• Menü
    Stay
Schnellsuche

Gemälde

William Hogarth (1697–1764) – Londons Laster

Gemälde

In England kennt ihn jedes Kind. In Deutschland ist er weit weniger bekannt: der Londoner Stecher und Maler William Hogarth (1697–1764). Anlässlich seines 250. Todesjahres präsentiert die Kunsthalle Bremen den reichen druckgrafischen Bestand ihrer Sammlung.
Hogarths Kunst zeigt Szenen aus dem modernen Großstadtleben. Scharf und bissig kommentierte er dessen Gefahren, die Verlockungen der Ausschweifung und die Folgen von Lastern wie Faulheit oder Wollust. Mit seinen Serien und Einzelblättern legte Hogarth Anfang der 1730-er Jahre die Grundlage für eine neue, als „modern moral subject“ bezeichnete Gattung. Diese modernen Lebensbilder dienten dem Zeitgenossen zur Erbauung, haben aber bis heute nicht an Allgemeingültigkeit eingebüßt und bestechen nach wie vor in ihrem großen Unterhaltungswert.

Zu sehen sind neben den berühmtesten Kupferstichfolgen Der Weg einer Dirne, Der Weg eines Liederlichen und Heirat nach der Mode auch zahlreiche druckgrafische Einzelblätter. William Hogarth hat sowohl Literaten wie bildende Künstler inspiriert. Die Ausstellung ermöglicht einen Ausblick auf seine reiche Rezeption, die bis ins 20. Jahrhundert reicht, und schließt unter anderem die berühmten Hogarth-Kommentare des Göttinger Gelehrten Georg Christoph Lichtenberg (1742–1799) ein.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit Beiträgen von Anne Buschhoff und Alexander Roob, Melton Prior Institut, Düsseldorf.






  • 21.05.2014 - 17.08.2014
    Ausstellung »
    Der Kunstverein in Bremen »

    Mi bis So 10 - 17 Uhr
    Di 10 - 21 Uhr
    Mo geschlossen

    Während der Ausstellung "Wols: Die Retrospektive"
    13.4.-11.8.2013:
    Erwachsene € 9,-
    ermäßigt* € 6,-
    Kinder bis 5 Jahre Eintritt frei
    6–21 Jahre € 3,50
    Familien
    (2 Erwachsene mit bis zu 4 Kindern) € 18,-
    Gruppen ab 10 Personen € 6,- pro Person
    Mitglieder des Kunstvereins in Bremen Eintritt frei

    ab 13.8.2013:
    Erwachsene € 8,-
    ermäßigt* € 5,-
    Kinder bis 5 Jahre Eintritt frei
    6–21 Jahre € 3,50
    Familien (2 Erwachsene mit bis zu 4 Kindern) € 16,-
    Gruppen ab 10 Personen € 5,- pro Person
    Mitglieder des Kunstvereins in Bremen Eintritt frei



Neue Kunst Ausstellungen
Interaktives
Nachdem Ausstellungsbesuche durch die Maßnahmen der...
Willi Gottschalk „Wasser
Wasser und Wellen im Auf und Ab der Meere, wie auch der...
The Cindy Sherman Effect
Im Frühjahr 2020 präsentiert das Bank Austria Kunstforum Wien...
Meistgelesen in Ausstellungen
BADESZENEN Ritual, Entrüstung
Badeszenen bieten der künstlerischen Fantasie grö...
Willi Gottschalk „Wasser und
Wasser und Wellen im Auf und Ab der Meere, wie auch der...
BALI Kunst im Wandel
Eine Ausstellung des Museums für Völkerkunde Wien...
  • William Hogarth A Rake’s Progress (Der Weg eines Liederlichen), 1735 Achteilige Folge Kupferstich und Radierung je 35,5 x 40,6/41 cm  1 Die Erbschaft Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Kupferstichkabinett / Foto: Karen Blindow
    William Hogarth A Rake’s Progress (Der Weg eines Liederlichen), 1735 Achteilige Folge Kupferstich und Radierung je 35,5 x 40,6/41 cm 1 Die Erbschaft Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Kupferstichkabinett / Foto: Karen Blindow
    Der Kunstverein in Bremen
  • William Hogarth The Enraged Musician (Der erzürnte Musiker), 1741 Kupferstich und Radierung 36 x 41,3 cm Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Kupferstichkabinett / Foto: Karen Blindow
    William Hogarth The Enraged Musician (Der erzürnte Musiker), 1741 Kupferstich und Radierung 36 x 41,3 cm Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Kupferstichkabinett / Foto: Karen Blindow
    Der Kunstverein in Bremen
  • William Hogarth Das lachende Publikum, 1733 Radierung 18,8 x 17,2 cm Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Kupferstichkabinett / Foto: Karen Blindow
    William Hogarth Das lachende Publikum, 1733 Radierung 18,8 x 17,2 cm Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Kupferstichkabinett / Foto: Karen Blindow
    Der Kunstverein in Bremen
  • William Hogarth Hogarth Painting the Comic Muse (Hogarth malt die komische Muse), 1764 Kupferstich und Radierung 40,3 x 35,2 cm Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Kupferstichkabinett / Foto: Karen Blindow
    William Hogarth Hogarth Painting the Comic Muse (Hogarth malt die komische Muse), 1764 Kupferstich und Radierung 40,3 x 35,2 cm Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Kupferstichkabinett / Foto: Karen Blindow
    Der Kunstverein in Bremen
  • William Hogarth Before and after (Vorher und Nachher), 1736 Kupferstich und Radierung je 42,6 x 32,7 cm Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Kupferstichkabinett / Foto: Karen Blindow
    William Hogarth Before and after (Vorher und Nachher), 1736 Kupferstich und Radierung je 42,6 x 32,7 cm Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Kupferstichkabinett / Foto: Karen Blindow
    Der Kunstverein in Bremen