• Menü
    Stay
Schnellsuche

Tabakrausch an der Elbe. Geschichten zwischen Orient und Okzident

Westlich der Dresdner Altstadt, deren Silhouette durch die Türme von Frauenkirche, Rathaus und Schloss dominiert wird, reckt sich ein moscheeartiges Gebäude mit Türmchen in den Himmel, die Minaretten ähneln: die frühere Zigarettenfabrik Yenidze, das spätere Tabakkontor Dresden. Der zur Zeit der Errichtung hochumstrittene, mittlerweile als Attraktion geltende Reklamebau verweist auf die mit der Orientzigarette verbundene Bedeutung Dresdens als Tabakhauptstadt Deutschlands.

Die Sonderausstellung im Stadtmuseum Dresden 2020 richtet, ausgehend von der Aneignung des Kolonialprodukts Tabak in Europa, ihren Blick auf das industriell gefertigte Massenkonsumgut Zigarette. Hierbei finden globale Netzwerke wie regionale Zurichtungen, technische Innovationen und Highlights der Produktwerbung Berücksichtigung. Raum finden ebenso die Bestrebungen der im Industrieland Sachsen frühzeitig entstandenen Lebensreformbewegung inklusive der Tabakgegner, die am Anfang eines Kulturwandels in der Gesellschaft stehen, der bis in die Gegenwart führt. Die Exposition wird 2021 auch im Industriemuseum Chemnitz – dem Kooperationspartner – gezeigt werden, wobei regionale Besonderheiten in Technik, Reklame und Konsum Berücksichtigung finden.






  • 16.04.2021 - 01.08.2021
    Ausstellung »
    Staatliche Kunstsammlung, Dresden »

    Öffnungszeiten
    Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr

    Ticketpreise
    Sonderausstellung Vermeer: 12 €
    Kombiticket Sonderausstellung Vermeer + Gemäldegalerie Alte Meister: 20 €
    Gemäldegalerie Alte Meister: 14 €

    Alle Sonderausstellungs- und Kombitickets sind Zeittickets und benötigen eine Vorausbuchung. Der Eintritt in die Sonderausstellung ist nicht im Tagesticket SKD enthalten. Für die Sonderausstellung gelten die üblichen Vergünstigungsregelungen.

    Alle Informationen zur Ausstellung sowie den Link zum Shop finden Sie unter www.skd.museum/vermeer.



Neue Kunst Ausstellungen
BAROCK MODERN
In einer rund 120 Gemälde, Skulpturen, Papierarbeiten und...
Justus Bier Preis für
Der Justus Bier Preis 2020 geht an Ute Stuffer und Axel Heil...
Schätze einer Familie:
Die noch erhaltenen Teile des schriftlichen...
Meistgelesen in Ausstellungen
Schätze einer Familie:
Die noch erhaltenen Teile des schriftlichen...
Justus Bier Preis für Kurator:
Der Justus Bier Preis 2020 geht an Ute Stuffer und Axel Heil...
Grosses Jubiläumsfest 25.
MT AHOY! Schiff läuft in Basel ein 23. September...
  • Reklameplakat der Zigarettenfabrik „Xanthi“, Chromolithografie, um 1905, Entwurf: F. Walther Scholz (1861-1910), Druck: Chromolithografische Anstalt vorm. Bäcker & Co., Stadtmuseum Dresden, SMD_SP_1981_06073
    Reklameplakat der Zigarettenfabrik „Xanthi“, Chromolithografie, um 1905, Entwurf: F. Walther Scholz (1861-1910), Druck: Chromolithografische Anstalt vorm. Bäcker & Co., Stadtmuseum Dresden, SMD_SP_1981_06073
    Staatliche Kunstsammlung, Dresden