• Menü
    Stay
Schnellsuche

Dr. Fischer auktionen

"Jugend ist Daseinsfreude, Genussfähigkeit, Hoffnung und Liebe, Glaube an den Menschen. - Jugend ist Farbe, ist Form und...

Dr. Fischer auktionen

Die Frühjahrsauktionen im Hause Dr. Jürgen Fischer werden traditionell mit dem Spezialgebiet der gläsernen Kunst eröffnet. Die Experten trugen für die Auktion "Europäisches Glas & Studioglas" wieder einmal erlesene Stücke in ihrer ganzen

Vielfalt vom 16. bis zum 20. Jahrhundert zusammen.
In der Sparte des alten Glases finden sich gerade für Sammler ausgewählte Stücke des äußerst zerbrechlichen Materials, die die Jahrhunderte unbeschadet überdauerten. Beispielsweise steht die venezianische Glaskunst bis heute für ausgesprochene Qualität – ein Belegstück dafür ist die über dreihundert Jahre alte Deckeldose mit netzartig eingeschmolzenen Milchglasfäden und Luftblasen, auch „vetro a reticello“ genannt, die in keiner Sammlung fehlen sollte (Taxe 1.500-2.000 €). Ein ausgefallenes Zeugnis handwerklicher Glasfertigung ist ein Zwischengoldbecher, der in Böhmen um 1730 entstand, und zwischen Glasschichten in feinster Lackmalerei auf Silberfolie mehrere Szenen mit musizierenden Nonnen zeigt (Taxe 1.000-1.500 €). Mit 2.400 € hingegen ist ein Lauensteiner Jagdpokal angesetzt, datiert zwischen 1750 bis 1760, der mit einer üppig geschnittenen Landschaft- und Tierwelt besticht.

Durch und durch fürstlich darf ein Becher mit dem transparent gemalten Kurfürstenwappen von Friedrich II. von Württemberg bezeichnet werden, der der meisterlichen Hand Johann Georg Bühlers 1803 entsprang und auf 900 bis 1.200 € geschätzt ist. Ebenfalls mit feinster Transparentemailbemalung besticht der im Wien um 1820 entstandene Zylinderbecher des bekannten Anton Kothagsser, dessen Signatur das Glas zweifellos als eine Arbeit seiner Hand identifiziert und den Startpreis von 2.500 € mehr als rechtfertigt. Ein weiteres Highlight des alten Glases ist der Steinglasbecher von Friedrich Egermann, dessen ausgewogener Dekor mit Farblasuren und Gold ebenfalls eine Taxierung ab 2.500 € veranlasst.

Die eigene Jugendstilsammlung zu erweitern...dazu verführt gewiss die sowohl qualitativ als auch quantitativ hochwertige Offerte der begehrten Glassparte. Daum Frères, Emile Gallé, Verreries Schneider oder Gabriel Argy-Rousseau zählen zu den bedeutenden Manufakturen des französischen Jugendstilglases! So würde eine bedeutende Tischlampe mit Margeriten von Emile Gallé, hergestellt um 1905 zu 11.000 - 13.000 € mit Sicherheit jeder Glassammlung gefühlt den Sommer ins Hause bringen. Wer dagegen lieber ein Meeresrauschen beim Anblick seiner Glaslieblinge hört, sollte sich die Pâte de verre - Vase von Argy-Rousseau mit Krabbendekor vormerken, die für mindestens 10.000 € einen neuen Besitzer finden kann. Des Weiteren runden gläserne Schätze der Fachschule Steinschönau, Loetz Wwe. Poschinger oder Moser das vierhundert Stück starke Jugendstil-Angebot ab. Exemplarisch ist besonders die vierkantige Schalenvase mit gewellter Mündung und expressivem Wellendekor von Loetz Wwe. hervorzuheben, deren seltene Form- und Farbkombination sicherlich zahlreiche Interessierte auf den Plan rufen wird (Taxe: 8.000-10.000 €).

Die italienischen Klassiker der 1950er Jahre waren bereits in den letztjährigen Glasauktionen sehr begehrt und werden auch diesmal in breiter Auswahl angeboten, so beispielsweise eine Murrineschale im antizipierten Memphis-Look von Carlo Scarpa für Venini, moderat taxiert auf 12.000 - 15.000 € oder eine "Scozzese" von Fulvio Bianconi & Paolo Venini (Entwurf) für Venini, die um 1957 entstand und bereits im Venini Museum zahlreichen Besuchern Freude bereitete. (Taxe 6.500 - 7.500 €). Farbenfroh und humorvoll sind Dino Martens in Murano umgesetzte Entwürfe, wie die mit dem weiblichen Vornamen "Geltrude" titulierte Vase mit einem Startpreis vom 20.000 € bestens deutlich macht: zwischen bunten Glasplatten findet sich erst auf den zweiten Blick das zum Namen passende Gesicht. Otto Dix', einer der wichtigsten deutschen Künstler des 20. Jahrhunderts, wendete seine der Neuen Sachlichkeit verpflichtete Formensprache nicht nur in der Malerei an, sondern erprobte seine künstlerische Fertigkeit auch auf dem Gebiet des Glases. Das 1959 geschaffene Glasfenster mit dem biblischen Sujet "David vor Saul" wird sicherlich jeden Dix' Kenner begeistern (Taxe 12.000-15.000 €). Ein Unikum ist Dale Chihulys Zylindervase nicht nur in hinsichtlich ihres Design: Sie wurde von dem amerikanischen Künstler tatsächlich nur einmal im Jahre 1978 gefertigt und zählt damit zu einem der Highlights der Studioglas-Sparte (Taxe 3.000-3.500).








Neue Kunst Auktionen
161. Int. Bodensee-Kunstauktion
Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass unsere 161....
Sommer & Winter: Alfons
Das rückseitig auf einem originalen Künstleretikett vom Maler...
Phillips New York to Auction
Magnificent Fancy Vivid Yellow Diamond of Over 45 Carats to...
Meistgelesen in Auktionen
Auktion Klassische Moderne, 21
Unter dem Namen Widder Auktionen und der Homepage www....
Comics
236. Auktion "Modern,
Die Herbstauktionen im Hause Dr. Fischer werden mit der...
  • 929 - Seltenes und bedeutendes Glasfenster ''David vor Saul'' Farbloses und farbiges Glas, partiell rot und blau überfangen, mehrschichtig geätzt, nach Schablonen mit dem Diamanten geschnitten, anschließend vom Künstler mit bunten Glasfarben bemalt. Die aufgetragene Malerei in das Glas eingebrannt. Danach erfolgt das Verbleien und Verlöten der mosaikartig miteinander verbundenen Felder. 55 x 44,5 cm  Katalogpreis: 12.000 - 15.000 €
    929 - Seltenes und bedeutendes Glasfenster ''David vor Saul'' Farbloses und farbiges Glas, partiell rot und blau überfangen, mehrschichtig geätzt, nach Schablonen mit dem Diamanten geschnitten, anschließend vom Künstler mit bunten Glasfarben bemalt. Die aufgetragene Malerei in das Glas eingebrannt. Danach erfolgt das Verbleien und Verlöten der mosaikartig miteinander verbundenen Felder. 55 x 44,5 cm Katalogpreis: 12.000 - 15.000 €
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • 5 - Deckeldose Graustichiges Glas mit Abriss und netzartig eingeschmolzenen Milchglasfäden sowie Lufteinschlüssen (sog. ''vetro a reticello''). Standring ohne Fadeneinschmelzungen, Deckelknauf mit spiralartigen Milchglaseinschlüssen gekniffen. Zwei Herstellungsfehler (nach außen offene Luftblasen). H. 13 cm, D. 14 cm Katalogpreis: 1.500 - 2.000 €
    5 - Deckeldose Graustichiges Glas mit Abriss und netzartig eingeschmolzenen Milchglasfäden sowie Lufteinschlüssen (sog. ''vetro a reticello''). Standring ohne Fadeneinschmelzungen, Deckelknauf mit spiralartigen Milchglaseinschlüssen gekniffen. Zwei Herstellungsfehler (nach außen offene Luftblasen). H. 13 cm, D. 14 cm Katalogpreis: 1.500 - 2.000 €
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • 5 - Deckeldose Graustichiges Glas mit Abriss und netzartig eingeschmolzenen Milchglasfäden sowie Lufteinschlüssen (sog. ''vetro a reticello''). Standring ohne Fadeneinschmelzungen, Deckelknauf mit spiralartigen Milchglaseinschlüssen gekniffen. Zwei Herstellungsfehler (nach außen offene Luftblasen). H. 13 cm, D. 14 cm Katalogpreis: 2.500 - 3.500 €
    5 - Deckeldose Graustichiges Glas mit Abriss und netzartig eingeschmolzenen Milchglasfäden sowie Lufteinschlüssen (sog. ''vetro a reticello''). Standring ohne Fadeneinschmelzungen, Deckelknauf mit spiralartigen Milchglaseinschlüssen gekniffen. Zwei Herstellungsfehler (nach außen offene Luftblasen). H. 13 cm, D. 14 cm Katalogpreis: 2.500 - 3.500 €
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • 396 - Bedeutende Tischlampe mit Margeriten Farbloses Glas, innen partiell zitronengelb unterfangen, außen blau und violett überfangen. Umlaufend reliefiert geätzter, teils polierter Dekor: Margeritenblüten und -knospen mit Blattwerk. Binnenzeichnung in flacher Hochätzung. Schirm- und Fußwandung bez.: GALLÉ (hochgeätzt). Metallmontierung. Elektrifizierung nicht geprüft. H. 43 cm  Emile Gallé, Nancy, 1920er Jahre  Katalogpreis: 11.000 - 13.000 €
    396 - Bedeutende Tischlampe mit Margeriten Farbloses Glas, innen partiell zitronengelb unterfangen, außen blau und violett überfangen. Umlaufend reliefiert geätzter, teils polierter Dekor: Margeritenblüten und -knospen mit Blattwerk. Binnenzeichnung in flacher Hochätzung. Schirm- und Fußwandung bez.: GALLÉ (hochgeätzt). Metallmontierung. Elektrifizierung nicht geprüft. H. 43 cm Emile Gallé, Nancy, 1920er Jahre Katalogpreis: 11.000 - 13.000 €
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • 316 - Vase mit Krabben  Pâte de verre in Farblos, Rosa, Violett, Grün und Schwarz, formgeschmolzen. Umlaufend Reliefdekor im Rapport: Drei Krabben. Auf der Wandung bez.: 'G. ARGY-ROUSSEAU'', Boden partiel unleserlich bez.:''14?12'' (vertieft formgeschmolzen). H. 14,5 cm Vgl.: J. Bloch-Dermant, G. Argy-Rousseau, S. 181, Abb. 20.03.  Gabriel Argy-Rousseau, Paris, 1919  Katalogpreis: 10.000 - 12.000
    316 - Vase mit Krabben Pâte de verre in Farblos, Rosa, Violett, Grün und Schwarz, formgeschmolzen. Umlaufend Reliefdekor im Rapport: Drei Krabben. Auf der Wandung bez.: 'G. ARGY-ROUSSEAU'', Boden partiel unleserlich bez.:''14?12'' (vertieft formgeschmolzen). H. 14,5 cm Vgl.: J. Bloch-Dermant, G. Argy-Rousseau, S. 181, Abb. 20.03. Gabriel Argy-Rousseau, Paris, 1919 Katalogpreis: 10.000 - 12.000
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • 5 - Deckeldose Graustichiges Glas mit Abriss und netzartig eingeschmolzenen Milchglasfäden sowie Lufteinschlüssen (sog. ''vetro a reticello''). Standring ohne Fadeneinschmelzungen, Deckelknauf mit spiralartigen Milchglaseinschlüssen gekniffen. Zwei Herstellungsfehler (nach außen offene Luftblasen). H. 13 cm, D. 14 cm Katalogpreis: 8.000 - 10.000 €
    5 - Deckeldose Graustichiges Glas mit Abriss und netzartig eingeschmolzenen Milchglasfäden sowie Lufteinschlüssen (sog. ''vetro a reticello''). Standring ohne Fadeneinschmelzungen, Deckelknauf mit spiralartigen Milchglaseinschlüssen gekniffen. Zwei Herstellungsfehler (nach außen offene Luftblasen). H. 13 cm, D. 14 cm Katalogpreis: 8.000 - 10.000 €
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • 825 - Seltene und bedeutende Vase ''Capello del Doge''  'Incalmo' aus opak orangerotem, rauchgrauem und opak weißem Glas. H. 14,5 cm Lit.: F. Deboni, Venini Glass - Catalogue 1921 - 2007, Abb. 235 - H. Ricke/E. Schmitt, Italienisches Glas, Abb. 158 Provenienz: Venini Museum  Thomas Stearns (Entwurf), Venini, Murano, um 1962  Katalogpreis: 24.000 - 28.000 €
    825 - Seltene und bedeutende Vase ''Capello del Doge'' 'Incalmo' aus opak orangerotem, rauchgrauem und opak weißem Glas. H. 14,5 cm Lit.: F. Deboni, Venini Glass - Catalogue 1921 - 2007, Abb. 235 - H. Ricke/E. Schmitt, Italienisches Glas, Abb. 158 Provenienz: Venini Museum Thomas Stearns (Entwurf), Venini, Murano, um 1962 Katalogpreis: 24.000 - 28.000 €
    Auktionshaus Dr. Fischer