• Menü
    Stay
Schnellsuche

Bundeskunsthalle Bonn

Medienerklärung Robert Fleck

Bundeskunsthalle Bonn

Der Intendant der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Prof. Dr. Robert Fleck, erklärt:

„Ich habe im April dieses Jahres die Vorsitzende des Kuratoriums der Bundeskunsthalle davon in Kenntnis gesetzt, dass ich mich in den nächsten Jahren auf die Forschung und Lehre an der Kunstakademie Düsseldorf und auf freie publizistische und Ausstellungsprojekte konzentrieren möchte.

In institutioneller Hinsicht habe ich mich seit längerer Zeit entschlossen, mich auf die Kunstakademie Düsseldorf zu konzentrieren.

Beide Aufgaben – die Intendanz der Bundeskunsthalle und die Professur an der Kunstakademie – haben sich in den ersten Monaten als unvereinbar erwiesen, den Zeitaufwand, die Konzentration und die Repräsentanz beider Institutionen betreffend.

Deshalb habe ich mich entschlossen, um eine Entbindung von meiner Aufgabe als Intendant der Bundeskunsthalle ab dem 1. Oktober 2012 zu ersuchen. Das entspricht dem Beginn des nächsten Wintersemesters an der Kunstakademie Düsseldorf.

Die Ausstellungen für die zweite Jahreshälfte 2012 sind produziert. Die Ausstellungen für das Jahr 2013 sind ebenso in ihrer inneren Gestaltung festgelegt, so dass ich keine Gefahr für die Kontinuität in der Bundeskunsthalle sehe. Auch die großen kulturhistorischen Projekte für das Jahr 2014 sind so weit vorbereitet, so dass ein Nachfolger beziehungsweise eine Nachfolgerin entscheiden kann, was er oder sie davon realisieren möchte.“


Bonn, Presse






Neue Kunst Nachrichten
73. Frankfurter Buchmesse:
36.000 Fachbesucher*innen aus 105 Ländern und 37.500 Leser*...
Förderverein der „MS Stadt
Höchster nationaler Denkmalschutzpreis für ein höchst...
NACH WIIA VOR !
Wir freuen uns sehr, daß die heurige Diplomausstellung ein...
Meistgelesen in Nachrichten
Förderverein der „  

Höchster nationaler Denkmalschutzpreis für ein

Mit dem Notenblatt  

Die durchweg gute Stimmung im Auktionssaal führte bei der

73. Frankfurter  

36.000 Fachbesucher*innen aus 105 Ländern und 37.

  • Medienerklärung Robert Fleck
    BUNDESKUNSTHALLE