• Menü
    Stay
Schnellsuche

Images of the Present Untertitel 30 Jahre Dokumentarfotografie Förderpreise der Wüstenrot Stiftung

Die Dokumentarfotografie Förderpreise sind die bedeutendsten Auszeichnungen dieser Art in Deutschland. Sie richten sich an Fotografinnen und Fotografen, die sich mit Themen der realen Lebenswelt beschäftigen und sich mit zeitgenössischen Mitteln mit der Repräsentationsfunktion von Fotografie auseinandersetzen. Seit 1994 wird der Preis im zweijährigen Turnus von der Wüstenrot Stiftung in Kooperation mit dem Museum Folkwang in Essen an Absolventinnen und Absolventen von Hochschulen in Deutschland vergeben. Aus Anlass des 30-jährigen Bestehens präsentiert THE GÄLLERY erstmals einen repräsentativen Überblick über drei Jahrzehnte Dokumentarfotografie in Deutschland.

»Images of the Present« zeichnet die Entwicklung dokumentarischer Konzepte seit den frühen 1990er-Jahren anhand ausgewählterWerke der Preisträgerinnen und Preisträger nach. In der Ausstellung werden mit den Kapiteln »Beziehungsnetze des Porträts«, »Gesellschaft in Bewegung« und »Politische Landschaften« drei wichtige Themenfelder vorgestellt, um die einige Werkgruppen der 56 bisher ausgezeichneten Preisträgerinnen und Preisträger kreisen. Die thematische Gruppierung der Arbeiten zeigt nicht nur verschiedene Zugriffe auf die Themen. Sichtbar werden auch sich wandelnde Bildstrategien, künstlerische Haltungen und mediale Übersetzungen vom gerahmten Bild bis hin zur Multimedia-Installation. Darüber hinaus fordern die Arbeiten der Dokumentarfotografie Förderpreise unseren Blick heraus, das Fotografierte mit den alltäglich auf uns einströmenden Medienbildern abzugleichen und unsere eigene Perspektive auf die Gegenwart zu befragen.

Mit Arbeiten von Andrea Diefenbach, Ulrich Gebert, Kirill Golovchenko, Susanne Hefti, Verena Jaekel, Christian Kasners, Jens Klein, Sara-Lena Maierhofer, Paula Markert, Nicola Meitzner, Maziar Moradi, Arne Schmitt, Julia Sörgel, Andrzej Steinbach, Albrecht Tübke, Malte Wandel und Tobias Zielony.

Eintritt frei

Der freie Eintritt wird ermöglicht durch die Wüstenrot Stiftung.






  • 12.12.2023 - 18.02.2024
    Ausstellung »
    Staatsgalerie Stuttgart »

    Öffnungszeiten
    10.00 – 17.00 Uhr

    Abendöffnung
    Donnerstags 10.00 – 20.00 Uhr

    Montags geschlossen

    Tickets
    8 € / 6 €  inklusive Sammlung

    Ausstellungsführungen
    Do | 18.30 – 19.30 Uhr | 5 € / 2,50 €

    So | 14.00 – 15.00 Uhr | 5 € / 2,50 €

    Führungen finden aktuell mit max. 9 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt.
     



Neue Kunst Ausstellungen
The Venice Glass Week
The Venice Glass Week, Italiens führendes Festival für die...
Gustav-Weidanz-Preis
Die Preisträger*innen des Gustav-Weidanz-Preises für Plastik...
Flowers Forever. Blumen
Das Bucerius Kunst Forum präsentiert mit Flowers Forever....
Meistgelesen in Ausstellungen
American Pop Art 2011 - in der
Am 21.10.2011 ist es soweit: Die Kunsthandlung & Galerie...
Im Schein von Rauch und Flamme
Tirol meets Kalifornien: Florian Raditsch hinterfragt die...
UKIYOENOW. Tradition und
Ab 26. Oktober 2019 rocken Kiss, Iron Maiden und David Bowie...
  • Andrea Diefenbach, Ohne Titel, aus der Serie: Land ohne Eltern, 2007 © Andrea Diefenbach
    Andrea Diefenbach, Ohne Titel, aus der Serie: Land ohne Eltern, 2007 © Andrea Diefenbach
    Staatsgalerie Stuttgart
  • Kirill Golovchenko, Ohne Titel, aus der Serie: Der ukrainische Durchbruch, 2008 © Kirill Golovchenko
    Kirill Golovchenko, Ohne Titel, aus der Serie: Der ukrainische Durchbruch, 2008 © Kirill Golovchenko
    Staatsgalerie Stuttgart
  • Tobias Zielony, Andreas, aus der Serie: Big Sexyland, 2006 © Tobias Zielony und KOW Berl
    Tobias Zielony, Andreas, aus der Serie: Big Sexyland, 2006 © Tobias Zielony und KOW Berl
    Staatsgalerie Stuttgart