• Menü
    Stay
Schnellsuche

WENDL – Rudolstadt

Nachbericht zur 94. Auktion

WENDL – Rudolstadt

Bei Wendl brannte die Luft. Nicht nur aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen, sondern auch bei so manchem Bietgefecht der dreitägigen Sommerauktion (20.–22. Juni 2019). Das aus anhaltinischem Privatbesitz eingelieferte qualitätvolle Silber-Kernstück, entworfen von Josef Hoffmann für die Wiener Werkstätte, kletterte nach langem Kampf zwischen Internet- und Telefonbietern von 5.500 € auf stolze 47.350 €*.

Schon der Auktionsstart mit der Kategorie "Asiatika" war verheißungsvoll und temporeich. Katalognummer 1, ein chinesischer Wandteller mit Tier- und Blumenmalerei, kletterte von 60 € auf 850 €. Ähnlich ging es weiter. Los 20, ein Email-Teekännchen, wurde für 1.570 € (Limit 60 €) versteigert oder Los 33, ein großer chinesischer Teller vom Ende des 19. Jh. mit goldenen Drachen auf tiefblauem Fond, verzehnfachte seinen Aufrufpreis und erbrachte 2.910 €. Bei den Bronzen stand ein lebensgroßes Schwanenküken des Tier-Bildhauers August Gaul besonders im Fokus und konnte von 550 auf 5.585 € gesteigert werden. Zwei stilisierte Figurengruppen der Künstlerin Eleonore Gerber-Sporleder – "Großer Akt einer Wasserträgerin" und "Sitzende" – kletterten auf 2.300 und 1.820 € (Limite 750 und 280 €).
Die Kategorie "Kleinodien" lockte mit einem 5 x 6,5 cm kleinem und äußerst feinem Mikromosaik, auf dem die Tauben des Plinius dargestellt sind. Der Hammer fiel hier bei 1.580 € (Limit 330 €).

Dass der Spielzeugmarkt brach liegt, konnte man beim Zuschlag des seltenen Charakterjungen von Franz Schmidt & Co. nicht behaupten. In rasender Schnelle boten sich Internet- und Telefonbieter gegenseitig hoch, bis bei 13.360 € der Zuschlag erteilt wurde (Limit 390 €). Dass erzgebirgische Volkskunst kein Saisonartikel ist, zeigte der Zuschlag der dort hergestellten Deckenspinne (Limit 390 €, Zuschlag 2.430 €). Zwei eher unscheinbare barocke englische Stoffpüppchen kletterten von 240 € auf 850 €, eine Puppe aus dem Haus Jules Steiner stieg von 500 € auf 1.700 €. Fast alle Objekte dieser Kategorie wurden verkauft.
"Viel Teppich für sein Geld" erwarb der Ersteigerer des außergewöhnlich großen persischen Medaillonteppichs, der für 2.670 € (Limit 1.200 €) das Haus verlies. Sieben Personen wurden benötigt, um das ca. 36 m²-messende, handgeknüpfte Stück zu tragen.

Ein gefüllter Auktionssaal und sehr aktive Internetbieter erfreuten die Auktionatorinnen Anke und Julia Wendl bei der wie immer starken Kategorie Porzellan am dritten Versteigerungstag. Die Gothaer Ansichtentasse mit dem Porträt des Herzogs August von Sachsen-Gotha-Altenburg errang nach hartem Kampf ein im Saal anwesender Privatsammler für 3.400 € (Limit 390 €). Bei Los 2908, einer KPM-Tasse im etruskischen Stil aus dem frühen 19. Jh., konnte die Auktionatorin anfangs nicht so schnell zählen, wie sich die Internetbieter in die Höhe klickten. Auch hier fiel erst bei 3.400 € der Hammer (Limit 240 €). Sehr gute Zuschläge erhielten durchweg die hochwertigen Porzellane aus dem Nachlass des 2012 verstorbenen Wirtschaftswissenschaftlers Professors Dr. Klaus von Wysocki. Auf Teil II dieser Sammlung darf man sich im Oktober freuen.

"Und ewig lockt das Weib". Wie zum Beweis dafür stehen zwei Porzellangemälde der KPM Berlin: "Psyche" (Limit 600 €, Zuschlag 4.000 €) sowie ein sinnlicher Frauenakt (Limit 650 €, Zuschlag 2.670 €). Auch bei den Gemälden erregten die Darstellungen schöner Frauen die Bietergemüter.
Für stolze 12.140 € wurde die Gerhard von Kügelgen zugeschriebene "Medea mit ihren zwei Söhnen" (Limit 3.900 €) versteigert. Für das Mädchenbildnis eines unbekannten Nazareners fiel bei 10.930 € der Hammer (Limit 1.800 €). In vielerlei Hinsicht ungewöhnlich ist die barocke Darstellung der Kleopatra. Unerwartet hoch kletterte das mit 6.000 € limitierte Gemälde. Es wurde für 13.360 € verkauft.
Ebenso reizte anderes "scharfes Gemüse" die sonnigen Gemüter. Für einen 93 Jahre alten Kohlrabi, den Max Feldbauer im Jahr 1926 malte, wurden 1.940 € geboten (Limit 800 €). Nicht weniger begehrt waren zeitlose Landschaften, darunter "Die Sternbrücke und die Kegelbrücke bei Weimar", die um 1885 vom Weimarer Maler Christian Rohlfs auf die Leinwand gebracht wurde (Limit 550 €, Zuschlag 3.640 €) oder Alexander von Szpingers "Heuwagen", ein Maler, der ebenfalls der Weimarer Malerschule zuzuordnen ist (Limit 460 €, Zuschlag 2.670 €). Die dem Maler Gustave Loiseau zugeschriebene "Bretagne-Küstenlandschaft" wurde für 7.290 € verkauft.

*Zuschläge sind inkl. Aufgeld (18% + MWSt) und auf volle 10 Euro-Schritte gerundet angegeben.

Auktionshaus Wendl






  • 10.07.2019
    Presse »
    Kunstauktionshaus Martin Wendl »

    Nachbericht: Auktionsdaten
    Titel 94. | Sommerauktion 2019
    Datum 20.06.2019, 13:00 Uhr – 22.06.2019



Neue Kunst Nachrichten
Universalmuseum Joanneum
Das Universalmuseum Joanneum trauert um den Sammler und Mäzen...
GEFRAGTE KUNST Rückblick zum
Die enorme Vielfalt des Dorotheum-Angebotes – mit über...
25'000! Turner Das Meer
Der berühmte britische Maler Joseph Mallord William Turner (...
Meistgelesen in Nachrichten
Sommer-Kunstmesse „  

Gestern Abend eröffnete Bürgermeister DI Wolfgang

Virtuose Stickkunst  

Ab sofort ist der bedeutende Schatz an bestickten

Universalmuseum  

Das Universalmuseum Joanneum trauert um den Sammler und

  • 6-teiliges Kernstück, JOSEF HOFFMANN - WIENER WERKSTÄTTE. A Viennese Silver 6-Piece Coffee- and Tea-Set by Wiener Werkstätte, designed by Josef Hoffmann. 1922 or later, minimal cracks from drying in the ivory, one small dent on the bottom of the coffee pot.Zuschlagspreis:	39.000 EUR
    6-teiliges Kernstück, JOSEF HOFFMANN - WIENER WERKSTÄTTE. A Viennese Silver 6-Piece Coffee- and Tea-Set by Wiener Werkstätte, designed by Josef Hoffmann. 1922 or later, minimal cracks from drying in the ivory, one small dent on the bottom of the coffee pot.Zuschlagspreis: 39.000 EUR
    Kunstauktionshaus Martin Wendl
  • GAUL, August: Lebensgroßes Schwanenküken. GAUL, August: Life-sized Sculpture of a Swan Chick. Patinated bronze, early 20th century. Zuschlagspreis:	4.600 EUR
    GAUL, August: Lebensgroßes Schwanenküken. GAUL, August: Life-sized Sculpture of a Swan Chick. Patinated bronze, early 20th century. Zuschlagspreis: 4.600 EUR
    Kunstauktionshaus Martin Wendl
  • Charakterjunge, FRANZ SCHMIDT & Co in Originalkarton. A Franz Schmidt & Co Character Doll of a Boy in its Original Box, ca. 1912. Some colour missing to the body, three fingers missing, minor damage to the carton. Zuschlagspreis:	11.000 EUR
    Charakterjunge, FRANZ SCHMIDT & Co in Originalkarton. A Franz Schmidt & Co Character Doll of a Boy in its Original Box, ca. 1912. Some colour missing to the body, three fingers missing, minor damage to the carton. Zuschlagspreis: 11.000 EUR
    Kunstauktionshaus Martin Wendl
  • Tasse im etruskischen Stil, KPM BERLIN. A Early 19th Century KPM Berlin Cup with Decorations in the Etruscan Style. 1813 or later, small firing crack at the mouth, restoration at the saucer. Zuschlagspreis:	2.800 EUR
    Tasse im etruskischen Stil, KPM BERLIN. A Early 19th Century KPM Berlin Cup with Decorations in the Etruscan Style. 1813 or later, small firing crack at the mouth, restoration at the saucer. Zuschlagspreis: 2.800 EUR
    Kunstauktionshaus Martin Wendl
  • Bildplatte. KPM BERLIN Ende 19. Jahrhundert, sehr feine farbige Bemalung, unsigniert, "Psyche", das wunderschöne Mädchen der griechischen Mythologie, Personifikation der menschlichen Seele Zuschlagspreis:	3.300 EUR
    Bildplatte. KPM BERLIN Ende 19. Jahrhundert, sehr feine farbige Bemalung, unsigniert, "Psyche", das wunderschöne Mädchen der griechischen Mythologie, Personifikation der menschlichen Seele Zuschlagspreis: 3.300 EUR
    Kunstauktionshaus Martin Wendl
  • KÜGELGEN, Gerhard von zugeschrieben (1772 Bacharach - 1820 Dresden): "Medea mit ihren zwei Söhnen". Zuschlagspreis:	10.000 EUR
    KÜGELGEN, Gerhard von zugeschrieben (1772 Bacharach - 1820 Dresden): "Medea mit ihren zwei Söhnen". Zuschlagspreis: 10.000 EUR
    Kunstauktionshaus Martin Wendl
  • Nazarener: Mädchenbildnis. Nazarenes: Portrait of a Girl. Oil/canvas, blurred monogramm "F.OB." on the bottom right, 1st half of the 19th century, signs of age. Zuschlagspreis:	9.000 EUR
    Nazarener: Mädchenbildnis. Nazarenes: Portrait of a Girl. Oil/canvas, blurred monogramm "F.OB." on the bottom right, 1st half of the 19th century, signs of age. Zuschlagspreis: 9.000 EUR
    Kunstauktionshaus Martin Wendl
  • Flämischer Meister: Tod der Kleopatra. Flemish Master: Death of Cleopatra. Oil/canvas, unsigned, 17th century. Zuschlagspreis:	11.000 EUR
    Flämischer Meister: Tod der Kleopatra. Flemish Master: Death of Cleopatra. Oil/canvas, unsigned, 17th century. Zuschlagspreis: 11.000 EUR
    Kunstauktionshaus Martin Wendl
Bilderaktuell von Termine, Nachrichten u. Banner