• Menü
    Stay
Schnellsuche

Kunstmesse

Solo-Auftritt für die zeitgenössische Kunst: Am Donnerstag beginnt die ARTe 2018

  • Presse
    Solo-Auftritt für die zeitgenössische Kunst: Am Donnerstag beginnt die ARTe 2018
    26.02.2018
Kunstmesse

Als „erste eigenständige Messe für zeitgenössische Kunst in der Metropolregion Stuttgart“ war sie 2016 an den Start gegangen, damals noch im Doppel mit der Schwestermesse Antik & Kunst. Vom kommenden Donnerstag bis Sonntag wird die ARTe jetzt im Alleingang in der Messe Sindelfingen das Publikum begeistern: Mit Gegenwartskunst aus der Region und weit darüber hinaus bespielen die Messemacher vier Tage lang ein stilvoll inszeniertes Areal vom 7.000 Quadratmetern. Die junge ARTe – das steht fest – gilt heute als die Messe für zeitgenössische Kunst für die Metropolregion Stuttgart.

Gegenwartskunst wird ja eigentlich schon länger in der Messe Sindelfingen präsentiert: Schon vor mehreren Jahren wurden zeitgenössische Positionen im Obergeschoss der Messehalle als „moderner“ Bestandteil der Messe „Antik & Kunst“ gezeigt. Es war der damals mit ausstellende Künstler und Galerist Andreas Kerstan, der im Jahr 2015 die Idee vorbrachte, in Zusammenarbeit mit ihm der zeitgenössischen Kunst in der Messe Sindelfingen ein ganz eigenes Gesicht und einen profilierteren Kontext, vor allem aber einen eigenen Namen zu geben. Die Messemacher gingen das Wagnis ein – die Geburtsstunde der ARTe.

Im Januar 2016 ging das neu geschaffene, junge Format als erste eigenständige Messe für zeitgenössische Kunst in der Metropolregion Stuttgart an den Start, zunächst noch parallel zur gleichzeitig stattfindenden Antik & Kunst.

Das Messekonzept – zeitgenössische Positionen von ausgewählten Künstlern und Galerien, präsentiert in zwanglos-unkonventionellem, inspiriertem Ambiente als ein Kunsterlebnis in sich – avancierte zu einem Riesenerfolg: Mittlerweile gilt das Format als die Messe für zeitgenössische Kunst in der gesamten Metropolregion Stuttgart.

Und so präsentiert die ARTe nun auch zeitlich losgelöst von ihrer Schwestermesse Antik & Kunst mit einem eigenen Termin auf insgesamt 7.000 qm zeitgenössische Kunst für die Region – vom 1. bis 4. März 2018.

140 Aussteller aus dem In- und Ausland
140 Aussteller zeigen jetzt im Erd- wie auch Obergeschoss der Messe Sindelfingen die Vielfalt ihres Schaffens. Aufgelockert und unkonventionell kommt die Präsentationskulisse daher: Als „Boulevard“ zum Flanieren durch die Kunstlandschaft ist im Erdgeschoss der Messe eine Art „Allee“ geplant. Ein zwanglos- elegantes Ambiente, begleitet von edlen kulinarischen Genüssen, soll die Offerte für Kunstfreunde, Sammler und Lifestyler zu einem besonderen Kunsterlebnis in sich für alle Sinne machen. Neu im Konzept sind kostenlose Führungen durch die Messe, die von der Kunsthistorikerin Dr. Anette Ochsenwadel angeboten werden.

Kunst von hier und weiter her
Die auf der mehr als verdoppelten Fläche gezeigte Kunst erstreckt sich von der Malerei und Zeichnung über die Fotografie und Collage bis hin zum Skulpturenwerk. Bei der Auswahl der teilnehmenden Künstler, so berichtet „Impresario“ Kerstan, hat eine Jury entschieden: „Wir geben auf der ARTe sowohl bereits etablierten Künstlern aus der Region und darüber hinaus als auch den vielversprechende Talenten der Szene und deren neuen, frechen künstlerischen Konzepten eine Bühne.“ Auch geografisch ist das Spektrum der 140 ausstellenden Kunstschaffenden breit aufgestellt: „Es kommen Künstler und Galerien sowohl aus der Region als auch darüber hinaus, zusätzlich dürfen wir auch Künstler und Galerien aus dem Ausland begrüßen.“

Spannender Eröffnungstalk
Den Auftakt für das neue Messe-Solo bildet die feierliche Eröffnung am Abend des 1. März, bei der auch ein spannender Eröffnungstalk geplant ist: Zusammen mit dem bekannten TV-Moderator Markus Brock werden Messechef Ralph Hohenstein und Andreas Kerstan sowie die Schweizer Galeristin und Künstlerin Inge Louven und die Künstlerin Petra Rös- Nickel aus Ellerhoop bei Hamburg an der ARTe-Sektbar vor den Eröffnungsgästen über zeitgenössische Kunst und den Kontext einer Messe sprechen.

Charity mit Live-Painting
Auch die Charity-Aktion Art4Kids wird auf der ARTe weitergeführt: In diesem Jahr profitiert die ARTe mit der BAOBAB CHILDREN FOUNDATION, einer NGO, die sich für den Aufbau eines Jugendausbildungszentrums in Ghana einsetzt. Der ghanaische Maler Godwin Adjei Sowah wird am Art4Kids-Stand als Live-Painter auftreten und seine Werke sowie die seiner Schüler zum Verkauf anbieten. Der Erlös kommt der Ausstattung der Ateliers in der Schule der BAOBAB CHILDREN FOUNDATION zugute.

Die ARTe 2018 findet vom 1. bis 4. März in der Messe Sindelfingen statt. Den Auftakt bildet eine festliche Vernissage mit anschließendem Eröffnungstalk am 1.3. von 17 bis 21 Uhr. Am Freitag und Samstag ist die Messe von 11 bis 20 Uhr geöffnet, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 10 €, ermäßigt 8 €. Für Kinder unter 16 Jahren ist der Eintritt frei.






  • 26.02.2018
    Presse »
    Messe Sindelfingen »

    Die ARTe 2018 findet vom 1. bis 4. März in der Messe Sindelfingen statt. Den Auftakt bildet eine festliche Vernissage am 1.3. von 17 bis 21 Uhr. Am Freitag und Samstag ist die Messe von 11 bis 20 Uhr geöffnet, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 10 €, ermäßigt 8 €. Für Kinder unter 16 Jahren ist der Eintritt frei.

     

    Do. 17 - 21 Uhr
    Fr. - So. 11 - 18 Uhr

    Messe Sindelfingen GmbH & Co. KG
    Mahdentalstr. 116
    71065 Sindelfingen



Neue Kunst Nachrichten
117.800 Euro für seltene
Eine der wenigen noch erhaltenen deutschen Chiffriermaschinen...
SPITZE: HOCHBEDEUTENDER
SILBER Das alles überstrahlende Highlight wurde ein...
Ketterer‘s 100: Online Only-
München, 2. Juni 2020, (kk) – Das Online-...
Meistgelesen in Nachrichten
117.800 Euro für  

Eine der wenigen noch erhaltenen deutschen

Design in Frankreich  

Eine Ausstellung besuchen, die ästhetische und zugleich

Im Kunsthaus Zürich  

Workshops, Führungen, Exkursionen und Gespräche unter dem

  • ((Bild ARTe Messepublikum; Bildnachweis: Messe Sindelfingen)): Publikumsliebling: Die junge Kunstmesse ARTe feiert seit ihrem Start im Jahr 2016 große Erfolge.
    ((Bild ARTe Messepublikum; Bildnachweis: Messe Sindelfingen)): Publikumsliebling: Die junge Kunstmesse ARTe feiert seit ihrem Start im Jahr 2016 große Erfolge.
    Messe Sindelfingen
  • ((Bild Inge; Bildnachweis: Inge Louven, Galerie Atelier TonArt)): Beim Eröffnungstalk wie auch als Ausstellerin auf der ARTe mit dabei: Die Schweizer Galeristin und Künstlerin Inge Louven.
    ((Bild Inge; Bildnachweis: Inge Louven, Galerie Atelier TonArt)): Beim Eröffnungstalk wie auch als Ausstellerin auf der ARTe mit dabei: Die Schweizer Galeristin und Künstlerin Inge Louven.
    Messe Sindelfingen
  • ((Bild Messegang ARTe; Bildnachweis: Messe Sindelfingen)): „Kunstvolles“ Flanieren: Der Besuch der ARTe ist ein Kunsterlebnis in sich.
    ((Bild Messegang ARTe; Bildnachweis: Messe Sindelfingen)): „Kunstvolles“ Flanieren: Der Besuch der ARTe ist ein Kunsterlebnis in sich.
    Messe Sindelfingen
  • ((Bild Godwin Adjei Sowah; Bildnachweis: Godwin Adjei Sowah)): Stellt aus und zeigt Live-Painting auf der ARTe: Der ghanaische Maler Godwin Adjei Sowah.
    ((Bild Godwin Adjei Sowah; Bildnachweis: Godwin Adjei Sowah)): Stellt aus und zeigt Live-Painting auf der ARTe: Der ghanaische Maler Godwin Adjei Sowah.
    Messe Sindelfingen