• Menü
    Stay
Schnellsuche

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung "Fashion Material", 12.9.2019

Bocholt (lwl). Aus hunderten von Champagneretiketten und -korken schuf der Berliner Modekünstler Stephan Hann das Kleid „Madame Chandon“. Seine Kreationen aus Materialien wie Tetra Pak, Telefonbuchseiten oder Briefmarken stehen im Mittelpunkt der Ausstellung „Fashion Material“ im Textilwerk Bocholt. Ein letztes Mal lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Donnerstag (12.9.) um 18 Uhr zur Kuratorenführung mit prickelndem Getränk durch die Ausstellung in der Spinnerei des Textilwerks Bocholt ein.

Die Ausstellung „Fashion Material“ ist noch bis zum 6. Oktober im Textilwerk zu sehen.






  • 12.09.2019
    Ausstellung »
    TextilWerk Bocholt »

    Ort: LWL-Industriemuseum Textilwerk Bocholt, Spinnerei, Industriestraße 5

    Datum: Donnerstag (12.9.) 
    Zeit: 18 Uhr
    Kosten: 6 Euro

     

     

    Geöffnet:
    Dienstag bis Sonntag 10-18 Uhr sowie an Feiertagen.
    Letzter Einlass ist um 17.30 Uhr.

    Eintrittspreise: Erwachsene 3,00 €



Neue Kunst Ausstellungen
schrecklich schön
Die Geschichte des Elfenbeins ist zugleich eine Geschichte...
Das Zeppelin Museum will
Unter dem Titel Beziehungsstatus: offen. Kunst und Literatur...
Museum Karlsplatz Open
Karlsplatz Open Air, der Bauzaun, der den Umbau des Wien...
Meistgelesen in Ausstellungen
Fotoausstellung mit „
Eröffnung der Fotoausstellung mit „Sustainability...
Das Zeppelin Museum will Deine
Unter dem Titel Beziehungsstatus: offen. Kunst und Literatur...
Aenne Biermann: Up Close and
Das Tel Aviv Museum of Art zeigt in Zusammenarbeit und mit...
  • Zum Konsum verführt – Die Modelle Mademoiselle Chandon und Madame Chandon in der Ausstellung „Fashion Material“. Foto: LWL/ Betz
    Zum Konsum verführt – Die Modelle Mademoiselle Chandon und Madame Chandon in der Ausstellung „Fashion Material“. Foto: LWL/ Betz
    TextilWerk Bocholt