• Menü
    Stay
Schnellsuche

Köln Auktionen

Nachbericht: Schmuck & Uhren" sowie Europäisches Kunstgewerbe

Köln Auktionen

White Glove Sale Einen White Glove Sale bescherte am Samstag die Versteigerung der außergewöhnlichen Pendulen-Sammlung des Kölner Urgestein Hanns Schaefer. Das Gesamtergebnis von rund 120.000 Euro überstieg die Erwartungen und lässt auf eine erfolgreiche Fortsetzung beim Verkauf des zweiten Teils der Sammlung im Juni hoffen. Im Bereich Schmuck & Uhren erhielt ein eleganter Diamant-Naturperl-Anhänger einen herausragenden Zuschlag im sechsstelligen Bereich.

Europäisches Kunstgewerbe
Das starke Interesse an der außergewöhnlichen Pendulen-Sammlung des Kölner Architekten Hanns Schaefer war bereits im Vorfeld deutlich spürbar; bei der Auktion am Samstag führte es zu einem sogenannten White Glove Sale: Das heißt alle Objekte der Sammlung wurden verkauft und dies mit einem herausragenden Gesamtergebnis von rund 120.000 Euro. In der Auktion „Dekorative Kunst“ am 18. Juni bietet Van Ham den zweiten Teil der Sammlung an, so dass Sammler und Uhrenliebhaber erneut zuschlagen können. Der ausführlichen und beeindruckenden Provenienz des imposanten Schreibschrank „à trois corps“, die sogar den Berliner Kunsthistoriker Wilhelm von Bode aufführt, kann sich nun ein süddeutscher Privatsammler anschließen. Diesem war das meisterlich ausgeführte, 1765 entstandene Möbel 35.500 Euro wert. Über 130 Jahr später schuf Carlo Bugatti die unkonventionelle Kreation eines musealen Armlehnstuhls, der nun für 10.000 Euro in die Schweiz gelangt.

Manchmal finden Kunstobjekte über Auktionen auch wieder den Weg in Ihre Heimat: Die Silber-Kredenz mit Wappen Fürst Friedrich Anton von Schwarzburg-Rudolstadt kehrt in das Residenzschloss in Rudolstadt zurück, in dem sich heute das Thüringer Landesmuseum Heidecksburg befindet.

Im Bereich Porzellan ist Meissen nach wie vor das Maß aller Dinge. Die Affenkapelle aus ebendieser Manufaktur bietet immer wieder einen amüsanten Anblick – das vollständige Ensemble sicherte sich ein Kölner Sammler für 16.500 Euro. Eine Meissner Flaschenvase mit Vogelmotiven von 1735/40, die ehemals Teil der legendären Sammlung Pauls-Eisenbeiss in Riehen war, war einem Norddeutschen Sammler 10.000 Euro wert.

Schmuck & Uhren
Die gute Stimmung im Saal und zahlreiche Telefon- und Internetbieter bescherten der Schmuck- Auktion ein hervorragendes Gesamtergebnis von über 950.000 Euro mit einer Verkaufsquote von knapp 80 Prozent.

Das nicht nachlassende Interesse an Naturperlen und hochkarätigen Brillanten kulminierte bei der Frühjahrsauktion „Schmuck & Uhren“ im Bietgefecht um einen eleganten Anhänger, der beide Elemente vereint. Ein voll besetzter Saal verfolgte mit, wie sich die Telefonisten eifrig überboten, bis sich ein hartnäckiger Bieter mit 128.000 Euro gegen seine Mitstreiter durchsetzte.

Die Nachfrage nach Schmuckstücken mit höchster Reinheitsstufe und Farbqualität ist und bleibt hoch. So wechselte ein zeitloses Juwelen-Collier mit über 20 Karat für 48.500 Euro den Besitzer. Dieselbe Summe zahlte ein Liebhaber historischen Schmucks für ein funkelndes Art Déco Diamant-Armband, das um 1920 in den USA entstand. Diamanten im Altschliff waren heiß begehrt - zwei Paar Diamant-Ohrgehänge im Altschliff aus dem ersten Viertel des 20. Jahrhunderts erzielten herausragende Ergebnisse in Höhe von 14.000 und 15.000 Euro. Ein historischer Diamant-Anhänger von 1880, der zudem auch als Brosche getragen werden kann, wurde für 15.000 Euro abgegeben.

Ein signiertes Rubin-Diamant-Armband aus dem Hause Van Cleef & Arpels erfuhr eine rasante Preissteigerung. Dem Käufer war das französische Schmuckstück mit einem ca. 5,9 karätigen Rubin und zahlreichen Diamanten 15.000 Euro wert. Bei den Uhren wurde eine seltene Herrensavonette von Andreas Huber zum Bestseller. Der Preis der außergewöhnlichen Taschenuhr in sehr gutem Originalzustand stieg von 2.800 Euro auf herausragende 14.000 Euro.

Van Ham Kunstauktionen, gegründet 1959, ist ein Familienunternehmen, das in zweiter Generation von Markus Eisenbeis geleitet wird. Jährlich finden circa 16 international beachtete Auktionen in den Bereichen Alte Kunst, Europäisches Kunstgewerbe, Schmuck und Uhren, Moderne Kunst, Zeitgenössische Kunst, Teppiche, Dekorative Kunst und Asiatische Kunst statt. Durch regelmäßig erzielte Auktionsrekorde gehört Van Ham zu den führenden Auktionshäusern in Deutschland.






  • 20.05.2014
    Auktion »
    VAN HAM Kunstauktionen KG »

    Nachbericht 334. Auktion „Schmuck & Uhren“ am 15. Mai 2014 und 336. Auktion „Europäisches Kunstgewerbe“ am 17. Mai 2014



Neue Kunst Auktionen
Vorbericht Auktion 284
Die russische Sparte umfasst rund 350 Objekten Russischer...
Sotheby's to Offer
SOTHEBY’S TO OFFER JEAN-MICHEL BASQUIAT’S BLACK...
Two Monumental Masterworks by
Two Monumental Masterworks by Giorgio de Chirico and Man Ray...
Meistgelesen in Auktionen
Sommerauktion mit
Das Klassisches Auktionshaus Jentsch in Gütersloh lädt zur S...
Sotheby’s Presents The World
Sotheby’s Presents The World of Jean Stein Author,...
Vorbericht Auktion 284
Die russische Sparte umfasst rund 350 Objekten Russischer...
  •  Art Deco Diamant-Armband  Wohl USA, um 1920  Ergebnis: 48.500 Euro
    Art Deco Diamant-Armband Wohl USA, um 1920 Ergebnis: 48.500 Euro
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  •  Andreas Huber  Herrensavonette  Schweiz / Deutschland, um 1900  Ergebnis: 14.000 Euro
    Andreas Huber Herrensavonette Schweiz / Deutschland, um 1900 Ergebnis: 14.000 Euro
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  •  Musealer Armlehnstuhl  Carlo Bugatti (1856-1940) | Um 1902  Eiche, Leder, Pergament bemalt & vergoldet  Ergebnis: 10.000 Euro
    Musealer Armlehnstuhl Carlo Bugatti (1856-1940) | Um 1902 Eiche, Leder, Pergament bemalt & vergoldet Ergebnis: 10.000 Euro
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  •  Imposanter Schreibschrank „à trois corps“  Berlin/Potsdam um 1765  Ergebnis: 35.500 Euro
    Imposanter Schreibschrank „à trois corps“ Berlin/Potsdam um 1765 Ergebnis: 35.500 Euro
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  •  Kredenz mit Wappen  Fürst Friedrich Anton von Schwarzburg-Rudolstadt | Augsburg | 1711-15 | Peter Kick  Ergebnis: 8.000 Euro
    Kredenz mit Wappen Fürst Friedrich Anton von Schwarzburg-Rudolstadt | Augsburg | 1711-15 | Peter Kick Ergebnis: 8.000 Euro
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Sammlung Hanns Schaefer Auswahl an deutschen und französischen Pendulen
    Sammlung Hanns Schaefer Auswahl an deutschen und französischen Pendulen
    VAN HAM Kunstauktionen KG