• Menü
    Stay
Schnellsuche

Weisse Buch

Die Geburtsurkunde der Schweiz

Weisse Buch

Das Weisse Buch von Sarnen ist die Geburtsurkunde der Schweiz und bedeutend für die nationale Identitätsfindung. Es kommt vom 5. April bis 4. Mai 2014 zum ersten Mal einem breiten Publikum zugänglich ins Landesmuseum Zürich. Anlass ist der Gastauftritt des Kantons Obwalden am Zürcher Sechseläuten.

«Kein Schweizer Autor hat je ein Werk von grösserer Wirkung verfasst», konstatiert der Germanist und Schriftsteller Peter von Matt. Ohne das Weisse Buch von Sarnen gäbe es den Mythos der Gründung der Eidgenossenschaft nicht. Es enthält nämlich die erste zusammenhängende Darstellung des Befreiungsgeschehens als Gründungsmythos der schweizerischen Eidgenossenschaft, der über die Chronisten Aegidius Tschudi und Johannes von Müller sowie Friedrich Schillers «Wilhelm Tell» weltberühmt wurde.

Das Weisse Buch von Sarnen, um 1470 zusammengestellt und geschrieben von Hans Schriber, dem damaligen Landschreiber von Obwalden, ist in zwei Teile gegliedert. Während im ersten Teil Abschriften von Urkunden, Bündnissen, Privilegien und wichtigen Entscheiden von Schiedsgerichten zusammengestellt sind, präsentiert sich im zweiten Teil die älteste Darstellung der eidgenössischen Gründungsgeschichte. Auf dem Höhepunkt der militärischen Erfolge der Eidgenossenschaft verfasste Schriber eine gemeinsame Gründungsgeschichte, um die militärische Expansion zu legitimieren.

Zum ersten Mal wird das Weisse Buch ausserhalb der Zentralschweiz einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Im Rahmen des Gastauftritts von Obwalden am Zürcher Sechseläuten kommt die ledergebundene Handschrift ab dem 5. April 2014 für einen Monat in die Dauerausstellung des Landesmuseums Zürich.

Veranstaltungsreihe zum Weissen Buch von Sarnen im Landesmuseum Zürich:






  • „Durch die Schrift und den Buch- Druck hat eigentlich der menschliche Geist erst die Welt...
  • 05.04.2014 - 04.05.2014
    Ausstellung »
    Schweizerisches Nationalmuseum »

    Öffnungszeiten
    Di - So 10.00 – 17.00 Uhr
    Do 10.00 – 19.00 Uhr

    Karfreitag | Ostersonntag | Ostermontag
    18.04. | 20.04. | 21.04.2014 geöffnet 10.00–17.00

    Sechseläuten
    28.04.2014 geschlossen

    Tag der Arbeit
    01.05.2014 geöffnet 10.00–17.00

    Auffahrt
    29.05.2014 geöffnet 10.00–17.00

    Pfingstsonntag | Pfingstmontag
    08.06. | 09.06.2014 geöffnet 10.00–17.00



Neue Kunst Ausstellungen
Otto Piene Wege zum
Otto Piene (1928−2014) verfolgte mit seiner Kunst...
Philipp Gufler – Dis/
Im Zentrum von Philipp Guflers künstlerischer Arbeit stehen...
Faszination Figur -
Mit der Ausstellung Faszination Figur präsentiert die Galerie...
Meistgelesen in Ausstellungen
Gemal­ter Mythos Kanada
Jetzt schon in die Ferne schweifen: Die Schirn präsentiert im...
Im Schein von Rauch und Flamme
Tirol meets Kalifornien: Florian Raditsch hinterfragt die...
Sag‘s durch die Blume! Wiener
Blumenbilder hatten über die Epochen hinweg eine starke...
  • Weisses Buch von Sarnen. © Staatsarchiv des Kantons Obwalden
    Weisses Buch von Sarnen. © Staatsarchiv des Kantons Obwalden
    Schweizerisches Nationalmuseum
  • Weisses Buch von Sarnen. © Staatsarchiv des Kantons Obwalden
    Weisses Buch von Sarnen. © Staatsarchiv des Kantons Obwalden
    Schweizerisches Nationalmuseum