• Menü
    Stay
Schnellsuche

Garten

Blüten und Düfte der Pelargonien

Garten

Historische Pelargonienarten in der Kleinen Orangerie Charlottenburg

Betörende Düfte, eine Fülle an Blüten, Blattformen, Farben: Die Pelargonie – im Volksmund Geranie genannt – überrascht durch die Pracht und Vielfalt ihrer unterschiedlichen Sorten. Nicht nur in Deutschland schmückt die ursprünglich aus Südafrika stammende Pflanze Balkone und Blumenrabatten; weltweit sind über 280 verschiedene Arten bekannt.

Eine Vielfalt historischer Pelargoniensorten ist in diesem Jahr wieder in der "blühenden Ausstellung" zu bewundern, die am Schloss Charlottenburg bereits zu einer kleinen Tradition geworden ist.

Nach Aufzeichnungen des Hofgärtners Georg Steiner, der von 1802–1834 in Charlottenburg wirkte und um 1804 eine bedeutende Sammlung dieser Pflanzen im Charlottenburger Schlossgarten anlegte, werden in der Parkgärtnerei Charlottenburg bis heute Pelargonien gezogen. Die schönsten Exemplare haben die Charlottenburger Gärtnerinnen und Gärtner für die Ausstellung ausgewählt.

Besucher haben die Möglichkeit zum fachlichen Erfahrungsaustausch und können einzelne Pflanzen gegen eine Spende erwerben. Außerdem erhalten Gartenfreunde Informationen zu den Orangeriepflanzen, die in der Kleinen Orangerie überwintern, sowie zur aktuellen Frühlingsbepflanzung im Parterre des Schlossgartens Charlottenburg. Die Pelargonie

Als Weltreisende vom afrikanischen Kontinent trat die Pelargonie im 17. Jahrhundert ihren Siegeszug nach Europa an. Zuerst in königlichen Gewächshäusern kultiviert, fand sie im 19. Jahrhundert immer weitere Verbreitung und war schließlich noch in der kleinsten Hütte zu finden. Besonders zur Zeit des Hofgärtners Georg Steiner avancierte Charlottenburg zur "guten Adresse" für den Kauf dieser begehrten Gewächse.

Steiner veröffentlichte 1804 im Allgemeinen Teutschen Garten-Magazin seine umfangreiche Pflanzensammlung, in der unter vielen anderen exotischen Gewächshauspflanzen 34 Pelargonienarten (auch einige Kulturformen) und vier Pelargoniensorten aufgeführt waren. Diese Aufzeichnungen sind den Gartenexperten der Stiftung bis heute eine wertvolle Quelle für Ihre praktische Arbeit.






  • 23.04.2014 - 27.04.2014
    Ausstellung »

    Schloss Charlottenburg – Altes Schloss
    Spandauer Damm 10-22
    14059 Berlin
     

    Eintritt und Öffnungszeiten

    Öffnungszeiten
    Gültig 01.11.2013 - 31.03.2014 Montag: geschlossen
    Dienstag - Sonntag: 10:00 - 17:00
    Gültig 01.04.2014 - 15.06.2014 Montag: geschlossen
    Dienstag - Sonntag: 10:00 - 18:00
    Letzter Einlass 30 Minuten vor Schließzeit
    Preise
    Einzeleintritt
    Preis: 12.00 € ermäßigt: 8.00 €
    Inklusive Besichtigung und Audioguide Altes Schloss



Neue Kunst Ausstellungen
begehrt. umsorgt.
Dass das Mittelalter nicht so rigide war, wie gemeinhin...
wild und schön Mode von
Ursula Rodel gehört zu den bekanntesten und einflussreichsten...
FRANKA LECHNER
Seit 1960 vergibt das Land Niederösterreich die Kulturpreise...
Meistgelesen in Ausstellungen
Die Malerei ist weiblich.
Im Jahr 2016 erwarb das Staatliche Museum Schwerin ein bisher...
Heinz Mack: Neue Werke –
Seine experimentellen Licht-Installationen in der Wüste haben...
UKIYOENOW. Tradition und
Ab 26. Oktober 2019 rocken Kiss, Iron Maiden und David Bowie...
  • Pelargonium glaucum
    Pelargonium glaucum
    Stiftung Preußische Schlösser und Gärten