• Menü
    Stay
Schnellsuche

Verleihung des

Verleihung des Bundespreises für Handwerk in der Denkmalpflege in NRW

Verleihung des

Mit dem "Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege" werden am Mittwoch, den 11. November 2009 drei Denkmaleigentümer und 13 Handwerker unterschiedlicher Gewerke aus Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Die Festrede bei der Preisverleihung um 17.00 Uhr im Schlösschen des Regierungspräsidenten, Cäcilienallee 1 in Düsseldorf hält Ministerpräsident Dr. Jürgen Rüttgers. Die Preisverleihung erfolgt zusammen mit dem Präsidenten des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Otto Kentzler, und Professor Dr. Dr.-Ing. E. h. Gottfried Kiesow, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Der von der Stiftung gemeinsam mit dem Zentralverband gestiftete Preis wird jährlich in zwei Bundesländern an private Eigentümer verliehen, die bei der Bewahrung ihres Denkmals in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Handwerk Herausragendes geleistet haben. Die an den Restaurierungsmaßnahmen beteiligten Handwerksbetriebe werden mit Ehrenurkunden ausgezeichnet, für die privaten Denkmaleigentümer ist der Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege pro Bundesland mit jeweils 15.000 Euro dotiert. Im Jahr 2009 wurde der Preis in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Brandenburg ausgeschrieben, 2010 stehen Berlin und Rheinland-Pfalz an.

Die aus Vertretern der Handwerkskammern, des Landesdenkmalamtes, des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz bestehende Jury betonte die allgemeine Qualität der eingereichten Projekte sowie der beteiligten Handwerker und Architekten.

Die Preisträger und ihre Handwerker:

Die Eheleute Petra Bärschneider und Dr. Frank Tschentscher werden für die behutsame Wiederherstellung des Wohnhauses Hülstrung 49 in 42799 Leichlingen mit dem ersten Preis in Höhe von 7.500,- Euro ausgezeichnet. Sie haben in einer vorbildlichen Gemeinschaftsleistung von Handwerkern, Architektin und Denkmalpflege ein schon fast verlorenes landschaftstypisches Ensemble vor dem Untergang gerettet. Auf Vermittlung des Fachamtes haben sie sich auf ein Denkmal eingelassen, dem sie sich mit der für ein solches Objekt notwendigen Planungs- und Konzeptionsphase genähert haben. Der respektvolle Umgang mit der Substanz des Hauses, das unaufdringliche Anpassen der eigenen Nutzungsvorstellungen an die Möglichkeiten der historischen Haus- und Raumdisposition gehen einher mit hoher handwerklicher Qualität in der Umsetzung. Auch die Verbindung einer zeitgemäßen energetischen Lösung mit historischen Techniken und denkmalgerechten Materialien haben die Jury überzeugt.

Wohnhaus
Hülstrung 49
42799 Leichlingen

Eigentümer:
Petra Bärschneider
Dr. Frank Tschentscher
Hülstrung 49
42799 Leichlingen

Architektin:
Dipl.-Ing. Ilsetraut Popke
Elsenborner Str. 19
50933 Köln

Handwerker:
Maurer und Betonbauer:
Bauen mit Lehm
Ralf Stöcker
Brachhausen 4
42799 Leichlingen-Witzhelden

Tischler:
Manfred Hasbach GmbH
Altenlinde 51
51789 Lindlar

Schmied:
Gestalten aus dem Feuer
Michael Bauer-Brandes
Müngstener Brückenweg 66
42659 Solingen

Ofenbauer:
Matthias Seyl Kachelofen und Kaminbau
Hauptstr. 5
57632 Seelbach

Sanitär und Heizung:
Bernd Kauermann
Innovative Haustechnik
Massiefen 9
51399 Burscheid

Dem Heimatverein Borghorst ist es mit großem bürgerschaftlichem Engagement gelungen, das älteste Gebäude der Stadt von 1657, das Ackerbürgerhaus Buckshook 4, 48565 Steinfurtnicht nur vor dem Verfall zu bewahren, sondern es wieder zu einem beliebten Ort im Leben der Gemeinde zu machen. Mit großer handwerklicher Kompetenz - in diesem Falle sowohl mit aktiven als auch mit eigentlich schon im Ruhestand befindlichen Handwerksmeistern -, mit der fachlichen Unterstützung durch die Denkmalpflege und den Architekten sowie dem Engagement des Heimatvereins wurde der hohe Zeugniswert des Objektes jenseits aller Rentabilitätsüberlegungen auch für die nachfolgenden Generationen erhalten. Dafür wird der Heimatverein Borghost mit dem zweiten Preis in Höhe von 5.000 Euro ausgezeichnet.

Ackerbürgerhaus
Buckshook 4
48565 Steinfurt

Eigentümer:
Heimatverein Borghorst
Münsterstr. 7
48565 Steinfurt

Architekt:
Dipl.-Ing. Engelbert Thünte
Büllstiege 15
48366 Laer

Handwerker:
Dachdecker:
Dieter Friedrichs Dach und Wand GmbH
Flaßkamp 1
48565 Steinfurt-Borghorst

Zimmerer:
Franz-Josef Huckenbeck
Zimmerei und Innenausbau
Postdamm 50
48268 Greven

Die Eigentümergemeinschaft Kramp hat am Beispiel des schon fast aufgegebenen Fachwerkbaus Brunnengasse 2 in 32102 Bad Salzuflen eindrucksvoll den Beweis angetreten, dass eine qualitätvolle denkmalpflegerische Restaurierung wirtschaftlich machbar ist. Dafür wird sie mit dem dritten Preis in Höhe von 2.500 Euroausgezeichnet. Das in einer ebenso schwierigen wie wichtigen städtebaulichen Situation gelegene ehemalige Kantoren- und Küsterhaus konnte mit erfahrenen und im Team eingespielten Handwerksbetrieben wieder zu einem Blickfang im Baugefüge der Brunnenstraße, unweit des Marktplatzes, entwickelt werden. Die Jury überzeugte der sorgsame Umgang mit der Wertigkeit der Substanz des Ensembles, der sich in den handwerklichen Details wiederfindet.

Fachwerkhaus "Altes Küsterhaus"
Brunnengasse 2
32102 Bad Salzuflen

Eigentümer:
Eigentümergemeinschaft Guido und Andreas Kramp
Werkstr. 3
32657 Lemgo

Architektin:
Dipl.-Ing. Manuela Kramp
Pöstenweg 47
32657 Lemgo

Handwerker:
Dachdecker:
Firma W. Sommer
Inh. Dachdeckermeister Oliver Frank e.K.
Grasweg 18
32657 Lemgo

Zimmerer:
Kramp & Kramp GmbH + Co. KG
Die Altbauspezialisten
Werkstr. 3
32657 Lemgo-Lieme


Presse






Neue Kunst Nachrichten
Beeindruckender Bildband Leon
Augenschmaus für Kunstliebhaber: Ab sofort ist die erste...
Etel Adnan-Werke an Hamburger
Erwerbungen ergänzen den wichtigen Sammlungsstrang der...
A first visitor’s repot -
It is a unique experience visiting an art fair, not in a...
Meistgelesen in Nachrichten
Beeindruckender  

Augenschmaus für Kunstliebhaber: Ab sofort ist die

Etel Adnan-Werke an  

Erwerbungen ergänzen den wichtigen Sammlungsstrang

Neue „Heimat  

Das Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte

  • Verleihung des Bundespreises für Handwerk in der Denkmalpflege in NRW
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz