• Menü
    Stay
Schnellsuche

Peter Karbstein

Nachbericht 126. Kunstauktion

Peter Karbstein

Objekte aus dem Umfeld der ZERO-Gruppe bildeten den Auftakt der 126. Kunstauktion bei Peter Karbstein. Die großformatigen Standlinsen von Adolf Luther bestätigten Ihre Schätzungen mit Zuschlägen von 4.400 € (Los 4, Schätzpreis 4.000/5.000 €) und 4.800 € (Los 5, Schätzpreis 4.000/5.000 €). Die Spirale von Günther Uecker lief ebenfalls bis zur oberen Schätzung von 4.500 €.

Tschechische Kunst aus den 70er Jahren ließ dann telefonische Bieter nicht nur aus dem Ursprungsland auf den Plan treten. Drei großformatige Papierfaltungen von Jiri Hilmar (Schätzpreis je 2.500/3.500 €) stiegen auf 4.200 €, 3.900 € und 5.400 €. Sein Kordelrelief kletterte auf stolze 14.000 € und ging an einen Saalbieter.

Aus derselben rheinischen Sammlung stammte das akribisch ausgearbeitete Gemälde mit der Werksnummer II von Frantisek Kyncl (1934 Pardubice – 2011 Düsseldorf) aus dem Jahre 1974. Abermals ein telefonischer Bieter aus der Tschechischen Republik war es, der den Preis gegen andere Telefone von 3.000 € auf 6.500 € hob.

Gleich 17 Vorbieter und telefonische Bieter hatten sich zu den Live-Bietern und den Käufern im Saal um die Radierung Eau Forte VI von Pierre Soulages bemüht, die mit 700/900 € verlockend günstig angesetzt war. Nach langem Bietergefecht setzte sich ein telefonischer Interessent aus Frankreich durch, der 5.200 € bot.

Großes Rätselraten verursachte bei den Sammlern der Kölner Progressiven Malerei die Rückseite des Gemäldes "Zwei Pferde" von Ernst Ronig (Köln 1885 – 1960). Das rückwärtig gemalte Portrait warf die Frage auf, wer aus dem Umfeld der Kölner Progressiven wohl dargestellt ist. Der Zuschlagspreis von 4.200 € bei einer Schätzung von 1000 € legt den Verdacht nahe, dass das Rätsel gelöst ist.

"Badende Knaben am Seeufer" zählen zu den gesuchtesten Motiven des Münchner Sezessionisten Christian Landenberger (1862–1927). Daher konnte die farblich virtuos abgestimmte Szenerie auch ihre Schätzung (10.000/12.000 €) bestätigen und mit 11.000 € an einen Vorbieter aus dem Westfälischen gehen.

Kunst- und Auktionshaus Peter Karbstein






  • 16.11.2016
    Presse »
    Auktionshaus Karbstein »

    Nachbericht
    Titel Kunstauktion
    Datum 29.10.2016, 14:00 Uhr
    Besichtigung 23.10. bis 27.10. 2016, 11 bis 17 Uhr



Neue Kunst Nachrichten
Sotheby's Year-to-Date
INNOVATION & ADAPTATION DRIVE SOTHEBY’S YEAR-TO-...
Besteckfabrik Hesse in
Originale Produktionsstätte wird weiter genutzt40.000 Euro...
$12.2 Million Lalanne
SOTHEBY’S RECORD-BREAKING SUMMER AUCTIONS OF20th &...
Meistgelesen in Nachrichten
Design in Frankreich  

Eine Ausstellung besuchen, die ästhetische und zugleich

Besteckfabrik Hesse  

Originale Produktionsstätte wird weiter genutzt

Klingendes Finale  

  • Christian Landenberger 1862 Ebingen - 1927 Stuttgart, Schätzpreis:	10.000 - 12.000 EUR Zuschlagspreis:	11.000 EUR
    Christian Landenberger 1862 Ebingen - 1927 Stuttgart, Schätzpreis: 10.000 - 12.000 EUR Zuschlagspreis: 11.000 EUR
    Auktionshaus Karbstein
  • Adolf Luther 1912 Krefeld-Uerdingen - 1989 Krefeld, Schätzpreis:	4.000 - 5.000 EUR Zuschlagspreis:	4.800 EUR
    Adolf Luther 1912 Krefeld-Uerdingen - 1989 Krefeld, Schätzpreis: 4.000 - 5.000 EUR Zuschlagspreis: 4.800 EUR
    Auktionshaus Karbstein
  • Jiri Hilmar 1937 Hradec Kralove, CSSR, Ohne Titel (Kordelrelief), Schätzpreis:	3.000 - 4.000 EUR Zuschlagspreis:	14.000 EUR
    Jiri Hilmar 1937 Hradec Kralove, CSSR, Ohne Titel (Kordelrelief), Schätzpreis: 3.000 - 4.000 EUR Zuschlagspreis: 14.000 EUR
    Auktionshaus Karbstein
  • Frantisek Kyncl 1934 Pardubice (Tschechien) - 2011 Düsseldorf, II (Linienkomposition) Schätzpreis:	3.000 - 4.000 EUR Zuschlagspreis:	6.500 EUR
    Frantisek Kyncl 1934 Pardubice (Tschechien) - 2011 Düsseldorf, II (Linienkomposition) Schätzpreis: 3.000 - 4.000 EUR Zuschlagspreis: 6.500 EUR
    Auktionshaus Karbstein