• Menü
    Stay
Schnellsuche

Sammlung Feenders

100 Jahre deutsche Pressendrucke

Sammlung Feenders

Meisterwerke der Typographie, Illustration und Einbandkunst aus der Sammlung Feenders

Im Nordwesten Niedersachsens gibt es einen kostbaren, in der Öffentlichkeit bisher völlig unbekannten Bücherschatz: die Sammlung moderner Buchkunst von Dr. Onno und Christa Feenders in Emden. In über vier Jahrzehnten Sammeltätigkeit hat Onno Feenders eine dichte, konsequent zusammengestellte Dokumentation der deutschen Pressendrucke des 20. Jahrhunderts geschaffen, die sich durch ihre exzellente künstlerische Qualität in Typographie, Illustration und Einbandkunst und den hervorragenden Erhaltungszustand der einzelnen Bücher auszeichnet.

Angeregt von den ersten Pressendrucken Ende des 19. Jahrhunderts in England, begann die Pressendruckbewegung in Deutschland 1907 mit der Janus-Presse und der Ernst Ludwig-Presse sowie 1911 mit der Bremer Presse. Gemeinsam war ihnen die Ablehnung des Buches als Massenprodukt und die künstlerische Suche nach dem schönen, ja dem idealen Buch. Illustration zur Ausstellung Die Qualität der Typographie ist das besondere Leitparadigma der Sammlung Feenders, ohne dass das illustrierte Buch dabei vernachlässigt würde. Wichtige frühe Pressen wie die Bremer Presse und die Rupprecht-Presse sind vollständig versammelt. Durch die beispielhafte Repräsentanz nahezu aller künstlerischen Pressen- und Verlagsproduktionen ergibt die Sammlung ein hervorragendes Gesamtbild der deutschen Buchkunst in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Glanzstücke sind u. a. zwei Drucke der Bremer Presse auf Pergament und die Originalaquarelle von J. Weisz zu einem nie veröffentlichten Orchideenbuch. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts liegen die Sammlungsschwerpunkte auf der Otto Rohse-Presse, der Raamin-Presse und der Edition Tiessen, die alle drei höchste typographische Ansprüche mit starken bildlichen Elementen bedeutender Illustratoren verbinden.

Auch nach 1945 sind in der Sammlung Feenders in gezielter Auswahl zahlreiche weitere Pressen wie der Kranich-Verlag Zürich, die CTL-Presse oder The Bear Press versammelt. Ein weiteres Hauptaugenmerk der Sammlung Feenders liegt auf der Einbandkunst. Unter den künstlerisch herausragenden deutschen Buchbindern des 20. Jahrhunderts sind u. a. zu nennen: C. Sonntag jr.,I. Wiemeler, F. Thiersch, Chr. Zwang und O. Dorfner. Eine fünfbändige Bibelausgabe mit weinroten Maroquinledereinbänden war früher im Besitz des Stuttgarter Einbandexperten Ernst Kyriß. Die Sammlung verfolgt ihre Schwerpunktthemen bis in die Gegenwart des 21. Jahrhunderts u. a. mit außergewöhnlichen Objekten von Sabine Golde.






  • 11.09.2014 - 25.10.2014
    Ausstellung »
    Gesellschaft der Bibliophilen »

    Landesbibliothek Oldenburg
    Pferdemarkt 15
    26121 Oldenburg
    Telefon +49 (0)441-799-2800

    Ausstellungskatalog
    Der Katalog zur Ausstellung zeigt Spitzenstücke und Charakteristika in rund 120 großformatigen Abbildungen: 100 Jahre deutsche Pressendrucke.
    Meisterwerke der Typographie, Illustration und Einbandkunst aus der Sammlung Feenders hrsg. von Corinna Roeder mit Texten von Onno Feenders, Johannes Pommeranz und Wulf D. von Lucius.
    Petersberg: Imhof, 2014.
    (Schriften der Landesbibliothek Oldenburg, Band 60)
    ISBN 978-3-7319-0132-7, 24,95 €

    Ausstellungseröffnung:
    Mittwoch, den 10.09.2014
    um 19.00 Uhr
    im Vortragsraum der Landesbibliothek

    Öffentliche Führungen (Dr. Feenders):
    am Samstag, dem 27. September um 10 Uhr und
    am Samstag, dem 11. Oktober um 10 Uhr
    Gruppenführungen auf Anfrage
    unter 0441 799-2800
    (€ 30,- pro Gruppe)
    Der Eintritt ist frei.



Neue Kunst Ausstellungen
Italien vor Augen -
Auf dem Canal Grande schippernde Gondolieri, der Schiefe Turm...
Magyar Modern
Die Ausstellung würdigt erstmals umfassend den ungarischen...
LA VIE EN ROSE. BRUEGHEL
Mit einer von Cy Twomblys Rosenbildern inspirierten...
Meistgelesen in Ausstellungen
Fotoausstellung „Die Riace-
Vom 20. Dezember 2022 bis 12. März 2023 veranstaltet die...
LA VIE EN ROSE. BRUEGHEL,
Mit einer von Cy Twomblys Rosenbildern inspirierten...
MAX OPPENHEIMER Expressionist
Max Oppenheimer war Expressionist der ersten Stunde. Geboren...
  • Der Sammler in seiner Bibliothek (T. Klinkow Photography, Hamburg)
    Der Sammler in seiner Bibliothek (T. Klinkow Photography, Hamburg)
    Gesellschaft der Bibliophilen
  • K. Hamsun, Pan, Rupprecht Presse, Einband von R. Lang. Foto Frauke Proschek, LBO
    K. Hamsun, Pan, Rupprecht Presse, Einband von R. Lang. Foto Frauke Proschek, LBO
    Gesellschaft der Bibliophilen
  • Werner Bunz: Gipsschnitte. Foto Frauke Proschek, LBO
    Werner Bunz: Gipsschnitte. Foto Frauke Proschek, LBO
    Gesellschaft der Bibliophilen