• Menü
    Stay
Schnellsuche

Gotthard Muhr Zyklus Triumphe

Passend zu der gerade stattfindenden Fussball Weltmeisterschaft in Russland zeigen wir in einer kleinen Sonderpräsentation ab 30. Juni eine bisher noch nicht ausgestellte Werkserie von Gotthard Muhr (1939-2013).

Metamorphosen sind ein zentrales Anliegen in Muhrs Werk. 1973 taucht auf Radierungen und Zeichnungen der "Maulschellenmann“ auf, dem an Stelle der Hände Kugeln gewachsen sind. Auf manchen Blättern hat der Kopf noch ein Gesicht, auf anderen hat er sich ebenfalls in eine Kugel verwandelt.
1979 und 1980 wurde das Thema weiterentwickelt zu einer Serie, die sich mit Fußball befasst, dem Zyklus „Triumphe“. Hier sind die Häupter und Füße der Spieler, teils auch ihre Hände, ersetzt durch kugelförmige Ausbuchtungen oder Bälle. Gotthard Muhr: “Meine Serie ‚Fußball‘ setzt Dynamik und Energie, aber auch archaische Faktoren der menschlichen Existenz ins Bild.”






  • 30.06.2018 - 18.08.2018
    Ausstellung »
    Galerie Kopriva »

    Di - Fr: 10 - 12, 14 - 18 Uhr
    Sa: 10 - 16 Uhr
    und gerne nach Vereinbarung, auch am Wochenende.



Neue Kunst Ausstellungen
Blickfang Wien 2021
Für Designliebhaber ist es ein besonderes Datum: Die 18....
AUF LINIE NS-
Nach dem „Anschluss“ Österreichs am 12. März 1938...
AUF LINIE NS-
Nach dem „Anschluss“ Österreichs am 12. März 1938...
Meistgelesen in Ausstellungen
Ute Aschbacher zurück Malerei
Ute Aschbacher, geboren 1958 in Villach/Kärnten, studierte...
Die Donau. Eine Reise in die
Die Donau durchfließt auf über 2.800 Kilometern zehn Länder...
Christina Chirulescu — open
Janina Brügel ist eine Malerin aus Nürnberg, die mit...
  • Tormann nach dem 11Meter 1980, Mischtechnik auf Papier, 40 x 30 cm
    Tormann nach dem 11Meter 1980, Mischtechnik auf Papier, 40 x 30 cm
    Galerie Kopriva