• Menü
    Stay
Schnellsuche

Kunstmesse

ART.FAIR | Messe für moderne und aktuelle Kunst in Köln

  • Messe
    ART.FAIR | Messe für moderne und aktuelle Kunst in Köln
    24.09.2015 - 27.09.2015
Kunstmesse

Köln, 04.08.2015 – Bereits im September eröffnet die ART.FAIR | Messe für moderne und aktuelle Kunst den deutschen Kunstherbst. Den Auftakt bildet die Vernissage am 23. September. Bis zum 27. September 2015 zeigen mehr als 100 Galerien in den Hallen 1 & 2 der Koelnmesse ein spannendes Spektrum internationaler Kunst aus Gegenwart und Moderne.

Internationales Galerienumfeld
Mehr als 40 internationale Galerien nehmen an der 13. Ausgabe der ART.FAIR teil. Ein besonderes Highlight bildet die Taiwan Contemporary Art Show. Auf einer Fläche von 240qm geben neun Galerien Einblick in die taiwanesische Kunstszene. Kuratiert wird die Show von Manray Hsu, der schon Mitglied der Jury der Biennale Venedig war und eine Vielzahl von Ausstellungen im In- und Ausland kuratiert hat.

Canvas Contempary (Amsterdam, Niederlande) nimmt mit der ART.FAIR erstmals an einer Messe in Deutschland teil. Canvas ist auf zeitgenössische asiatische Kunst spezialisiert. Stellvertretend für das Programm der 1995 gegründeten Galerie präsentiert sie vier chinesische Künstler: Zhang Jian-Jun, Shen Chen, Unmask, Liu Ye. Ebenfalls aus den Niederlanden reist die Rademakers Gallery (Amsterdam) an, die unter anderem Fotografien des holländischen Künstlers Henrik Kerstens im Gepäck hat. Seine Arbeiten, die einen Dialog von Fotografie und Malerei erschaffen, erinnern an die Arbeiten alter holländischer Meister.

Zum ersten Mal seit vielen Jahren nimmt die Christopher Cutts Gallery (Toronto) aus Kanada wieder an der ART.FAIR teil. Sie präsentiert neben kanadischen Künstlern wie Mat Brown, Sherry Hay und dem chinesischen Künstler Xiao Guo Hui auch Arbeiten des österreichischen Malers Martin Herbst und Skulpturen des Tschechen Richard Stipl. Einen Einblick in die dänische Kunstszene gibt die Galleri Franz Pedersen (Horsens). Hier können die Besucher neben Arbeiten etablierter Künstler wie Michael Kvium auch Arbeiten der jungen dänischen Künstler René Holm und Maria Rubinke bewundern.

Kunst der Nachkriegsmoderne
Bereits zum vierten Mal stellt die auf Kunst des 20. Jahrhunderts spezialisierte Galerie & Kunsthandel Draheim (Wiesbaden) auf der ART.FAIR aus. Neben einem musealen Triptychon des Quadriga Künstlers Heinz Kreutz zeigt sie farbige Gouachen des mittlerweile 101-jährigen Karl Otto Götz. Originale des Expressionismus von z.B. August Macke, ausgewählte Grafiken internationaler Künstler wie Sigmar Polke und Günther Förg sowie Arbeiten aus dem Nachlass des erneut stark beachteten Künstlers Rolf Hans (1938-1996) runden das Programm ab.

Geometrische Abstraktion der Nachkriegszeit präsentiert die Boesso Art Gallery (Bozen, Italien). Neben Arbeiten des französischen Künstlers Victor Vasarely, der als Mitbegründer der Op-Art gilt, liegt der Schwerpunkt des Messeauftritts auf der Präsentation zeitgenössischer Künstler, die im Bereich der abstrakten Kunst neue Wege gehen. Der italienische Künstler Vincenzo Marsiglia zeigt z.B. das Zusammenspiel neuer Medien und Technologien in seinen interaktiven Werken, wobei der Betrachter selbst in Dialog mit dem Kunstwerk tritt.

Bei der Kunsthandlung Osper (Köln) sind neben zeitgenössischen Werken auch Arbeiten des Kölner Künstlers Anton Räderscheidt (1892-1970) zu sehen, eines der führenden Maler der Neuen Sachlichkeit. Galerie Linde Hollinger (Ladenburg) zeigt im Rahmen ihrer ART.FAIR-Premiere z.B. Arbeiten von Turi Simeti, einem bekannten Vertreters der italienischen Zero-Bewegung, darüber hinaus aber auch aktuelle Arbeiten von Selçuk Dizlek, einem jungen türkischen Künstler, der sich in seinen Arbeiten mit den Themen Licht, Farbe, Material und Raum beschäftigt.

Valéry Klouberts meinungsbilder - gestochen scharfe Portraitaufnahmen
Von Wim Wenders über Dietrich Grönemeyer bis hin zu Toni Schumacher – In seiner Reihe „meinungsbilder“ präsentiert Valéry Kloubert in einer Charity Sonderausstellung extrem detailreiche Portraitaufnahmen. Kloubert arbeitet mit handgemachten schwarz-weiß Glasplattennegativen, einer Technik aus dem 19. Jahrhundert. Die Reinerlöse aus dem Verkauf gehen an die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei.

15 Minutes of Fame - ein Blick hinter die Kulissen kuratorischen Schaffens Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr geht das Programm „15 Minutes of Fame“ in die zweite Runde. „Mit 15 Minutes of Fame hat die ART.FAIR sich ein klares und straffes Konzept überlegt, mit dem die teilnehmenden Galerien und Kuratoren ihre aktuellen Ausstellungsprojekte in Live-Präsentationen unmittelbar in das Messegeschehen integrieren“ erklärt Direktor Walter M. Gehlen das Konzept. Die Veranstaltungsreihe richtet sich gleichermaßen an Galeristen, Kuratoren, Künstler und Besucher.

Freiraum
Auf einer Fläche von 100qm präsentiert die freie Kunstszene Kölns acht ausgewählte Künstler ihrer Stadt. Vorgeschlagen werden die Künstler von den rund 40 freien Kölner Kunsträumen über eine Ausschreibung. Für die Präsentation der Werke im FREIRAUM ist bei der diesjährigen Premiere das Atelierhaus Opekta verantwortlich. Das Kulturamt der Stadt Köln hat die Initiative ins Leben gerufen, die den jurierten Künstlern der freien Kölner Kunstszene ein großes Publikum auf der diesjährigen ART.FAIR bietet.






  • 24.09.2015 - 27.09.2015
    Messe »
    art fair international GmbH »

    LATE VIEW Do 24. September 2015 14.00 Uhr - 22.00 Uhr
    Messetag Fr 25. September 2015 12.00 Uhr - 20.00 Uhr
    Messetag Sa 26. September 2015 12.00 Uhr - 20.00 Uhr
    Messetag So 27. September 2015 11.00 Uhr - 19.00 Uhr

    koelnmesse, Halle 1 und 2
    Messeplatz 1
    50679 Köln Deutz



Neue Kunst Messen
ZWEI PALAIS - EINE MESSE DIE
Die WIKAM – ein ErfolgskonzeptKlassische Antiquitäten...
Classic Expo Salzburg mit
Mit bestätigtem Covid-19-Präventionskonzept geht das Team des...
DIGITAL DESIGN ERLEBEN.
Design digital erleben. Wir bringen die neuesten Trends aus...
Meistgelesen in Messen
Rembrandts Tatzen und Warhol
Moderne, Klassische Moderne, Auktion 18. Mai 2011 Zeitgen...
ZWEI PALAIS - EINE MESSE DIE
Die WIKAM – ein ErfolgskonzeptKlassische Antiquitäten...
BRAFA – Brussels Antiques
Vom 21. bis 30. Januar 2011 versammeln sich 130 belgische und...
  • ART.FAIR 2014 © Achim Hehn
    ART.FAIR 2014 © Achim Hehn
    art fair international GmbH
  • ART.FAIR 2014 © Achim Hehn
    ART.FAIR 2014 © Achim Hehn
    art fair international GmbH
  • ART.FAIR 2014 © Achim Hehn
    ART.FAIR 2014 © Achim Hehn
    art fair international GmbH
  • ART.FAIR 2014 © Achim Hehn
    ART.FAIR 2014 © Achim Hehn
    art fair international GmbH
  • ART.FAIR 2014 VIERTELNEUN Gallery (Wien) © Anton Gottlob-Schoenenberg
    ART.FAIR 2014 VIERTELNEUN Gallery (Wien) © Anton Gottlob-Schoenenberg
    art fair international GmbH