• Menü
    Stay
Schnellsuche

Vienna design

Patrick Rampelotto

Vienna design

Die Ausstellung V a p o r w a r e – Nostalgie der Zukunft vereint zum Großteil neue Arbeiten von Patrick Rampelotto, die in ihrer Vielfalt vor allem eines verbindet: Das Interesse des Entwerfers an vergangenen wie vorgefundenen Stilformen und die Rekonfiguration dieser in eine Ästhetik der Gegenwart.
Als „V a p o r w a r e“ werden Produkte bezeichnet, die sich in der Fertigung zeitlich verzögern oder nie verwirklicht wurden. Unter der abgewandelten Bezeichnung „V a p o r w a v e“ hat sich um 2010 eine Musikrichtung mit dazugehöriger Ästhetik entwickelt, die ein Derivat der Postmoderne ist. Für Rampelotto beschreiben diese Begriffe vor allem ein schwebendes Zeitgefühl, das die Grenzen zwischen Virtualität und Wirklichkeit verwischt und ein Gefühl von Bubblegum-Leichtigkeit sowie ein etwas seltsames Déjà- vu- Erlebnis provoziert.
Wie ein Vaporwave Album Cover inszeniert, samt antiker Büste, exotischer Pflanze und Neonlicht zeigt Patrick Rampelotto seine neuen Werke in der Galerie rauminhalt_harald bichler. Die seit 2006 aus ausrangierten Pokalen kontinuierlich geschaffenen Arbeiten werden mit neuen Lichtobjekten und Masken ergänzt und finden in einer Collage, die uns die Parodie der Nichtexistenz vorführt, eine Weiterführung. Eine Tagesliege überträgt in abstrahierter und zugleich überspitzter Manier die Ästhetik der Moderne in die Gegenwart und ein Kristallglas aus dem Archiv der Firma J. & L. Lobmeyr gelangt durch Rampelotto zu neuem Leben.

Er studierte Industrial Design an der Universität für Angewandte Kunst in Wien. Nach seinem Abschluss arbeitete er zunächst für EOOS und ist seit 2009 als selbstständiger Designer tätig. Seine Objekte werden international in Ausstellungen gezeigt und sind unter anderem Teil der Sammlungen des Möbel Museums Wien (Hofmobiliendepot), Wien Museums und MAK – Museum für angewandte Kunst, Wien.








Neue Kunst Ausstellungen
Nick Veasey - Inner
Aus Anlass des 125jährigen Jubiläums der Entdeckung der...
DENKRAUM DEUTSCHLAND
Der DENKRAUM DEUTSCHLAND, die jährliche Zwischennutzung eines...
DEFROSTING THE ICEBOX
Die verborgenen Schätze der Antikensammlung des...
Meistgelesen in Ausstellungen
MINI – 50 JAHRE ZUKUNFT (
Der MINI ist das einzige Produkt, mit dem man sich anzieht. (...
MÜDE HELDEN: Ferdinand Hodler
Im Mittelpunkt der Ausstellung Müde Helden: Ferdinand Hodler...
Kunsthaus Zürich zeigt aus
In der Accrochage «Dieter Roth - Blicke in ein...
  • Patrick Rampelotto
    Patrick Rampelotto
    Harald Bichler - Rauminhalt
  • Patrick Rampelotto
    Patrick Rampelotto
    Harald Bichler - Rauminhalt
  • Patrick Rampelotto
    Patrick Rampelotto
    Harald Bichler - Rauminhalt