• Menü
    Stay
Schnellsuche

Karl Prantl


„Zuerst ist der Stein, dann der Baum, und dann, irgendwann, dann erst kommt der Mensch. Umgekehrt ist es genauso. Ich bin der Nächste, der gehen wird. Dann die Bäume, die wir im Garten gesetzt haben, die Kirsch- und Nussbäume. Und irgendwann vergeht auch der Stein. Zerbröselt. Wird zu Erde.“





  • „Wenn Sie an diesem Stein Wochen und Monate arbeiten, dann schauen Sie nur in Augen hinein....
  • „Durch das lange Dransein zeigt sich der Stein letztlich in seiner ganzen Schönheit.“
  • Holzwurm
    Durchmesser, durch die sich die geschlüpften Käfer an die Oberfläche gefressen haben, um zu...
  • Karl Prantl (1932-2010)
Neu auf findART.cc
DAPHNÉ DOREL - Memories
Daphné Dorel, 1974 in Paris geboren, ist eine zeitgenössische...
OSKAR HÖFINGER - KRUZIFIX |
"Die Form ist das eigentliche Thema. Sie birgt das...
Gotthard Graubner – Im Zentrum
Die neue Präsentation im Atelierhaus im Museum Insel...
Neue Kunst Zitate
Piet Mondrian (1872-1944)
"Die abstrakte Malerei ist ein Versuch, das Unfassbare...
Richard Serra (1938-2024)
"Jeder Ort hat eine Ideologie, ... ich versuche, diese...
Pipilotti Rist
"Auf die Frage, ob ich Feministin bin, habe ich immer...
Zitatregister
# | 1 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Y

AltertuemLiches.at, Kunst will gefunden werden