• Menü
    Stay
Schnellsuche

Livestream Konzert

LICHTBRINGER Beethoven Orchester Bonn meets Max Klinger

Livestream Konzert

LICHTBRINGER
Beethoven Orchester Bonn meets Max Klinger

Livestream-Konzert unter der Leitung von Dirk Kaftan aus der Ausstellung
MAX KLINGER und das Kunstwerk der Zukunft in der Bundeskunsthalle

Mit Werken von Ludwig van Beethoven, Richard Wagner und Arnold Schönberg

Freitag, 5. März, 19.30 Uhr live auf www.bundeskunsthalle.de/live

und später auf Abruf unter
www.bundeskunsthalle.de/mediathek
www.beethoven.jetzt

Eine Kooperation des Beethoven Orchesters Bonn mit der Bundeskunsthalle

Programm

Richard Wagner (1813‒1883)
Siegfried-Idyll E-Dur WWV 103

Arnold Schönberg (1874‒1951)
Verklärte Nacht op. 4 ‒ Fassung für Streichorchester
Inspiriert von dem gleichnamigen Gedicht von Richard Dehmel (1863‒1920)

Ludwig van Beethoven (1770‒1827)
Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92 (für Kammerorchester), daraus der 2. Satz Allegretto

Beethoven Orchester Bonn
Dirigent: Dirk Kaftan

Am Freitag, 5. März, findet ein einzigartiges Konzert mit dem Beethoven Orchester Bonn in der Max Klinger-Ausstellung statt, das im Livestream übertragen wird. Unter der Leitung von Bonns Generalmusikdirektor Dirk Kaftan erklingen Werke von Beethoven (der 2. Satz der Sinfonie Nr. 7), Wagner (Siegfried-Idyll) und Schönberg (Verklärte Nacht). Die Ausstellung selbst bildet dabei nicht nur eine spektakuläre Kulisse für diese musikalische Darbietung, sondern spielt, dank der sorgsam komponierten Kamerafahrten, eine gleichberechtigte Rolle bei diesem außergewöhnlichen Ereignis.

Für den Grafiker, Maler und Bildhauer Max Klinger (1857–1920) stellte die Musik eine wichtige Inspirationsquelle dar. Er unterhielt Kontakte zu führenden Musikern seiner Zeit und widmete den Komponisten Beethoven, Wagner und Brahms herausragende Werke. Sein berühmtes Beethoven-Denkmal aus dem Jahr 1902 markiert den Höhepunkt seiner künstlerischen Laufbahn und gilt gleichzeitig als herausragendes Beispiel romantischer Beethoven-Verehrung. Es ist ein großes Privileg, dieses Ausnahmewerk als Mittelpunkt der Ausstellung in der Bundeskunsthalle präsentieren zu dürfen.

Angeregt von Richard Wagner, strebte Klinger die Überwindung von Gattungsgrenzen im Sinne eines Gesamtkunstwerks an, in dem Malerei, Plastik, Grafik, Architektur – möglichst auch Musik – zu einer harmonischen Einheit verschmelzen. Dieser künstlerische Ansatz spiegelt sich auch in der Gestaltung der Bonner Max-Klinger-Ausstellung wider und lädt zu einer Erweiterung des klassischen Kunstbegriffs durch die Musik ein. Die emotionale Wechselwirkung zwischen diesen beiden Schwesterdisziplinen eröffnet neue Erlebnisorte.






  • 05.03.2021
    Ausstellung »
    BUNDESKUNSTHALLE »

    Livestream-Konzert unter der Leitung von Dirk Kaftan

    kostenfrei



Neue Kunst Ausstellungen
Welt – Bühne – Traum
+++ Verlängerung der Ausstellung bis 9. Mai 2021 +++...
The Essl Collection
Erstmals in der Bundeshauptstadt Im Winter und Frühjahr 2020/...
Camille Henrot
Wie finden wir einen Weg, um Ordnung in das Chaos unseres...
Meistgelesen in Ausstellungen
Gottfried Helnwein präsentiert
Das stille Leuchten Gottfried Helnwein präsentiert neue Werke...
“DIYALOG”: New Energies
Aktuelle Entwicklungen junger Kunstinstitutionen in Rumänien...
Steve McCurry. Überwältigt vom
Steve McCurry Ausstellung verlängert bis 10. November 2013...
  • Composing aus Max Klinger, Entführung des Prometheus, 1894 ©LETTER Stiftung, Köln und Max Klinger, Athlet, 1901/08 © Stadt Leipzig; Ausstellungsansicht, Foto: Peter-Paul Weiler, 2020 © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH
    Composing aus Max Klinger, Entführung des Prometheus, 1894 ©LETTER Stiftung, Köln und Max Klinger, Athlet, 1901/08 © Stadt Leipzig; Ausstellungsansicht, Foto: Peter-Paul Weiler, 2020 © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH
    BUNDESKUNSTHALLE