• Menü
    Stay
Schnellsuche

TEFAF

SIEBENTAUSEND JAHRE KUNSTGESCHICHTE

TEFAF

SIEBENTAUSEND JAHRE KUNSTGESCHICHTE, DREISSIGTAUSEND OBJEKTE – EINE TEFAF

Maastricht, 27. März 2011 - Die TEFAF Maastricht ist allenthalben als die weltweit einflussreichste Kunstmesse anerkannt. Die im MECC (Maastricht Exhibition and Congress Centre) stattfindende Messe ist heute, am 27. März zu Ende gegangen. Das Hauptaugenmerk während der Messe liegt auf den außergewöhnlichen Kunstwerken, die führende Fachleute aus der ganzen Welt hier ausstellen, doch ihre Effekte auf die örtliche Wirtschaft erstrecken sich weit über den Rahmen der Messe hinaus.

Onno Hoes, der Bürgermeister von Maastricht sagte, „Die Stadt Maastricht und die TEFAF sind unzertrennlich und profitieren beide davon. Ich freue mich schon darauf, im nächsten Jahr das 25-jährige Jubiläum der Messe zu feiern und die Stadt sieht freudig der Zusammenarbeit für ein weiteres Viertel Jahrhundert entgegen.“

Der Flughafen Maastricht-Aachen bemerkte, dass die TEFAF immer die geschäftigste Zeit des Jahres ist.  154 Privatflugzeuge landeten während der Messezeit (seit 16. März 2011) auf dem Flughafen und eine der Startbahnen musste zu einer Parkfläche umgewandelt werden, um die große Zahl der Landungen von zur Messe einfliegenden Privatflugzeugen abfertigen zu können.

Oft wird über die TEFAF gesagt, sie sei wie ein Museum, in dem man alles kaufen kann. Bandbreite und Qualität der Objekte werden in der ganzen Welt bewundert. Dieses Jahr zog es Besucher von 181 Museen aus 20 Ländern auf die TEFAF.

„Die European Fine Art Fair hat sich erneut als konkurrenzlos erwiesen. Wir haben dieses Jahr über 2.000 Sammler auf die TEFAF gebracht, von denen über 1.000 an unseren Führungen über die Messe teilnahmen“, so Cornelia Zinken von AXA Art, dem Hauptsponsor der TEFAF.
Jedes Jahr bestaunen Besucher die herausragende Präsentation der Messe. Die Schaffung eines solch eleganten Umfelds ist eine logistische Meisterleistung, an der hunderte von Leuten beteiligt sind.

Die Messe erstreckt sich auf einer Fläche von 31.000 m² und ihr Aufbau dauert 25 Tage. Die Materialien des Messebaus haben ein Volumen von über 12.000 m³ und werden mit 200 Sattelschleppern transportiert. Über 200 Männer und Frauen arbeiten im gegebenen Zeitrahmen rund um die Uhr am Aufbau der Messe.

Blumen sind ein charakteristisches Merkmal der TEFAF Maastricht. Das diesjährige Messedesign erforderte 22.500 Nelken, 18.000 Tulpen, 7.500 Anemonen und Ranunculaceae sowie 250 Magnolienzweige. Diese werden im Laufe der Messe von 16 Floristen zwei Mal ausgetauscht. 2011wurden während der Messezeit 144.000 Blumen verwendet.

In der Zeit vom18. bis 27. März beheimatete die TEFAF Maastricht 260 Spezialisten aus 16 Ländern. Zusammen stellten sie mehr als 30.000 Kunstwerke, Antiquitäten und Designobjekte aus unterschiedlichen Kulturen von der Urzeit bis heute mit einem Gesamtwert von über € 2 Milliarden aus. Mit 97 Ausstellern ist die TEFAF Antiques die größte Abteilung der Messe, gefolgt von der TEFAF Paintings mit 64 und der TEFAF Modern 46 Ausstellern.

Michel Bismut, ein führender Innenarchitekt aus Paris, sagte über die TEFAF Maastricht, „die TEFAF Maastricht ist inspirierend. Es ist wunderbar, in jeder Abteilung der Messe Zeit zu verbringen und das Nebeneinander so vieler außergewöhnlicher Objekte zu sehen. Diese Erfahrung hilft mir zweifellos, meine Kunden zu beraten.“

Bevor die Messe für das Publikum ihre Tore öffnet, wird jedes Kunstwerk von 168 internationalen Experten in 29 Prüfgremien auf Qualität, Echtheit und Zustand überprüft. Dieser Prozess nimmt insgesamt 2.184 Arbeitsstunden in Anspruch.

Anthony Speelman, Vorsitzender der Jury für Malerei, bemerkte, „Die Aussteller hatten dieses Jahr ganz deutlich ihre besten Gemälde für die Messe aufgehoben, die Qualität war durchgehend hoch und der Prüfprozess entsprechend problemlos.“
 
Während der Dauer der Messe hieß die TEFAF rund 73.000 Besucher aus 55 Ländern aus der ganzen Welt willkommen, von denen über 10.000 am Tag der Preview kamen. Während der neun Stunden dauernden Preview wurden Erfrischungen gereicht. 100 Köche bereiteten über 150.000 Canapés vor, die von 400 Mitarbeitern des Bedienungspersonals serviert wurden. 100.000 Gläser waren in Gebrauch, um 1.800 Flaschen Champagner, 3.500 Flaschen Wein sowie Bier und nicht alkoholische Getränke auszuschenken.

Über die Besucherstruktur der Messe sagte Ben Janssens, Vorsitzender der TEFAF, „Ich bin hoch erfreut, eine solche Zunahme an Besuchern aus Mainland China festzustellen und finde es insbesondere bemerkenswert, dass sie Objekte aus vielen unterschiedlichen Bereichen erwerben, nicht nur chinesische Kunst.”

Nächstes feiert die European Fine Art Fair ihr 25-jähriges Bestehen – vom 16. bis 25. März 2012.

Seit 2004 unterstützt die TEFAF mit der Einrichtung des TEFAF Chair of Oncology am Maastricht University Medical Centre die internationale Krebsforschung.








Neue Kunst Nachrichten
Wiedereröffnung des Semperbaus
Wiedereröffnung des Semperbaus am Zwinger auf Februar 2020...
Sotheby’s Asia Week Auctions
SOTHEBY’S ASIA WEEK TOTALS $37.4 MILLIONACROSS 7...
Bilanz POSITIONS Berlin Art
Berlin kauft Kunst! Ein begeistertes, gut gelauntes und...
Meistgelesen in Nachrichten
SØR Rusche  

Die SØR Rusche Collection wurde von vier Generationen der

Sommer-Kunstmesse „  

Gestern Abend eröffnete Bürgermeister DI Wolfgang

Plattform der  

Es ist eine wunderbare Erfolgsgeschichte: Vor drei Jahren

  • 2011 TEFAF Maastricht  Photo: Loraine Bodewes
    2011 TEFAF Maastricht Photo: Loraine Bodewes
    The European Fine Art Foundation
  • TEFAF 2011  Photo: Loraine Bodewes
    TEFAF 2011 Photo: Loraine Bodewes
    The European Fine Art Foundation
  • 2011 TEFAF Maastricht  Photo: Loraine Bodewes
    2011 TEFAF Maastricht Photo: Loraine Bodewes
    The European Fine Art Foundation
  • 2011 TEFAF Maastricht  Photo: Loraine Bodewes
    2011 TEFAF Maastricht Photo: Loraine Bodewes
    The European Fine Art Foundation
  • TEFAF Maastricht 2010  Photo: Loraine Bodewes
    TEFAF Maastricht 2010 Photo: Loraine Bodewes
    The European Fine Art Foundation
Bilderaktuell von Termine, Nachrichten u. Banner