• Menü
    Stay
Schnellsuche

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung "Fashion Material", 12.9.2019

Bocholt (lwl). Aus hunderten von Champagneretiketten und -korken schuf der Berliner Modekünstler Stephan Hann das Kleid „Madame Chandon“. Seine Kreationen aus Materialien wie Tetra Pak, Telefonbuchseiten oder Briefmarken stehen im Mittelpunkt der Ausstellung „Fashion Material“ im Textilwerk Bocholt. Ein letztes Mal lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Donnerstag (12.9.) um 18 Uhr zur Kuratorenführung mit prickelndem Getränk durch die Ausstellung in der Spinnerei des Textilwerks Bocholt ein.

Die Ausstellung „Fashion Material“ ist noch bis zum 6. Oktober im Textilwerk zu sehen.






  • 12.09.2019
    Ausstellung »
    TextilWerk Bocholt »

    Ort: LWL-Industriemuseum Textilwerk Bocholt, Spinnerei, Industriestraße 5

    Datum: Donnerstag (12.9.) 
    Zeit: 18 Uhr
    Kosten: 6 Euro

     

     

    Geöffnet:
    Dienstag bis Sonntag 10-18 Uhr sowie an Feiertagen.
    Letzter Einlass ist um 17.30 Uhr.

    Eintrittspreise: Erwachsene 3,00 €



Neue Kunst Ausstellungen
Black & White and
Titanilla EisenhartArmin GöhringerJulia HaugenederBirgit...
Ausstellung: Gabriele
Nach den Vorgaben der aktuellen Coronaverordnung, wird eine...
Albert Leo Peil - Ein
Wir freuen uns, im Rahmen der 6. Biennale der Zeichnung den...
Meistgelesen in Ausstellungen
'The Clock Which Will
We are all going to die. The end is near. Second by second...
Eine englische Privatsammlung
Die Ausstellung umfasst den Epochenzeitraum von deutschem...
Design. Halt. Kunst.
Heiko Bartels, Andri Bischoff, Alexander Blank, EL ULTIMO...
  • Zum Konsum verführt – Die Modelle Mademoiselle Chandon und Madame Chandon in der Ausstellung „Fashion Material“. Foto: LWL/ Betz
    Zum Konsum verführt – Die Modelle Mademoiselle Chandon und Madame Chandon in der Ausstellung „Fashion Material“. Foto: LWL/ Betz
    TextilWerk Bocholt