• Menü
    Stay
Schnellsuche

Koller Auktionen

AUKTIONSNACHBERICHT Auktionen in Zürich: 18. – 22. September 2017

Koller Auktionen

Lebhafte Auktionen für Alte Meister und Antiquitäten bei Koller
Die Auktionswoche für alte Kunst bei Koller in Zürich verzeichnete beindruckende Resultate. Das Angebot sorgte für eine aktive Beteiligung der Bieterinnen und Bieter. Sowohl für bildende als auch für angewandte Kunst gingen Objekte von Renaissance bis ins 19. Jahrhundert erst im sechsstelligen Bereich in neuen Besitz. „Trotz Höhenflug der modernen und zeitgenössischen Kunst, wurde in dieser Auktionsserie ein anhaltendes, gar anziehendes Interesse an Kunst vergangener Jahrhunderte offensichtlich“, sagt Cyril Koller, Präsident von Koller Auktionen. „Die Gebote lagen insbesondere für qualitativ hochwertige Objekte aus Privatsammlungen hoch.”

DIRCK VAN BABUREN (um 1594 Utrecht 1624)
Violinspieler mit Weinglas. 1623.
Öl auf Leinwand. 80.4 x 67.1 cm.

Eines der seltenen Porträts des von Caravaggio inspirierten niederländischen Meisters, Dirck van Baburen, konnte anlässlich der Auktion für Gemälde Alter Meister am 22. September bei über einer halben Million Schweizer Franken zugeschlagen werden. Der Künstler schuf das Porträt eines Geigenspielers während einer kurzen und faszinierenden Periode der niederländischen Malerei. Er war Teil einer von 1621 – 1626 dauernden Künstler-Bewegung in Utrecht, dessen Mitglieder im Anschluss an eine Studienreise nach Rom den dramatischen Stil Caravaggios (1571 – 1610) übernahmen. Die Werke dieser sogenannten “Utrechter Caravaggisti“ sind an ihrem Chiaroscuro-Effekt mit beleuchteten Objekten vor dunklem, monochromem Hintergrund zu erkennen. Da van Baburen bereits mit dreissig Jahren starb, sind nur wenige Gemälde von ihm bekannt, weshalb umso aktiver und lebendiger für das kürzlich wiederentdeckte Gemälde geboten wurde.
Verkauft für CHF 595 000

IVAN KONSTANTINOVICH AIVAZOVSKY (um 1594 Feodosia 1624)
Bewegte Meeransicht mit steiler Küste bei Sonnenuntergang. 1883. Öl auf Leinwand. 66 x 103 cm.

Ein wichtiges Werk des russischen Malers Ivan Konstantinovich Aivazovsky erzielte ebenso über eine halbe Million Schweizer Franken. “Bewegte Meeransicht mit steiler Küste bei Sonnenuntergang“ (1883) dokumentiert Aivazovsky’s meisterlichen Pinselstrich und sein Gespür für Effekte. Dies bewog mehrere Kenner zu Geboten, wobei das letzte bei CHF 618 500 zu stehen kam. Ein weiteres Highlight der Auktion war eine charmante Genreszene aus dem 19. Jh. von Carl Spitzweg. Das kleinformatige, nur 30 x 14 cm grosse, jedoch sehr typische Bild erreichte einen Gegenwert von CHF 300 500 (Lot 3218).
Verkauft für CHF 618 500

RUSSISCHES SILBER – GROSSES INTERESSE AN ZARENKOVSHS
Mit einem Gesamtwert von 375 000 Schweizer Franken war auch die Versteigerung der Sammlung F.F. Uthemann von wichtigem russischen Silber sehr erfolgreich. Die Sammlung, die anlässlich der Silberauktion vom 21. September veräussert wurde, enthielt 11 Silberobjekte aus dem 17. bis 19. Jahrhundert, darunter Auftragsarbeiten der Zaren.

Die Top-Lose darunter waren zwei Geschenkskovshs aus dem 17. Jahrhundert, welche die russischen Zaren ihren Untertanen als Dank für ihre loyalen Dienste überreichten. Einer davon von Alexander von Russland und der andere von Ivan V und Peter dem Grossen. Kovshs dieser Art sind äusserst rar, auf dem Kunstmarkt praktisch nicht erhältlich und ausserhalb von Museen fast nicht vorzufinden, weshalb sie für über das Vierfache ihrer Schätzung bei für CHF 164 900 und 152 900 verkauft wurden.

HIGHLIGHTS DER MÖBELAUKTION
Die Möbelauktion offerierte eine norditalienische, vielfarbig bemalte Rokoko-Kommode, die für eindrückliche CHF 408 500 in neuen Besitz ging. Die Kommode aus einer italienischen Privatsammlung zeichnete sich nicht nur durch ihren exzellenten Zustand aus, sondern kann auch als eines der qualitätsvollsten Objekte ihrer Art gelten. Aus dem speziell kuratierten Bereich “von Barock bis Belle Époque“ stachen schliesslich zwei Lose hervor: Das Paar italienischer neoklassizistischer Marmor-Vasen nach einem Modell von Giovanni Battista Piranesi brachte es auf einen Gegenwert von CHF 132 500 und der Pierre Roussel zugeschriebene Louis-XV-Damen-Schreibtisch mit Marqueterie auf 101 300 Schweizer Franken.






  • 27.10.2017
    Presse »
    Koller Auktionen AG, ZÜRICH »

    AUKTIONSNACHBERICHT Auktionen in Zürich: 18. – 22. September 2017



Neue Kunst Nachrichten
Schloss Senden wird erneut
Hochrechteckfenster, Dreistaffelgiebel und Abtrittanlage...
The Most Celebrated Modern
BLENHEIM, Ontario (19 July 2019) – RM Sotheby’s...
Die Ostfassade der
In diesen Tagen erreicht Pfarrer Dr. Jochen Denker ein...
Meistgelesen in Nachrichten
Schloss Senden wird  

Hochrechteckfenster, Dreistaffelgiebel und

SØR Rusche  

Die SØR Rusche Collection wurde von vier Generationen der

Großes Besucherplus  

Bilanz der ART&ANTIQUE Hofburg Vienna 2013:

  • Lot 3037 - A182 Gemälde Alter Meister  BABUREN, DIRCK VAN  (um 1594 Utrecht 1624)  Violinenspieler mit Weinglas. 1623.  Öl auf Leinwand.  Verkauft für CHF 500 000 (exkl. Aufgeld)
    Lot 3037 - A182 Gemälde Alter Meister BABUREN, DIRCK VAN (um 1594 Utrecht 1624) Violinenspieler mit Weinglas. 1623. Öl auf Leinwand. Verkauft für CHF 500 000 (exkl. Aufgeld)
    Koller Auktionen AG, ZÜRICH
  • 3206 IVAN KONSTANTINOVICH AIVAZOVSKY (1817 Feodosija 1900) Bewegte Meeresansicht mit steiler Küste bei Sonnenuntergang. 1883. Öl auf Leinwand. 66 x 103 cm. Schätzung: CHF 460 000 – 560 000 Auktion am 22. September 2017
    3206 IVAN KONSTANTINOVICH AIVAZOVSKY (1817 Feodosija 1900) Bewegte Meeresansicht mit steiler Küste bei Sonnenuntergang. 1883. Öl auf Leinwand. 66 x 103 cm. Schätzung: CHF 460 000 – 560 000 Auktion am 22. September 2017
    Koller Auktionen AG, ZÜRICH
  • GESCHENKSKOVSH VON ALEXEI I Russland 1667/68.  Teilvergoldet. Mit mittig eingraviertem, gekröntem Doppeladler-Medaillon.  Verkauft für CHF 164 900
    GESCHENKSKOVSH VON ALEXEI I Russland 1667/68. Teilvergoldet. Mit mittig eingraviertem, gekröntem Doppeladler-Medaillon. Verkauft für CHF 164 900
    Koller Auktionen AG, ZÜRICH
  • LACKKOMMODE “AU DECOR CHINOIS“ Louis XV, Venedig um 1730/40.  Verkauft für CHF 408 500
    LACKKOMMODE “AU DECOR CHINOIS“ Louis XV, Venedig um 1730/40. Verkauft für CHF 408 500
    Koller Auktionen AG, ZÜRICH
Bilderaktuell von Termine, Nachrichten u. Banner