• Menü
    Stay
Schnellsuche

KENDZIA – Hamburg Marktfrische Objekte

Das Auktionshaus Kendzia lädt am 6. und 7. September zur großen Herbst-Auktion nach Hamburg ein. Ein interessantes Angebot an marktfrischen Objekten aus ausnahmslos privaten Provenienzen wurde wieder zusammengetragen. Die Abendauktion am Freitag leitet ein breitgefächertes Schmuckangebot ein. Ausgerufen wird neben Künstlerunikaten, hochwertiger Farbstein- und Brillantschmuck, welcher von der hausinternen Gemmologin eingehend geprüft und fair geschätzt wurde. Eine kleine Auswahl namhafter Armband- und antiker Taschenuhren ergänzt diese Rubrik. Sie werden zusammen mit Tisch, Cartel- und Großuhren aufgerufen, die u.a. von Claudius Duchesne (London 1715), Jean Francois Vander Cruse (Paris 1770) und J&W Mitchell (Glasgow 1820) gearbeitet wurden. Eine Auswahl französischer und italienischer Rotweine aus zwei Hamburger Weinkellern ergänzen das Sortiment.

Im Interieurteil der Auktion bildet ein einmaliges Möbelensembles des Hamburger Architekten Hermann Höger, dessen Bruder das berühmte Chile-Haus errichtete, einen absoluten Höhepunkt. Als führender Vertreter des norddeutschen Backsteinexpressionismus entwarf er dieses Zimmer 1925, dessen figuralen Schmuck der Bildhauer Ludwig Kunstmann schuf. Kendzia bietet neben einem imposanten Aktenschrank, einen Schreibtisch mit thronartigem Sessel, ein Sofa mit Rauchtisch und drei Armlehnstühle an, von denen sich ein Exemplar im Museum für Kunst und Gewerbe befindet.
Natürlich finden Sie auch gepflegtes Mobiliar des 18.–19. Jh. sowie moderne Designentwürfe, ergänzt von dekorativen Spiegeln, Lampen von klassisch bis ausgefallen und abschließend antiken Teppichen.

Der 7.9. beginnt wie gewohnt mit Gemälden, Zeichnungen und Graphik. Ein Paar "Reitergefechte" von Philips Wouwerman und eine "Vornehme Gesellschaft" vertreten die niederländische Malerei des 17. Jh. Hervorzuheben ist ein Hauptwerk von Friedrich Wilhelm Schoen, welches 1859 "Die Auswanderer" zwischen Vorfreude und Sorge vor ihrer Abfahrt in die neue Welt zeigt. Eine eindrucksvolle "Abendstimmung" von Louis Gurlitt verdeutlicht großformatig das ganze Können dieses norddeutschen Malers.
Die Hamburger Künstlerschaft des frühen 20. Jh. wird von Ivo Hauptmann und Ernst Eitner repräsentiert. Abstrakte Tuschezeichnungen von K.R.H. Sonderborg bereichern das Angebot an Zeichnungen und Graphik.

Plastiken, Ikonen und sakrale Schnitzereien des 17.–19.Jh., wie Engelsköpfe und Heiligenfiguren, leiten über zur reich bestückten Asiatika-Sparte. Diese lockt mit einem frühen Thangka, der den Gründer der Gelugpa-Schule "Tsongkhapa" in Erscheinungsform des Dombi-Heruka umgeben von den 84 Siddhas zeigt. Des Weiteren bietet Kendzia feine japanische Okimono und Netsuke sowie Cloisonné von Miwa Tomisaburo an. Chinesische Porzellane in Famille Rose und Verte sowie mit Blaumalerei, Silberobjekte, feine Jade- und Kernschnitzereien ergänzen das Angebot.
Aus einer norddeutschen Sammlung kommt Stammeskunst der Dan, Mumuye, Lobi, Bamana, Bamileke, Mambila, Pende und Chokwe.

Im Silberangebot ist ein schwerer Salver von exquisiter Qualität hervorzuheben, der für den britischen Finanzier Sir Isaac L. Goldsmith 1826 gearbeitet wurde. Ein Lavabo-Becken des Augsburger Meisters Joh. M. Satzger (um 1750) sowie Arts & Crafts Entwürfe, silberne Judaica und sakrale Objekte werden sicher Interesse finden. Die üppig bestückte Besteck-Sparte hält u.a. 100 Teile "Pyramide" von Georg Jensen bereit. Eine Sammlung feuervergoldeter Bronzeobjekte, wie Leuchterpaare, Tafelaufsätze, Vasen und Skulpturen vereint klassische Ornamentik mit prachtvollem Glanz.

Das Glas-Programm wird in dieser Auktion von einer Sammlung Jugendstil-Trinkgläser dominiert. Hier finden sich Jodhpur- und Stängelgläser von Fritz Heckert, Moser-Gläser mit floralem Tiefschliff und vieles mehr.
Im Porzellan-Angebot fallen zwei frühe Böttgerporzellan-Räucherpagoden mit Augsburger Goldmalerei von 1715/20 ins Auge. Eine beinah vollständige Affenkapelle von Meissen sowie reichhaltige Service der gleichen Manufaktur finden sicher Liebhaber. Zwei Teller der kaiserlichen Porzellanmanufaktur St. Petersburg aus Servicen der Zaren Alexander II und III sind für Sammler interessant. So könnte es endlos weitergehen – schauen Sie einfach selbst. Wir freuen uns auf Sie!

Auktionshaus Kendzia






  • Unser Geschäft liegt im Herzen von Wien und ist spezialisiert auf den An- und Verkauf von Möbel,...
  • 06.09.2019 - 07.09.2019
    Auktion »
    Auktionshaus Klaus D. Kendzia »

    Auktionsdaten
    Titel Herbst-Auktion
    Datum 06.09.2019, 10:00 Uhr – 07.09.2019
    Besichtigung 4.9. - 6.9.2019



Neue Kunst Auktionen
Art Deco & Beyond: A
Geneva, 17 October 2019 – Sotheby’s upcoming...
Sotheby's to Offer
NEW YORK, 15 October 2019 – Sotheby’s is honored...
Masterworks of Contemporary
NEW YORK, 15 October 2019 – Sotheby’s is pleased...
Meistgelesen in Auktionen
VARIA
Mit jährlich über 13 Auktionen bietet das Kunstauktionshaus...
Auktionen Hassfurther, 21.
Ergebnisliste zum Download ALTE MEISTER ⋅ BIEDERMEIER...
108. Auktion - Louis Vuitton
Zum Katalog der 108. Auktion mit Fotografien aller Objekte....
  • Frühe Bracket Clock in ebonisiertem Gehäuse mit Messingdekorationen und fein gesägten, gravierten Gittern, sign. Claudius Duchesne/London, um 1715
    Frühe Bracket Clock in ebonisiertem Gehäuse mit Messingdekorationen und fein gesägten, gravierten Gittern, sign. Claudius Duchesne/London, um 1715
    Auktionshaus Klaus D. Kendzia
  • Höger, Hermann (1891-1948) und Kunstmann, Ludwig (1877-1961) Schreibtisch und Armlehnstuhl mit hoher Lehne aus expressionistischem Möbelensemble Aufrufpreis:	2.000 EUR
    Höger, Hermann (1891-1948) und Kunstmann, Ludwig (1877-1961) Schreibtisch und Armlehnstuhl mit hoher Lehne aus expressionistischem Möbelensemble Aufrufpreis: 2.000 EUR
    Auktionshaus Klaus D. Kendzia
  • Schoen, Friedrich Wilhelm (1810-1886) "Die Auswanderer" 1859, Öl/Leinwand, u.m. sign., 88x118cm (m.R. 108x136cm), min. rest. Aufrufpreis:	5.000 EUR
    Schoen, Friedrich Wilhelm (1810-1886) "Die Auswanderer" 1859, Öl/Leinwand, u.m. sign., 88x118cm (m.R. 108x136cm), min. rest. Aufrufpreis: 5.000 EUR
    Auktionshaus Klaus D. Kendzia
  • Sonderborg, Kurt Rudolf H. (1923-2008) "Kalaschnikow", Acryl/Leinwand, u.r. sign., 75x93cm  Aufrufpreis:	3.500 EUR
    Sonderborg, Kurt Rudolf H. (1923-2008) "Kalaschnikow", Acryl/Leinwand, u.r. sign., 75x93cm Aufrufpreis: 3.500 EUR
    Auktionshaus Klaus D. Kendzia
  • Tibetischer Thangka auf Seide "Tsongkhapa in der Erscheinungsform des Dombi-Heruka. Der mahāsiddha sitzt auf einem Tiger Aufrufpreis:	1.400 EUR
    Tibetischer Thangka auf Seide "Tsongkhapa in der Erscheinungsform des Dombi-Heruka. Der mahāsiddha sitzt auf einem Tiger Aufrufpreis: 1.400 EUR
    Auktionshaus Klaus D. Kendzia
  • Bedeutender Salver mit halbplastischem Mascaron- und Muschelfries Aufrufpreis:	5.000 EUR
    Bedeutender Salver mit halbplastischem Mascaron- und Muschelfries Aufrufpreis: 5.000 EUR
    Auktionshaus Klaus D. Kendzia
  • Böttgerporzellan "Pagode" mit Augsburger Goldbemalung, Entw./Ausf.: Johann Friedrich Böttger, Meissen um 1715/20 Aufrufpreis:	800 EUR
    Böttgerporzellan "Pagode" mit Augsburger Goldbemalung, Entw./Ausf.: Johann Friedrich Böttger, Meissen um 1715/20 Aufrufpreis: 800 EUR
    Auktionshaus Klaus D. Kendzia
  • 18 Diverse Figuren aus der Meissen "Affenkapelle", farbig bemalt Aufrufpreis:	5.500 EUR
    18 Diverse Figuren aus der Meissen "Affenkapelle", farbig bemalt Aufrufpreis: 5.500 EUR
    Auktionshaus Klaus D. Kendzia
Bilderaktuell von den Auktionen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche