• Menü
    Stay
Schnellsuche

Unheimlich real. Italienische Malerei der 20er Jahre

Im Laufe der 1920er Jahre entfaltet sich in Italien der Realismo Magico, eine eigenständige Strömung, die lange mit der Neuen Sachlichkeit gleichgesetzt wurde. Rund 70 Gemälde dieser Bewegung sind im Herbst 2018 im Museum Folkwang zu sehen, darunter Hauptwerke der Protagonisten Ubaldo Oppi, Antonio Donghi und Felice Casorati, die mit Werken von Giorgio de Chirico, Giorgio Morandi, Carlo Carrà oder Gino Severini in Dialog treten. Malerische Virtuosität wird auf diesen Gemälden nie zum gefälligen Selbstzweck, stets lauert hinter dem Vertrauten das Unheimliche, unter der glatten Oberfläche der Abgrund. Zwischen Melancholie und Idylle, zwischen Zivilisationsmüdigkeit und Fortschrittspathos entspringen aus der Bewegung des Magischen Realismus einige der stimmungsvollsten Werke der Malerei des 20. Jahrhunderts.

Unterstützt durch National-Bank

Eintritt: 8 Euro / 5 Euro

Öffnungszeiten:

Dienstag – Sonntag 10 – 18 Uhr, Donnerstag und Freitag 10 – 20 Uhr, Montag geschlossen
 






  • 28.09.2018 - 13.01.2019
    Ausstellung »
    Museum Folkwang »

    Eintritt: 8 Euro / 5 Euro

    Öffnungszeiten:

    Dienstag – Sonntag 10 – 18 Uhr, Donnerstag und Freitag 10 – 20 Uhr, Montag geschlossen
     



Neue Kunst Ausstellungen
DAS BLAUE VOM HIMMEL
Schon immer fiel es uns Menschen schwer, Sein und Schein...
SUSAN MEISELAS &
Cartographies du corps traces a map of the skin and the...
Zusammen Spiel Tabea
Tabea Blumenschein (1952–2020) wurde als Darstellerin...
Meistgelesen in Ausstellungen
HERMANN NITSCH Partitur des 6-
We are thrilled to announce our eleventh solo exhibition with...
Zusammen Spiel Tabea
Tabea Blumenschein (1952–2020) wurde als Darstellerin...
ART BASEL WOCHE @ MUSEUM
Während der Art Basel sind bei uns neben der...
  • Unheimlich real. Italienische Malerei der 20er Jahre
    Museum Folkwang