• Menü
    Stay
Schnellsuche

38. Antiquaria – Antiquariatsmesse Ludwigsburg

Das Angebot im Messekatalog erstreckt sich von einem Bibel-Fragment aus dem 6. Jahrhundert (350.000,-), über einen eigenhändig geschriebenen politischen Artikel von Karl Marx (480.000,-, beides Inlibris / Kotte), Huelsenbecks „Doctor Billig am Ende“ mit Zeichnungen von George Grosz (250,-, Büchergärtner), Goyas „Los désastres de la guerra“ 1906 (20.000,-) bis zu 26 Heften „Asterix le Galois“ in französischer Erstausgabe (650,- Drescher).

Der gesamte Katalog wird ab Mitte Dezember auf die Internetseite gestellt www.antiquaria-ludwigsburg.de / https://antiquaria-ludwigsburg.de/wp-content/uploads/2023/12/Antiquaria-2024-web.pdf und als Printausgabe verschickt.

Mit dem Rahmenthema “Goldene 20er Jahre?“ schauen wir auf die Zeit von 1920 bis 1929 – die ja nicht nur und schon gar nicht für alle „golden“ waren - und schlagen den Bogen zu den 20er Jahren, in denen wir heute leben und auch manch Parallelitäten erahnen können: in der Krisenerfahrung und großen Dynamik, dem technischen Fortschritt, der politischen Verhärtung und nicht zuletzt dem damals und heute aufkommenden Populismus!

DAZU GIBT ES MUSIK AUS DEN 20er-JAHREN AN DEN MESSETAGEN: Das Antiquariat Armin Nassauer / Siegen zeigt im Foyer eine kleine Ausstellung von deutschen Schallplattenlabels der 20er Jahre, mit biografischen Anmerkungen zu den Künstler*innen und ihrem Werdegang. Dabei wird auch deutlich, was für einen ungeheuren Bruch das Jahr 1933 für den Kulturbetrieb in Deutschland bedeutete, sowohl in der klassischen als auch in der Unterhaltungsmusik. Passend dazu werden während der Messetage immer zu Beginn und zum Ende ausgewählte Schallplattenaufnahmen aus der Zeit 1919-34 gespielt. Die kommentierte Playlist finden Sie im Angang.

Antiquaria-Preis 2025: Wegen der kurzen Zeitspanne von nur 6 Monaten zwischen der der 37. und 38. Antiquaria wird der 30. Antiquaria-Preis für Buchkultur erst im Januar 2025 vergeben werden können. Dann selbstverständlich wieder am Eröffnungstag der 39. Antiquaria.






  • 25.01.2024 - 27.01.2024
    Messe »

    Architektur-Antiquariat Petra Bewer Gänsheidestr. 69 70184 Stuttgart
    tel 0711-23 48 526 0160-98901629
    fax 0711-23 48 627 E-Mail: info@petrabewer.de
    www.antiquaria-ludwigsburg.de

    Eröffnung: 25. Januar 2024 15 Uhr
    Messezeiten:

    25. Januar 2024  15 Uhr bis 20 Uhr

    26. Januar 2024 11 Uhr bis 19 Uh

    27. Januar 2024 11 Uhr bis 17 Uhr

    Musikhalle Ludwigsburg, Bahnhofstrasse 19 71638 Ludwigsburg (gegenüber dem Bahnhof)
    Karte für alle drei Tage: 5 Euro
    Antiquaria: FREIER EINTRITT FÜR ALLE UNTER 38 JAHREN!

     



Neue Kunst Messen
art3f Luxemburg 2024
art3f Luxemburg 2024, mixed fair open to gallerie and...
ART MADRID'24
ART MADRID'24 PRESENTS ITS GENERAL PROGRAM OF GALLERIES...
World Art Dubai 2024
World Art Dubai returns for its 10th edition from 2-5 May...
Meistgelesen in Messen
Herbstfestival Schloss Rheydt
Salon du livre de Lourmarin
Welcome to Lourmarin for the 9th edition of the Antiquarian...
Affordable Art Fair Milano 2014
Why is the Affordable Art Fair an excellent place to exhibit?...
  • Goldene 20er Jahre
    Goldene 20er Jahre
    Architektur-Antiquariat Petra Bewer
  • Biblia Latina-NT-Gospel of Matthew. Fragment sechstes Jahrhundert. 350.000,-
    Biblia Latina-NT-Gospel of Matthew. Fragment sechstes Jahrhundert. 350.000,-
    Architektur-Antiquariat Petra Bewer
  • Max Beckmann. „Umarmung“. Kaltnadelradierung. 1922, signiert. 7.500,-
    Max Beckmann. „Umarmung“. Kaltnadelradierung. 1922, signiert. 7.500,-
    Architektur-Antiquariat Petra Bewer
  • Franz Wilhelm Seiwert. Lebendige. 6 Porträts ermordeter .. Revolutionäre. 1919. 10.000,-
    Franz Wilhelm Seiwert. Lebendige. 6 Porträts ermordeter .. Revolutionäre. 1919. 10.000,-
    Architektur-Antiquariat Petra Bewer
  • Uderzo / Goscinny. Asterix le Galois. Hefte 1-26 in franz. Originalausgaben. 650,-
    Uderzo / Goscinny. Asterix le Galois. Hefte 1-26 in franz. Originalausgaben. 650,-
    Architektur-Antiquariat Petra Bewer
  • Otto Dix. Der Krieg. 24 Offsetdrucke nach Originalen aus dem Radierwerk. 1924.  580,-
    Otto Dix. Der Krieg. 24 Offsetdrucke nach Originalen aus dem Radierwerk. 1924. 580,-
    Architektur-Antiquariat Petra Bewer
  • Moi Ver (Moses Vorobeichic). Paris. 80 photographies de Moi Ver. 1931. 18.000,-
    Moi Ver (Moses Vorobeichic). Paris. 80 photographies de Moi Ver. 1931. 18.000,-
    Architektur-Antiquariat Petra Bewer