• Menü
    Stay
Schnellsuche

Monumente

Mainz und seine Denkmalkultur

Monumente

Buchvorstellung in der Zentralbibliothek Frankfurt am Main

Das Ortskuratorium Frankfurt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) lädt am Donnerstag, den 27. September 2012 um 19.30 Uhr zur Vorstellung des in der Reihe MONUMENTE edition erschienenen Buches "Mainz" der Bauhistorikerin Dr. Angela Pfotenhauer und des Buchgestalters Elmar Lixenfeld ein. Die Veranstaltung findet in der Zentralbibliothek Frankfurt, Hasengasse 4 in 60311 Frankfurt am Main statt. Bereits zum vierten Mal ist damit die private Denkmalstiftung in dem offenen und hellen Ambiente des Bibliothekforums zu Gast.

Bei der Buchpräsentation erläutern Autorin und Fotograf ihr "Mainz", seine Entstehungsgeschichte und ihre Leitmotive. Gerade die Vielgestaltigkeit der Mainzer Stadtlandschaft herauszuarbeiten war ihnen ein Anliegen, doch wollten sie darüber hinaus mit ihrem Lese- und Fotoband die städtebaulichen und historischen Zusammenhänge durchleuchten, die die heutige Denkmalpflege in der Stadt bestimmen. Das Autorenduo bringt ins Bild, was viele Bewohner in der Region ganz einfach vor der Haustür oder mit einem Sprung über den Rhein in Erfahrung bringen können - das Rhein-Main-Gebiet ist in der Monumente edition als kulturgeschichtliche Region stark präsent -, lädt jedoch die Ausflügler ausdrücklich dazu ein, fern der gängigen Kulturreiserouten Neues zu entdecken. Das Buch langt also weit über den klassischen Stadtführer hinaus.

Seit ihrer Gründung 1985 hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz bundesweit mehr als 4.100 Baudenkmale mit über 480 Millionen Euro aus Spenden und Mitteln der Lotterie GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, unterstützt. In Mainz förderte die Stiftung teils einmalig, teils mehrere Jahre lang insgesamt 15 Denkmale. Mit dem Buch will die Stiftung nicht nur eine alte Kulturstadt vorstellen, sondern insbesondere den kunsthistorischen Blick interessierter Besucher schulen und so zugleich für unsere Denkmallandschaft werben.

Angela Pfotenhauer (Text) * Elmar Lixenfeld (Fotos), Mainz
144 Seiten, rund 250 teils großformatige Abbildungen, Format 21 x 29,7 cm,
19,80 Euro (fester Einband) ISBN 978-3-86795-035-0, 14,80 Euro (broschur) ISBN 978-3-86795-036-7.
bei: DEUTSCHE STIFTUNG DENKMALSCHUTZ, Monumente-Publikationen,
Dürenstraße 8, 53173 Bonn, Tel. 0228/9 57 35-0, Fax 0228/9 57 35-28, Email: shop@monumente.de.

In der Reihe Monumente editionen erschienen bereits: Backsteingotik, Barock, Frankfurt am Main, Oberes Mittelrheintal, Quedlinburg, Rheingau, Romanik, Trier, Weimar, Wismar/Stralsund.

Bonn, den 24. September 2012/Schi








Neue Kunst Nachrichten
Bildende Kunst und den Begriff
Am Ende der zweitägigen Veranstaltung Die Rache des...
Fokus Maugliani: Farbenfrohe
Ob Gandhi, Putin, Malala oder der Heilige Vater – die...
WILLIAM FORSYTHE:
WILLIAM FORSYTHE: Choreographic Objects In Kooperation mit...
Meistgelesen in Nachrichten
Das Müllerfenster  

Nur die Schutzheilige des Berufsstandes stammt

Verhüllung des  

Bereits zum 6.

Museen entdecken  

Alamannenmuseum "twittert" aktuelles Museumsprogramm -

  • Mainz und seine Denkmalkultur
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz