• Menü
    Stay
Schnellsuche

Memory Lab.

Photography Challenges History

Memory Lab.

Eine Ausstellung des Europäischen Monats der Fotografie
Mit Arbeiten von: Tanja Boukal (A), Steven Cohen (ZA) & Marianne Greber (A), Marcell Esterházy (H), Anna Jermolaewa (RUS), Noro Knap (SK), Tatiana Lecomte (F), Andreas Mühe (D), Erwin Olaf (NL), Gábor Ősz (H), Marija Mojca Pungercar (SLO), Aura Rosenberg (USA), Lina Scheynius (S), Juraj Starovecký (SK)

Der „Europäische Monat der Fotografie“ feiert 2014 nicht nur sein zehnjähriges Bestehen sondern auch die Erweiterung seines Netzwerkes um einen neuen Partner, das Fotofestival Athen. Die Partnerstädte nehmen das diesjährige Gedenkjahr zum Anlass, sich in ihrer gemeinsamen Ausstellung auf 100 Jahre intensive Geschichte einzulassen.

Beladen mit einem schweren historischen Erbe (zwei Weltkriege, Zerfall in Ost und West, Bürgerkrieg im ehemaligen Jugoslawien …), setzen sich KünstlerInnen auch zu Beginn des 21. Jahrhunderts mit der Vergangenheit ihrer (Heimat-)Länder auseinander, reflektieren subjektive Erfahrungen und machen so die offizielle Historie und deren Auswirkungen nachvollziehbar.

Welche Bedeutung hat das fotografische Bild in Bezug auf die Konstruktion von Vergangenheit und Geschichte? Wie wird die Distanz zwischen damals und heute, zwischen aktuellen und vergangenen Lebensverhältnissen überwunden, welche „Wirklichkeit“ generiert sich hierbei? Gerade bei der Hinterfragung des bildlichen Gedächtnisses, beim Formulieren von Erinnerung zeigt sich die Herausforderung, die sowohl in der künstlerischen Gestaltung als auch in der Betrachtung liegt: Bilder, die an unser Erinnerungsvermögen appellieren, vergegenwärtigen das Vergangene, verlangen zugleich aber auch, dass wir uns in der Erinnerung daran der eigenen Gegenwart bewusst sind.

Die ausgewählten, oftmals sehr persönlichen Arbeiten verdeutlichen, dass Geschichte stets aus mehreren Komponenten besteht – dem Geschehen an sich, seiner (Re-)Konstruktion und letztlich aus uns, die Vergangenes aus dem Heute zu verstehen versuchen.






  • 28.10.2014 - 21.03.2015
    Ausstellung »
    MUSA Museum Startgalerie Artothek »

    1010 Wien, Felderstraße 6-8 (neben dem Rathaus)
    Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr: 11.00 – 18.00 Uhr | Do: 11.00 – 20.00 Uhr | Sa: 11.00 – 16.00 Uhr



Neue Kunst Ausstellungen
Hannah Höch Montierte
Erstmals in Österreich wird das Werk der deutschen Dadaistin...
TOD UND TEUFEL
Das Museum Georg Schäfer wagt es in Kooperation mit dem...
Tischler- und
Erhaltene Glasmalereien als Kopien nach Raffael, Grünewald...
Meistgelesen in Ausstellungen
American Pop Art 2011 - in der
Am 21.10.2011 ist es soweit: Die Kunsthandlung & Galerie...
Gemal­ter Mythos Kanada
Jetzt schon in die Ferne schweifen: Die Schirn präsentiert im...
Buddha 108 Begegnungen
Nur wenige Gestalten haben eine dem Gautama Buddha...
  • Foto: Erwin Olaf, Berlin, Porträt 11 – 9th of July, 2012, C-Print, © Erwin Olaf, Courtesy: Gallery Wagner + Partner, Berlin
    Foto: Erwin Olaf, Berlin, Porträt 11 – 9th of July, 2012, C-Print, © Erwin Olaf, Courtesy: Gallery Wagner + Partner, Berlin
    MUSA Museum Startgalerie Artothek
  • Aura Rosenberg, The Angel of History, 2009-13, Video, 5:00 min, © Aura Rosenberg
    Aura Rosenberg, The Angel of History, 2009-13, Video, 5:00 min, © Aura Rosenberg
    MUSA Museum Startgalerie Artothek
  • Tatiana Lecomte, Die El-Alamein-Stellung. Eine Montage., 2013, Diaprojektion, 80 Farbdias, Größe variabel © Tatiana Lecomte
    Tatiana Lecomte, Die El-Alamein-Stellung. Eine Montage., 2013, Diaprojektion, 80 Farbdias, Größe variabel © Tatiana Lecomte
    MUSA Museum Startgalerie Artothek
  • Anna Jermolaewa, Das vierzigste Jahr, 2012, Installation, Mixed Media, Video, Fotografie, Malerei, Zeichnung, verschiedene Größen, © Anna Jermolaewa
    Anna Jermolaewa, Das vierzigste Jahr, 2012, Installation, Mixed Media, Video, Fotografie, Malerei, Zeichnung, verschiedene Größen, © Anna Jermolaewa
    MUSA Museum Startgalerie Artothek