Schnellsuche

sexuellen

Ekstase in Kunst, Musik und Tanz

  • Ausstellung
    Ekstase in Kunst, Musik und Tanz
    28.09.2018 - 24.01.2019
sexuellen

Ekstase ist eines der ältesten und zugleich erstaunlichsten Phänomene europäischer wie außereuropäischer Kulturen. Ursprünglich im rituell-religiösen Kontext geprägt, wurde die ekstatische Grenzerfahrung begrifflich erstmals in der Antike erfasst. Seither ist sie ein fester Bestandteil westlicher Gesellschaftstheorien. Dabei veränderte und erweiterte sich die Definition und Bewertung kontinuierlich. Während die Ekstase gerade in indigenen Kulturräumen vornehmlich positiv konnotiert ist und im Rahmen ritueller Handlungen gelebt wird, wurde und wird sie in den von Industrialisierung, Kapitalismus und Globalisierung dominierten Gesellschaften heute oft als etwas Bedrohliches wahrgenommen.

Ab Herbst 2018 spürt das Kunstmuseum Stuttgart diesen und weiteren Beziehungen nach und widmet sich in einer großen Themenausstellung erstmals dem Phänomen der Ekstase. Anhand paradigmatischer Beispiele von der Antike bis in die Gegenwart beleuchtet die Ausstellung die unterschiedlichen spirituellen, politischen, psychologischen, sozialen, sexuellen und ästhetischen Implikationen von Euphorie- und Rauschzuständen zwischen Askese und Exzess.






  • 28.09.2018 - 24.01.2019
    Ausstellung »
    Kunstmuseum Stuttgart »

    Di bis So: 10 – 18 Uhr
    Fr: 10 – 21 Uhr

    Mo: Geschlossen

    8 € / ermäßigt 6,50 €
    inkl. SAMMLUNG: 11 € / ermäßigt 8 €



Neue Kunst Ausstellungen
Katharina Schnitzler -
SIE TRÄUMEN – davon niemals verlassen zu werden -...
VIENNA BIENNALE FOR
Die VIENNA BIENNALE FOR CHANGE 2019: SCHÖNE NEUE WERTE....
OstLicht RELOADED &
OstLicht lädt zur Eröffnung im Rahmen eines OPEN GALLERY DAY...
Meistgelesen in Ausstellungen
Fette Beute. Reichtum zeigen
Mit der Ausstellung „Fette Beute“ widmet sich das...
Bau-Kunst-Bilder: Der
Zum 50. Jubiläum des Kulturpalastes zeigen Fotografien von...
URBANE (DE)KODIERUNGEN Claudia
In ihren für diese Ausstellung erarbeiteten Konzepten bewegen...
  • Lovis Corinth, Heimkehrende Bacchanten, 1898, Von der Heydt-Museum, Wuppertal, Foto: Von der Heydt-Museum, Wuppertal
    Lovis Corinth, Heimkehrende Bacchanten, 1898, Von der Heydt-Museum, Wuppertal, Foto: Von der Heydt-Museum, Wuppertal
    Kunstmuseum Stuttgart
  • Wifredo Lam, La fiancée à Kiriwina, 1949, Fondation Marguerite et Aimé Maegh
    Wifredo Lam, La fiancée à Kiriwina, 1949, Fondation Marguerite et Aimé Maegh
    Kunstmuseum Stuttgart
  • Ernst Ludwig Kirchner, Totentanz der Mary Wigman, 1926/28, Courtesy Galerie Henze & Ketterer, Wichtrach / Bern
    Ernst Ludwig Kirchner, Totentanz der Mary Wigman, 1926/28, Courtesy Galerie Henze & Ketterer, Wichtrach / Bern
    Kunstmuseum Stuttgart
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet