• Menü
    Stay
Schnellsuche

Drop Zones

Felix-Benedikt Sturm

Drop Zones

Felix-Benedikt Sturm befasst sich in seiner Arbeit mit den Manifestationen und Darstellungsformen politischer und sozialer Ordnungssysteme und den Ästhetiken, die diese generieren. Im Laufe seiner Reisen an die neuen/alten Grenzen innerhalb Europas und ausgedehnten Aufenthalten in den zwischenstaatlichen Niemandsländern entwickelte er die Installation Drop Zones. Das Ergebnis ist ein bildhauerisches Spannungsfeld zwischen den Ästhetiken von Nationalismen und hegemonialen Strukturen und der Dialektik der zugrundeliegenden künstlerischen Abstraktion.

Felix-Benedikt Sturm, geboren 1988, lebt und arbeitet in Linz.


Kunst, Ausstellung




  • 29.07.2017 - 01.10.2017
    Ausstellung »
    Salzburger Kunstverein »

    Öffnungszeiten Ausstellung: Di-So, 12-19 Uhr

    Öffnungszeiten Büro: Mo-Fr, 9-13 Uhr



Neue Kunst Ausstellungen
100 Jahre Gerhard Hoehme
"Bilder sind eine Lebenshilfe, man soll sich ihrer...
CALL FOR ARTISTS: THE
CALL FOR ARTISTS: THE BODY LANGUAGE 2021ITSLIQUID...
KATHARINA GROSSE AT 30
Die KÖNIG GALERIE freut sich, mit AT 30 PACES SHE COULD SPLIT...
Meistgelesen in Ausstellungen
Ingrid Pröller - menschlich –
Im Rahmen des Kunstprojekts Serendipity zeigt der Kunstraum...
I'M NOT A NICE GIRL
Die Ausstellung im K21 zeigt Arbeiten von vier US-...
Maximilian von Mexiko Der
Die kommende Ausstellung im Hofmobiliendepot • Möbel...
  • Felix-Benedikt Sturm
    Salzburger Kunstverein