• Menü
    Stay
Schnellsuche

TEFAF

Fine Art TEFAF

TEFAF

AUSSTELLER BRINGEN IHRE BESTEN WERKE AUF DIE TEFAF MAASTRICHT

Maastricht, 16. Maerz 2011 - Die Aussteller der TEFAF Maastricht haben ihre besten Stücke aufgehoben, um sie auf der weltweit einflussreichsten Kunst- und Antiquitätenmesse zu präsentieren. Um sie zu finden, waren Fachwissen und oftmals detektivische Fähigkeiten im Spiel, während in anderen Fällen die Herkunftsgeschichten der Arbeiten geradliniger sind. Doch der alles verbindende Faktor auf der European Fine Art Fair ist Qualität. Der Standard der Exponate bei der 24. Ausgabe der TEFAF, die vom 18. bis zum 27. März 2011 im MECC (Maastricht Exhibition and Congress Centre) in Maastricht in den südlichen Niederlanden stattfindet, ist atemberaubend. So sehen die Messebesucher eines der letzten Schmuckstücke von Salvador Dali, ein Paar Porzellan-Leoparden, das höchst wahrscheinlich für einen chinesischen Kaiser geschaffen wurde, die einzige noch in privater Hand befindliche Turnier-Ritterrüstung aus dem Deutschland des 15. Jahrhunderts sowie einen ganzen Raum, der allein dem Maler Joan Miró gewidmet ist.

Die Miró -Ausstellung, die Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen umfasst, wird von Landau Fine Art aus Montreal eingerichtet. Darunter ist die Olivenholz-Skulptur Oiseau lunaire, 1945, eine von Miró s frühesten Arbeiten dieser Gattung, die seit 1973 nicht mehr öffentlich zu sehen war. Dieses Werk war in einer Privatsammlung vier Jahrzehnte lang der Öffentlichkeit entzogen und seine Bedeutung zeigt sich auch an der Aufnahme dieser Skulptur in mehrere Publikationen über das bildhauerische Werk Miró. Landau Fine Art präsentiert ebenfalls Grande Table Cariatide, eine seltene Bronzearbeit von Henri Laurens, die 1938, noch zu seinen Lebzeiten gegossen wurde.

Ein herausragendes Beispiel dafür, wie einer der größten Künstler in der Kunst des 20. Jahrhunderts, der zugleich ein großer Schmuckmacher war, beide Eigenschaften zur Schaffung großer Schönheit verband, ist am Stand der New Yorker Händlerin Michele Beiny zu sehen. Pandora’s Box, von Salvador Dali und ausgeführt von Carlos Alemany, ist eine reich mit Diamanten besetzte goldene Schachtel mit Lapislazuli-Furnier. Die Signatur Dalis ist aus mit Diamanten überzogenem Platin. Dieses Stück wurde 1971 von Hanns Weinberg in Auftrag gegeben und ist somit eines der letzten von Dali geschaffenen Schmuckstücke. Es befand sich bislang ununterbrochen in der Sammlung der Familie Weinberg.

Ein jüngeres Beispiel großer Juwelierkunst ist der Delaire Sunrise, der weltweit größte Fancy Vivid Yellow-Brillant im Smaragd-Schliff, der von Graff aus London präsentiert wird. Der 118,08 ct. -Diamant wurde ungeschliffen von Laurence Graff erworben und der Schliff nahm fast ein ganzes Jahr in Anspruch. Der Edelstein ist nach Delaire Graff benannt, einem der besten Weingüter Südafrikas, und kostet €18 Millionen. Asiatische Kunst ist zu einer der vielen Stärken der TEFAF geworden und zu den Meisterwerken der diesjährigen Messe gehören zwei, die von britischen Ausstellern gezeigt werden. Cohen & Cohen aus Reigate zeigt ein höchst bedeutendes Paar chinesischer Leoparden, ca. 1720, aus der Herrschaftszeit des Kaisers Kangxi. Man nimmt an, dass diese herrlichen, 99 cm langen glasierten Porzellanfiguren, die zu einer Verhandlungsbasis von brit. Pfund 3,5 Millionen angeboten werden, für den Kaiser persönlich hergestellt wurden. Der einzige Ort, an dem der Künstler Leoparden aus der Nähe beobachtet haben konnte, war die kaiserliche Menagerie in Peking. Littleton & Hennessy Asian Art aus London, zeigen eine seltene stark lackierte Bronzefigur des Bodhisattva Avalokitesvara, ca. 1300, aus der frühen Yuan-Dynastie in China. Die 147 cm hohe, wahrscheinlich in Yunnan gefertigte Bronze, deren Preis um die $ 8 Millionen beträgt, gehört zu den eindrucksvollsten der wenigen noch erhaltenen buddhistischen Bildwerke aus der Zeit. Seltenheit und erstaunliche künstlerische Meisterschaft sind immer wieder auf der TEFAF anzutreffen, so ist eine Turnierrüstung aus süddeutschem Stechzeug aus der Zeit um 1490-95 das einzige echte Stück seiner Art in privater Hand. Ausgestellt bei Peter Finer aus London, steht es für eine nicht bekannt gegebene siebenstellige Summe zum Verkauf. Charles Ede, ebenfalls aus London, zeigt einen wunderschönen rosa Granit-Kopf des jungen ägyptischen Pharaos Tutanchamun aus der späten 18. Dynastie (1361-1352 v. Chr.), dessen Preis in der Größenordnung von brit. Pfund 550.000 liegt.








Neue Kunst Messen
Vintage-Kameras, Fotobücher
Sonntag, 8. Dezember 2019, 11–19 Uhrim Rahmen der...
DesignFest by COUCH
Eigene Sondereditionen designen und individuelle...
ART MIAMI CELEBRATES 30T​ H​
(MIAMI, FL – September 10, 2019) – ​Art Miami​ (​...
Meistgelesen in Messen
39. ART&ANTIQUE Residenz
Während sich Richard Strauss’ hübsche Gräfin Arabella...
92. KUNST & ANTIQUITÄTEN
65 Aussteller sind auf der 92. Kunst & Antiquitäten...
Art Basel Miami Beach 2019
Art Basel announces gallery lineup for its 18th edition in...
  • 2011-TEFAFMaastricht
    2011-TEFAFMaastricht
    The European Fine Art Foundation
  • Pelham at TEFAF Maastricht 2011
    Pelham at TEFAF Maastricht 2011
    The European Fine Art Foundation
  • Blue Ice diamond ring 20.02 carat Fancy Deep Blue diamond ring with white diamond shoulders. Each diamond pearshape sidestone is 1 carat each exactly. The total carats of the entire ring, including side stones, is 22.02 carats.  Blue diamonds are known for their extraordinary rarity, and examples of note rarely come onto the market. The Blue Ice diamond is one such example. Part of the Graff Diamonds collection of rare jewels, this Fancy Deep Blue diamond displays an exceptionally rare colour and size. The Blue Ice has been set into a ring with pearshape diamond shoulders by master craftsmen in the Graff Diamonds workshop in London.
    Blue Ice diamond ring 20.02 carat Fancy Deep Blue diamond ring with white diamond shoulders. Each diamond pearshape sidestone is 1 carat each exactly. The total carats of the entire ring, including side stones, is 22.02 carats. Blue diamonds are known for their extraordinary rarity, and examples of note rarely come onto the market. The Blue Ice diamond is one such example. Part of the Graff Diamonds collection of rare jewels, this Fancy Deep Blue diamond displays an exceptionally rare colour and size. The Blue Ice has been set into a ring with pearshape diamond shoulders by master craftsmen in the Graff Diamonds workshop in London.
    The European Fine Art Foundation
  • Exhibitor: Dickinson  Pierre-Auguste Renoir (1841-1919), Femme cueillant des Fleurs  Oil on canvas, 65.5 x 54.4 cm(25¾ x 21½in.)  Circa 1874–75 Signed lower right Renoir  A major work by Pierre-Auguste Renoir (1841-1919) from the pioneering early days of Impressionism. Femme cueillant des Fleurs (Woman picking flowers) depicts Camille Monet, the first wife of Renoir’s fellow Impressionist Claude Monet, who died tragically young. It is being sold through Dickinson by the Sterling and Francine Clark Art Institute in the United States in order to strengthen other areas of its collection.  Price: 15 mln USD
    Exhibitor: Dickinson Pierre-Auguste Renoir (1841-1919), Femme cueillant des Fleurs Oil on canvas, 65.5 x 54.4 cm(25¾ x 21½in.) Circa 1874–75 Signed lower right Renoir A major work by Pierre-Auguste Renoir (1841-1919) from the pioneering early days of Impressionism. Femme cueillant des Fleurs (Woman picking flowers) depicts Camille Monet, the first wife of Renoir’s fellow Impressionist Claude Monet, who died tragically young. It is being sold through Dickinson by the Sterling and Francine Clark Art Institute in the United States in order to strengthen other areas of its collection. Price: 15 mln USD
    The European Fine Art Foundation
  • Exhibitor: Landau Fine Art, Inc.  Jean Dubuffet, Dechaumage au Brabant  Oil on canvas, 91.9 x 72.9 cm / 36¼ x 28¾ inches  1943  2,5 million USD
    Exhibitor: Landau Fine Art, Inc. Jean Dubuffet, Dechaumage au Brabant Oil on canvas, 91.9 x 72.9 cm / 36¼ x 28¾ inches 1943 2,5 million USD
    The European Fine Art Foundation
Bilderaktuell von den Messen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche
Künstler