Schnellsuche

KUNST & KURIOSA – Heidelberg - Auflösung einer Kunstgalerie

Pünktlich zum Herbstbeginn versteigert K & K Auktionen in Heidelberg am Freitag, dem 21. September 2018 Glas der Antike bis Jugendstil und Moderne aus dem Nachlass Dr. Bob Major sowie eine große Anzahl moderner Grafiken und Plastiken aus dem Bestand einer Galerie aus dem Rhein-Neckar-Raum. Natürlich sind dies nur zwei Schwerpunkte – zahlreiche Gemälde, schöne Antiquitäten, Asiatica, Sammlerobjekte, Historica, Teppiche usw. mit anderer Herkunftsgeschichte werden ebenfalls zum Verkauf angeboten.

Aus der Galerie-Auflösung stammen zahlreiche Grafiken und Bronzen von Otmar Alt, Horst Antes, Arturo, Georg Baselitz, Joseph Beuys, George Braque, Arik Brauer, Bruno Bruni, Marc Chagall, Salvador Dali, Otto Dill, Rainer Fetting, Ernst Fuchs, HAP Grieshaber, Keith Haring, Friedensreich Hundertwasser, Janosch, Horst Janssen, Jeff Koons, Henri Matisse, Jonathan Meese, Joan Míro, Markus Lüpertz, Heinz Mack, Pablo Picasso, AR Penck, Otto Piene, Mel Ramos, James Rizzi, Salomé, Günther Uecker, Vasarely, Paul Wunderlich, dabei zwei seiner großen Bronzen "Nike" und "Daphne" von 1990/ 93.

Für den einen oder anderen Galeristen dürften die Künstler- bzw. Sammlungs-Nachlässe, wie z.B. sechs Arbeiten von Franz Hecker, sieben Gemälde von Diego, drei Werke von Rudolf Mirer, 12 Graphiken von Horst Janssen und 21 Arbeiten von Künstlern aus dem ehemaligen Jugoslawien, u.a. Vesna Sokolic, Ismar Mujezinovic, S. Majkus, M. Majkus, Izudin Porovic sowie neun Arbeiten von Karsten G. Wolff interessant werden.

Weiterhin erwähnenswert im Bereich Kunst sind eine Zirkusszene in Öl von Werner Laves um 1940, eine kleine impressionistische Ölskizze von Maurice Galbraith Cullen, zwei Aquarelle von Edgar Ehses, datiert 1946/58, ein Josef Scharl zugeschriebenes Portrait und eine Ansicht des Heidelberger Schlosses von Robert Russ von 1877 in Öl im unrestaurierten Originalzustand.

Für Jugendstil-Sammler wird es wieder spannend: Zwei Cameovasen von Émile Gallé, einmal fast 60 cm groß und museal mit Hortensien um 1900, einmal mit Disteln um 1905/10, können sich durchaus sehen lassen. Etwas später anzusetzen und mittlerweile eine Rarität ist das Kelchglas von Karl Massanetz für Lobmeyr mit Schwarzlot- und Goldmalerei. Gleich mehrfach ist das Studio Neureuther, Wächtersbach, auf der Auktion vertreten: eine der Keramiken, eine feine Sezessions-Dose dürfte ein Entwurf von Josef Maria Olbrich und Albin Müller sein. Einwickeln könnte man diese dann ganz stilecht in das ebenfalls angebotene Geschenkpapier der Wiener Werkstätte.

Dem Reiz der Jugenstil-Grafiken "Frühling" und "Feder" von Alphonse Mucha kann sich kaum jemand entziehen, aber die beiden Blätter von Médaille "La Chasse" und Amphitrite kommen ersteren auch recht nahe. Aus dieser Zeit dürfte auch ein sensationeller Lagerfund, der Stollwerck-Warenautomat "Hermes" von Sielaff, Berlin stammen.

Die Asiatica-Sektion bietet feines chinesisches Porzellan, wie z.B. den Blauweiß-Pinselbecher mit Qilin-Motiv des 17./18. Jh. und eine Ming-Schale mit Gitternetz, diverse Tuschwassergefäße, Jade- und Bernsteinskulpturen und Amulette, wie z.B. den Gelehrtenstein der Qing-Zeit. Japan ist mit zahlreichen stimmungsvollen Holzschnitten, wie z.B. von Koitsi Tsuchiya oder u.a. einem gut erhaltenem Wakizashi der Edo-Zeit vertreten. Museal ist der große vergoldete Bronzekopf des Buddha im Ayutthaya-Stil aus Thailand des 18./19. Jh.

Bei den Antiken sind vor allem die römischen Gläser hervorzuheben, u.a. eine große intakte Flasche des 1.–2. Jh., zwei Becher des 1.–3. Jh., zahlreiche Fläschchen und Balsamarien, desweiteren Fibeln, Intaglios und eine Lausitzer-Urne des 8.–6. Jh. v. Chr.

Einen weiteren Schwerpunkt der Auktion bilden diesmal Orientteppiche, u.a. ein großer Seiden-Keschan, mehrere Seiden-Ghom-Brücken, Seiden-Herekes, ein Täbriz-Mahi mit Seide, ein antiker Panderma-Gebetsteppich, ein schöner Kazak, diverse Kelims, dabei ein antiker Senneh – alle zum Limit von 20 Euro. Aus dem gleichen Kulturkreis stammt auch ein letztes Highlight: eine osmanische Steinschlosspistole des frühen 19. Jh. mit Silberschaft aus dem Balkan.

Kunst und Kuriosa OHG






  • Grundsätzlich sollte man bedenken, dass für Möbel nicht dieselben Epochengrenzen gelten wie für...
  • 21.09.2018
    Auktion »
    Kunst und Kuriosa Auktionen »

    Auktionsdaten
    Titel 275. Auktion - Auflösung einer Kunstgalerie & Glas aus dem Nachlass Dr. Bob Major, Waghäusel
    Kunst, Antiquitäten, Sammlerware, Teppiche, Asiatica u.v.m.
    Datum 21.09.2018, 10:00 Uhr
    Besichtigung Sa. 15.9.- Do. 20.9.2018



Neue Kunst Auktionen
Danese - Sammlung Mieke und
Der Name Danese steht nicht allein für die Erfolgsgeschichte...
Das Universum als Faszinosum
Vorschau auf die Möbel-Auktion vom 27. September 2018 Unter...
PLÜCKBAUM – Bonn Kosaken-Reiter
Nach zwei sehr erfolgreichen diesjährigen Versteigerungen...
Meistgelesen in Auktionen
Sotheby's to Present
Sotheby’s to Present Property from the Collection of...
HAMPEL – München September-
Ganz im Zeichen von Gemälden steht die diesjährige...
PLÜCKBAUM – Bonn Kosaken-Reiter
Nach zwei sehr erfolgreichen diesjährigen Versteigerungen...
  • Heinz Mack, „Divertimento“, Farbserigraphie von 2013, sign., gerahmt Heinz Mack, *1931, Farbfelder, Farbserigraphie, 67,5 x 77,5 cm Schätzpreis:	900 - 1.200 EUR
    Heinz Mack, „Divertimento“, Farbserigraphie von 2013, sign., gerahmt Heinz Mack, *1931, Farbfelder, Farbserigraphie, 67,5 x 77,5 cm Schätzpreis: 900 - 1.200 EUR
    Kunst und Kuriosa Auktionen
  • Otto Piene, Feuerblume in Ocker, Farboffsetlithographie von 1973 Schätzpreis:	700 - 900 EUR
    Otto Piene, Feuerblume in Ocker, Farboffsetlithographie von 1973 Schätzpreis: 700 - 900 EUR
    Kunst und Kuriosa Auktionen
  • Paul Wunderlich, „Daphne“, große Bronzeplastik von 1993 Paul Wunderlich, 1927 – 2010, Stehende weibliche Aktfigur Schätzpreis:	4.500 - 4.800 EUR
    Paul Wunderlich, „Daphne“, große Bronzeplastik von 1993 Paul Wunderlich, 1927 – 2010, Stehende weibliche Aktfigur Schätzpreis: 4.500 - 4.800 EUR
    Kunst und Kuriosa Auktionen
  • Werner Laves, Zirkusszene, Ölgemälde um 1940 Werner Laves,1903- 1972, Aufführung in der Manege mit Pferden Schätzpreis:	2.000 - 2.500 EUR
    Werner Laves, Zirkusszene, Ölgemälde um 1940 Werner Laves,1903- 1972, Aufführung in der Manege mit Pferden Schätzpreis: 2.000 - 2.500 EUR
    Kunst und Kuriosa Auktionen
  • Emile Gallé, museale Cameo-Vase mit Hortensien, Nancy um 1900 Emile Gallé, 1846 - 1904, Große Stangenvase Schätzpreis:	3.500 - 4.000 EUR
    Emile Gallé, museale Cameo-Vase mit Hortensien, Nancy um 1900 Emile Gallé, 1846 - 1904, Große Stangenvase Schätzpreis: 3.500 - 4.000 EUR
    Kunst und Kuriosa Auktionen
  • Alphonse Mucha, „Frühling“ & „Feder“, zwei Chromolithos, 1900/1899 Alphonse Mucha, 1860 - 1939, „Frühling“ aus Serie Vier Jahreszeiten Schätzpreis:
    Alphonse Mucha, „Frühling“ & „Feder“, zwei Chromolithos, 1900/1899 Alphonse Mucha, 1860 - 1939, „Frühling“ aus Serie Vier Jahreszeiten Schätzpreis:
    Kunst und Kuriosa Auktionen
  • Stollwerck-Warenautomat „Hermes“ von Sielaff, Berlin um 1889/90 Spektakulärer Lagerfund: Einer der weltweit ersten Verkaufsautomaten, entwickelt von der Schokoladenfabrik Stollwerck und gebaut von der Firma Sielaff, Berlin, Modell „Hermes“  Schätzpreis:	5.000 - 8.000 EUR
    Stollwerck-Warenautomat „Hermes“ von Sielaff, Berlin um 1889/90 Spektakulärer Lagerfund: Einer der weltweit ersten Verkaufsautomaten, entwickelt von der Schokoladenfabrik Stollwerck und gebaut von der Firma Sielaff, Berlin, Modell „Hermes“ Schätzpreis: 5.000 - 8.000 EUR
    Kunst und Kuriosa Auktionen
  • Orient-Seidenteppich Keschan, Persien, ca. 50 Jahre alt Seide/Seide, rotbraun- und schwarzgrundig mit Hellblau Schätzpreis:	5.000 - 6.000 EUR
    Orient-Seidenteppich Keschan, Persien, ca. 50 Jahre alt Seide/Seide, rotbraun- und schwarzgrundig mit Hellblau Schätzpreis: 5.000 - 6.000 EUR
    Kunst und Kuriosa Auktionen
Bilderaktuell von den Auktionen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche