• Menü
    Stay
Schnellsuche

Sachsenanhalt

2011 über 30 Denkmäler in Mecklenburg-Vorpommern unterstützt

Sachsenanhalt

Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützte 2011 über 30 Denkmäler in Mecklenburg-Vorpommern

Für über 30 Denkmäler in Mecklenburg-Vorpommern hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) allein im Jahr 2011 weit über 500.000 Euro aus privaten Spenden, Mitteln der von ihr verwalteten Treuhandstiftungen und nicht zuletzt der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, zur Verfügung stellen und vielfach weitere Fördermittel bewegen können. Bundesweit unterstützte die Denkmalschutz-Stiftung in diesem Jahr über 470 Projekte mit insgesamt rund 22,7 Millionen Euro. Sie fördert Kirchen, Klöster, Schlösser und Bürgerhäuser ebenso wie technische Denkmäler, archäologische Grabungen oder historische Grünanlagen.

Zu den mecklenburg-vorpommerschen Förderprojekten der Stiftung gehörten im vergangenen Jahr unter anderem die Schlossanlage Bröllin, deren Gesamtsanierung schrittweise vorangeht, sowie das Kulturhaus in Mestlin, dessen Bausubstanz über Jahre vernachlässigt worden ist. Dem Pfarrgarten Starkow in Velgast wurde 2011 ebenso Unterstützung zuteil, wie den Dorfkirchen in Melkof, Neddemin und Schlieffenberg. Den höchsten Förderbetrag erhielt St. Marien in Rostock für die Fensterrestaurierung im Nordquerhaus und Nordkapellenkranz. Die Hauptkirche der durch Fern- und Seehandel reich gewordenen Hansestadt Rostock gilt neben der gleichnamigen Schwesterkirche in Lübeck als großartigster Kirchenbau der deutschen Ostseeküste. Die Sterngewölbe der dreischiffigen gotischen Basilika mit Querschiff, Chorumgang und Kapellenkranz schließen in einer Höhe von 31,5 Metern.

Die eindrucksvollen Beispiele zeigen, wie wichtig die engagierte Hilfe Vieler bei der Rettung und dem Erhalt der Kulturlandschaften in Deutschland ist. Eine Förderung durch die DSD ist auch eine Anerkennung für das oft beispielhafte Bemühen der Denkmaleigentümer, Fördervereine, Kommunen und Kirchengemeinden. Die Denkmalschutz-Stiftung, die seit ihrer Gründung 1985 bundesweit insgesamt rund 4.100 Denkmäler mit über 480 Millionen Euro unterstützt hat, ist seit 1991 Destinatär der Lotterie GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, ohne die viele Projekte der Stiftung nicht zustande gekommen wären. Die Stiftung hat sich in den vergangenen 25 Jahren zu der wohl größten privaten Initiative in der Denkmalpflege in Deutschland entwickelt. Nur dank des großen bürgerschaftlichen Vertrauens kann sie ihren wichtigen Beitrag zum Erhalt des kulturellen Erbes und zur Bewusstseinsbildung für die Denkmalpflege leisten.

Weitere Infos und Beispiele unter www.denkmalschutz.de.

Bonn, den 28. Februar 2012/Schi








Neue Kunst Nachrichten
ALBERTINA KLOSTERNEUBURG @
Nach acht Jahren öffnet das ehemalige Essl Museum als...
Mausoleum Kunzemann-Bornhagen
Berlin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), die die...
Nachbericht zur
WENDL – Auktionshaus der Entdeckungen. Dass dieser...
Meistgelesen in Nachrichten
Schloss Hartenfels  

Die treuhänderische Jutta Schoeller-Meinz-Stiftung in der

Das Müllerfenster  

Nur die Schutzheilige des Berufsstandes stammt

Armin Scheid bei F.  

In den Gemälden von Armin Scheid versammeln sich

  • 2011 über 30 Denkmäler in Mecklenburg-Vorpommern unterstützt
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz