• Menü
    Stay
Schnellsuche

Seladon Im Augenmerk

Carpet Diem: Textilien aus Persien – von Zar-baft bis Qalamkar

Seladon Im Augenmerk

Vortrag von Dr. Marie-Louise Nabholz-Kartaschoff, Basel
Persische Textilien aus der späten Qajaren-Zeit (1850-1925) weisen eine reiche Palette von verschiedensten Techniken, Darstellungen und Verwendungsarten auf. Die Vielfalt reicht von kostbaren Brokatgeweben (zar-baft) bis hin zu Druckstoffen (qalamkar). Diese sind – geschmückt mit floralen Motiven oder erzählerischen Darstellungen – in Form von Behängen und Kleidern ebenso wie als zeremonielle Speisetücher, Sattel-Decken oder gar Tierschmuck erhalten. Der reich bebilderte Vortrag vermittelt, anhand des Mediums Textilien, spannende Einblicke in die Kultur Persiens in der zweiten Hälfte des 19. und des beginnenden 20. Jahrhunderts.

Dr. Marie-Louise Nabholz-Kartaschoff studierte Ethnologie an der Universität Basel. Sie leitete von 1968 bis 2003 die Abteilung Asiatische Textilien am Museum der Kulturen Basel und führte Feldforschungen in Mallorca, Südchina, Thailand, Indien und Indonesien durch. Nach der Ausstellung „Pfauen, Blüten und Zypressen“ im Museum Rietberg (2005) hat sie sich erneut und intensiv mit persischer Textilkunst befasst.

Teilnahmegebühr & Anmeldung:
Carpet Diem am 01. August 2021 um 16 Uhr
Kostenbeitrag: 10,00 € pro Person
Es steht nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung. Für die Teilnahme vor Ort ist eine Anmeldung per E-Mail erforderlich an veranstaltungen@mfk-weltoffen.de. Anmeldeschluss: 30.07.2021 um 11 Uhr. Platzvergabe nach Eingang der Anmeldung.

Carpet Diem im Livestream verfolgen
Verfolgen Sie den Vortrag von Frau Dr. Nabholz-Kartaschoff am 01. August 2021 ab 16 Uhr live auf unserem YouTube-Kanal.
 






  • 01.08.2021
    Ausstellung »
    Museum Fünf Kontinente »

    Öffnungszeiten
    Di–So, 9.30–17.30 Uhr
    Feiertagsregelung unter museum-fuenf-kontinente.de
    Eintrittspreise
    finden Sie unter Öffnungszeiten & Tickets auf der
    Website des Museums: www.museum-fuenf-kontinente.de/services/öffnungszeiten.html



Neue Kunst Ausstellungen
Jadegleiche Porzellane
München, April 2021. »Seladon im Augenmerk. Jadegleiche...
Christina Chirulescu —
Die Nürnberger Künstlerin Christina Chirulescu (geb. in Sibiu...
Eins Komma Fünf
Physische Distanz zu anderen Personen zu halten,...
Meistgelesen in Ausstellungen
Ausstellung: Portraire
Drei Künstler – drei Herangehensweisen – ein...
Ron Mueck 25 Years of
Ron Mueck25 Years of Sculpture, 1996–2021, the artist...
Marcel Odenbach. So oder so
Mit der Ausstellung „Marcel Odenbach. So oder so...
  • Links: "sofreh"-Tuch für ein rundes Tablett, Stickerei, Durchmesser: 105 cm, Rasht, Anfang 20. Jahrhundert, Sammlung Ramezani./ Rechts: Armenisches Ehepaar mit Proetser und Neugeborenem, Qualamkar, Malerei und Druck auf Baumwolle, 240 x 120 cm, Isphahan, 1. Viertel des 20. Jahrhunderts, Sammlung Ramezani.
    Links: "sofreh"-Tuch für ein rundes Tablett, Stickerei, Durchmesser: 105 cm, Rasht, Anfang 20. Jahrhundert, Sammlung Ramezani./ Rechts: Armenisches Ehepaar mit Proetser und Neugeborenem, Qualamkar, Malerei und Druck auf Baumwolle, 240 x 120 cm, Isphahan, 1. Viertel des 20. Jahrhunderts, Sammlung Ramezani.
    Museum Fünf Kontinente