• Menü
    Stay
Schnellsuche

Donaueschingen

Lichtspiele im Museum Biedermann

Donaueschingen

Werke des 1974 in Pretoria geborenen Künstlers Wim Botha ergänzen diese Schau. In seinen Skulpturen finden sich viele Verweise auf kunsthistorische oder religiöse Motive sowie soziologische Aspekte. In seiner Jugend erlebte er Korruption und Apartheid in Südafrika, eine Gesellschaft in der nichts ist, wie es scheint. Das Thema Täuschung beschäftigt ihn daher in seinen Arbeiten. Seine jüngsten Installationen bestehen aus weißem Polystyrol, Holz und Neonröhren und heißen "Solipsis", ein Begriff aus der Philosophie, der meint, dass nur das eigene Ich als existierend anerkannt wird und alles andere allein dessen Vorstellung entspringe. Botha schafft elegant geschwungene Skulpturen, die den Flügeln von Vögeln ähneln, umkreist von gebündelten Leuchtstoffröhren, die ein gleißendes Licht erzeugen.

Daneben werden vom 16. März bis 29. Juni im Leseraum Bilder von Martin Kasper gezeigt. Der 1962 in Schramberg geborene Künstler, hat in Karlsruhe an der Kunstakademie studiert, ist Gastdozent in Straßburg und lebt in Freiburg. Treppenaufgänge, Leuchter und vor allem leere Innenräume von besonderen Gebäuden aus bestimmten Perspektiven haben es diesem Maler angetan. In großartigen, visuellen Kompositionen erzählt er die Geschichte dieser Häuser. Kasper hat auch die Räume des ehemaligen Kinos gemalt, kurz bevor es zum Museum Biedermann umgebaut wurde.

Homo universalis – Willkommen im Museum Biedermann!
Ein performatives Fotoprojekt von Wolf Nkole Helzle Schon bei der Eröffnung der Ausstellung "Lichtspiele im Museum Biedermann" sowie an bestimmten Tagen und Events in deren weiteren Verlauf, sind die Besucher eingeladen, Teil des weltweiten, performativen Fotoprojektes "Homo universalis" von dem social media artist Wolf Nkole Helzle zu werden. Ein zentrales Thema in dessen künstlerischer Auseinandersetzung ist die Frage nach der Beziehung zwischen Individuum und Kollektiv. Dazu fotografiert er seit den 1990er Jahren weltweit Gesichter (mittlerweile über 35.000 Portraits aus verschiedenen Ländern) und führt deren Abbilder zu einem gemeinsamen Ganzen zusammen. Dabei sucht Wolf Nkole Helzle stets den persönlichen Kontakt. "Ich möchte die Leute miteinbinden, damit sie nah an der Kunst sind. (…) Letztlich ist der Mensch selbst das größte Kunstwerk", erläutert er.

Anlässlich des fünfjährigen Jubiläums des Museum Biedermann ist der Künstler eingeladen ein wachsendes, gemeinsames Portrait der Freunde, Besucher, Gäste, Kooperationspartner und Mitwirkenden des Museum Biedermann zu entwickeln. Ab Juli werden die ersten Einzel- und Gruppenportraits im Leseraum präsentiert, die sich in einem Work in Progress bis zum Ende der Jubiläumsausstellung durch weitere Gruppen zunehmend verdichten und in einem gemeinsamen multiplen Portrait zusammengeführt werden, das am Ende das einzigartige "Gesicht" des Museum Biedermann repräsentiert.






  • 16.03.2014 - 18.01.2015
    Ausstellung »
    Mu­seum Art Plus »

    Dienstag - Sonntag: 11 Uhr - 17 Uhr

    Montag (außer an Feiertagen): geschlossen

    An den folgenden Tagen ist das Museum Biedermann geschlossen:
    Heiligabend und 1. Weihnachtstag
    Silvester und Neujahr

    Eintrittspreise:
    Erwachsene: € 5,00
    SeniorInnen, Menschen mit Behinderung (eingetragende Begleitperson Eintritt frei), Jugendliche, Auszubildende u. StudentInnen: € 3,00
    Kinder und Jugendliche bis 12 Jahre Eintritt frei



Neue Kunst Ausstellungen
Vivida Brillante Luzia
Zuerst möchten wir allen interessierten Besucherinnen und...
Sticker Album
These small pieces of adhesive paper transcend their...
Frieze Invitation: No.9
Vadehra Art Gallery presents the first solo exhibition of...
Meistgelesen in Ausstellungen
Vivida Brillante Luzia Imhof
Zuerst möchten wir allen interessierten Besucherinnen und...
VILLA KARBACH Wie der
Eine Kunst-& Naturexpedition über den Traunsee mit dem...
Im Schein von Rauch und Flamme
Tirol meets Kalifornien: Florian Raditsch hinterfragt die...
  • Matthew Radford Red Bus II, 1995 Öl auf Leinwand 198,5 x 244,5 cm   Copyright: Margit Biedermann Foundation, Donaueschingen und Matthew Radford
    Matthew Radford Red Bus II, 1995 Öl auf Leinwand 198,5 x 244,5 cm Copyright: Margit Biedermann Foundation, Donaueschingen und Matthew Radford
    Mu­seum Art Plus
  • Museum Biedermann LICHTSPIELE 2014 Werke von Wim Botha
    Museum Biedermann LICHTSPIELE 2014 Werke von Wim Botha
    Mu­seum Art Plus
  • Museum Biedermann LICHTSPIELE 2014 Lichttrommeln von Annette Sauermann
    Museum Biedermann LICHTSPIELE 2014 Lichttrommeln von Annette Sauermann
    Mu­seum Art Plus
  • Lichtspiele Sauermann, grüne Lichtspiele
    Lichtspiele Sauermann, grüne Lichtspiele
    Mu­seum Art Plus