfügung stellen können.

Allein in Schleswig-Holstein konnte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in den vergangenen 26 Jahren über 125 Projekte fördern. So unterstützte sie in Kiel beispielsweise die Bethlehem-Kirche in Friedrichsort und die alte HDW-Gießerei in Dietrichsdorf. Zu den mit DSD-Hilfe sanierten Denkmalen in der näheren Umgebung zählen unter anderem das Adelige Kloster und die Stadtkirche St. Lotharii in Preetz, Gut Knoop in Altenholz, Gut Neuhaus in Giekau, die Dorfkirche in Probsteierhagen und die St. Servatius-Kirche in Selent.

Trotz der eindrucksvollen Rettungsbilanz der letzten 26 Jahre warnt die Stiftung vor einem Nachlassen der Bemühungen: Viele Bauten bundesweit benötigen akut Hilfe, damit sie der nächsten Generation erhalten bleiben können. Wegen der rückläufigen Denkmalschutzmittel von Ländern und Kommunen steigt die Anzahl der Förderanträge an die Stiftung, die umso mehr auf Spenden und die Mittel der GlücksSpirale angewiesen ist.

Unterstützt werden die Ziele der Stiftung im Umfeld von Raisdorf durch den ehrenamtlichen DSD-Ortskurator Plön Thomas Grebin und den ehrenamtlichen DSD-Ortskurator Rendsburg-Eckernförde Winfried Rusch.

Die Ausstellung ist bis zum 23. Oktober 2011 im Altenpflegeheim Haus St. Anna in Raisdorf täglich von 9 bis 18 Uhr zu besichtigen. Am 11.10. um 18 Uhr wird Wolfgang Reinke aus Essen einen Vortrag halten über "Sanssouci und die anderen Parks in Potsdam".








Neue Kunst Nachrichten
Sotheby's Sets Record
SOTHEBY’S DESIGN AUCTION ACHIEVES $4 MILLIONThe Highest...
Warburger Denkmalstiftung
„Pflegeversicherung“ in der Deutschen Stiftung...
Nachbericht Europäisches Glas
Im Hause Dr. Fischer hat die Spezialauktion "...
Meistgelesen in Nachrichten
Bronze für Ribbecks  

Die Restaurierung des Kalk-Pisé-Mauerwerks der

Sotheby's Sets  

SOTHEBY’S DESIGN AUCTION ACHIEVES $4 MILLION

Warburger  

„Pflegeversicherung“ in der Deutschen

  • Denkmalschutz stellt gerettete Baudenkmale im Altenheim St. Anna in Raisdorf vor
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz