• Menü
    Stay
Schnellsuche

München

Die 96. Kunst & Antiquitäten München Oktober 2017

München

Die 96. Kunst & Antiquitäten München öffnet vom 21. bis zum 29. Oktober 2017 ihre Türen zum dritten Mal im Postpalast an der Hackerbrücke und lädt Kunstbegeisterte und Antiquitätenliebhaber zum Stöbern, Entdecken und Flanieren ein.

Gerne laden wir Sie als Pressevertreter(in) ein, sich bereits vor der offiziellen Eröffnung eine Übersicht zu verschaffen. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung zum Presserundgang am Freitag, 20. Oktober um 11 Uhr mit Andreas Ramer, Martin Puch und Maximilian Lerch, drei Vorständen der Messe. Jetzt anmelden unter presse@textbau.com

"Höhepunkt im Münchner Jahresverlauf"
"Renommierte Galerien, bedeutende Ausstellungen, weltbekannte Sammlungen und zahlreiche kulturelle Veranstaltungen machen die Landeshauptstadt zu einer beliebten Kunst- und Kulturmetropole. Sicher gehört die traditionsreiche Messe Kunst & Antiquitäten im Herzen der Stadt zu den Höhepunkten im Jahresverlauf von Kunst- und Antiquitätenliebhabern aus aller Welt. Lassen sich hier doch Schätze aus sechs Jahrhunderten entdecken", würdigt Münchens zweiter Bürgermeister Josef Schmid in seinem Grußwort zur 96. Kunst & Antiquitäten Messe.

Bereits seit 1968 besticht die Kunst & Antiquitäten München mit ausgewählten Kunstobjekten von musealer Qualität, charmanten Liebhaberstücken und seltenen Kuriositäten. Experten sind sich einig: In den letzten Jahrzehnten hat sich die Messe zu einer der bedeutenden Kunst- und Antiquitätenmessen im deutschsprachigen Raum entwickelt. Kunsthandwerk aus der Zeit der Gotik über Barock und Biedermeier bis hin zu Art Deco und klassischer Moderne aus den wichtigsten Sammelgebieten Glas, Porzellan, Uhren und Silber ebenso wie Schmuck, Möbel, Asiatika und Textilkunst steht auch bei der diesjährigen Messe mit über 65 Ausstellern wieder im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.

Neue Galeristin mit Alten Meistern
Ein besonderes Highlight auf der Kunst & Antiquitäten München ist die Breite an Alten Meistern, die auf vielen anderen Messen immer seltener zu finden ist. Die namhafte Altmeistergalerie Dr. Maria Galen aus Greven präsentiert sich mit hochkarätigen Gemälden wie einem Jan Pieter Brueghel diesen Herbst erstmals als Ausstellerin auf der Kunst & Antiquitäten München. Über die Rückkehr von Galerist Michael Schwarze, der mit Werken von Karl Hofer und Ernst Ludwig Kirchner die klassische Moderne vertreten sein wird, freuen sich Münchner Kunstfreunde. Zugleich zeigt sich die traditionsreiche Münchner Messe auch dem Kunsthandwerk unserer Tage gegenüber sehr aufgeschlossen. In diesem Herbst werden mit der Textildesignerin Beate von Harten und dem Objektkünstler Vollet gleich zwei zeitgenössische Künstler ihre handgemachten Originale dem Publikum persönlich vorstellen. Einen Ruf zu verteidigen hat die Kunst & Antiquitäten München auch bei der Vielfalt und Qualität von Sammlerobjekten. So begeistern unter anderem Dr. Schepers aus Münster und Peter Rauch aus Marburg mit hochkarätigen historischen Silberobjekten. Gerhard Sauer aus Köln stellt seltene Wunderkammer-Objekte aus; darunter rheinisches Steinzeug, Renaissance-Uhren und antikes Kunsthandwerk.

Für Objekte aus der Moderne sorgt in diesem Jahr die Galerie Augustin aus Innsbruck/Wien, die mit dem Münchner Fotografen Alex Crieger Digital Art auf Leinwand präsentiert, und erstmals einen Fotografie-Schwerpunkt auf der Kunst & Antiquitäten zu setzen vermag. Nach wie vor im Fokus vieler Besucher sind seltene Schmuckstücke, beispielsweise bei Händlerin Sabine Füchter aus München, oder exklusive Raritäten wie der "Tigerteppich", der das derzeit einzig bekannte Exemplar am Markt ist und am Stand von Max Lerch ausgerollt wird.

Einladung zum Insta-Walk
Die Kunst & Antiquitäten München ist dafür bekannt, museale Themen und moderne Entwicklungen zu vereinen. So gibt es in diesem Jahr einen Insta-Walk für Kunstfreunde, die sich für alte Kunst und neue Medien begeistern können. Gleich zu Beginn der Messewoche am Samstag, den 21. Oktober 2017, um 11.30 Uhr führt Max Lerch Blogger und Social-Netzwerker hinter die Kulissen der traditionsreichen Messe. Mit den verborgenen Kunstsammler-Geschichten von zehn besonders außergewöhnlichen Kunstobjekten können die Instagramer ihrerseits Follower sammeln, bevor die Eindrücke bei einem Besuch im historischen Tramwagen vor dem Postpalast bei ein paar frischen Crepés ausgetauscht werden.

Unter dem Hashtag #kunstentdecker sind Blogger eingeladen, sich aus erster Hand von den Geschichten ausgewählter Sammlerstücke faszinieren zu lassen. Bewerbungen zur kostenlosen Teilnahme können auf dem Instagram-Account der Messe unter @kunstundantiquitaeten eingereicht werden.

Neu: Kunstsalon zum Thema Denkmalschutz
Erstmals lässt die Kunst & Antiquitäten München im Rahmen der Messe auch die Tradition der Münchner Kunstsalons als Orte des Austauschs und der differenzierten Debatte über Fragestellungen zu Kunst und Ästethik wieder aufleben. Am Mittwoch, den 25. Oktober 2017 sind alle Interessierten herzlich eingeladen, ab 18 Uhr auf dem Vortrag von Graf von Stillfried aktuelle Entwicklungen des Denkmalschutzes zu diskutieren.

Als Leiter des Ortskuratoriums München der Deutschen Stiftung Denkmalschutz referiert der ausgewiesene Experte über die Herausforderungen und Aufgaben in der Denkmalpflege. Im Anschluss kann die Kunst & Antiquitäten München als Ort des direkten Austausches beim Get together erlebt werden.

Neu: Partnerschaft mit der Mineralienmesse Munich Show
Die traditionelle Partnerschaft mit der HIGHLIGHTS Kunstmesse (25. bis 29. Oktober 2017) in der Residenz wird dieses Jahr um eine neue Kooperation mit der Mineralienmesse Munich Show (27. bis 29. Oktober) erweitert. Bei Vorlage des Tickets wird bei der jeweiligen Partner-Messe ermäßigter Eintritt gewährt.






  • 21.10.2017 - 29.10.2017
    Messe »
    Münchner Antiquitätenmarkt e.V. »

    96. Kunst & Antiquitäten München,

    21. - 29. Oktober 2017
    Veranstaltungsort

    Postpalast Wredestrasse 10
    80335 München

    Öffnungszeiten

    Täglich 11 – 19 Uhr
    Mittwoch bis 21 Uhr

     

     

    Wichtige Termine der 96. Kunst & Antiquitäten München auf einen Blick:

    Freitag, 20. Oktober, 11 Uhr: Presserundgang
    Freitag, 20. Oktober: 19 Uhr: Vernissage
    Samstag, 21. Oktober, 11.30 Uhr: Insta-Walk
    Mittwoch, 25. Oktober, 18 Uhr: 1. Kunstsalon
    Sonntag, 29. Oktober, 17 Uhr: Finissage mit Einladung zur Frühjahrsmesse 

Bernhard Vogel, Salzburg, „New York Midtown mit Empire State Building“, Mixed Media, 80 x 120 cm


Neue Kunst Messen
Palm Beach Fine Art Fair
Miami FL: Palm Beach International Fine Art Fair, PBIFAF...
World Art Dubai 2022
Erschwingliche Kunst in den Nahen Osten bringen Als...
MK&G messe
Im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe geht vom 24.-28....
Meistgelesen in Messen
Blickfang Stuttgart 2015
Bereits zum 23. mal findet die Designverkaufsmesse blickfang...
KUNST & ANTIQUITÄTENMESSE
29. Oktober – 1. November 17. Mostviertler KUNST &...
WonderGlass collaborates with
“In a way, doing less and achieving more is the most...
  • Galen Galerie - Dr. Maria Galen, Greven Jan Pieter Brueghel, „Blumenkranz mit Büste“, Öl auf Leinwand, 103 x 81 cm
    Galen Galerie - Dr. Maria Galen, Greven Jan Pieter Brueghel, „Blumenkranz mit Büste“, Öl auf Leinwand, 103 x 81 cm
    Münchner Antiquitätenmarkt e.V.
  • Galerie Augustin - Innsbruck/Wien, PETER HARSKAMP, Geboren 1951 in Den Haag, „Sitzende mit Katze und grünem Stuhl“, 2017, Öl auf Leinwand, 100 x 80 cm , signiert unten rechts, Preis € 18.700,--
    Galerie Augustin - Innsbruck/Wien, PETER HARSKAMP, Geboren 1951 in Den Haag, „Sitzende mit Katze und grünem Stuhl“, 2017, Öl auf Leinwand, 100 x 80 cm , signiert unten rechts, Preis € 18.700,--
    Münchner Antiquitätenmarkt e.V.
  • Max Lerch - München „Tigerteppich“, Tibet, 310 x 100 cm, um 1800, Extrem selten, einziges bekanntes Exemplar am Markt und in bestem Zustand
    Max Lerch - München „Tigerteppich“, Tibet, 310 x 100 cm, um 1800, Extrem selten, einziges bekanntes Exemplar am Markt und in bestem Zustand
    Münchner Antiquitätenmarkt e.V.
  • Galerie Augustin - Innsbruck/Wien, Axel Crieger, „Avalon“, limitierte Digi
    Galerie Augustin - Innsbruck/Wien, Axel Crieger, „Avalon“, limitierte Digi
    Münchner Antiquitätenmarkt e.V.
  • Galerie Augustin - Innsbruck/Wien Elisa Anfuso, Italien, „Valzer in bianco“, Öl auf Leinwand, 150 x 100 cm
    Galerie Augustin - Innsbruck/Wien Elisa Anfuso, Italien, „Valzer in bianco“, Öl auf Leinwand, 150 x 100 cm
    Münchner Antiquitätenmarkt e.V.
  • Roderich Pachmann - München „Kopf eines Manichino“, Italien Mitte 18. Jh., 30 cm
    Roderich Pachmann - München „Kopf eines Manichino“, Italien Mitte 18. Jh., 30 cm
    Münchner Antiquitätenmarkt e.V.
  • Kunsthaus Bühler - Stuttgart ANDREAS JAUSS, geboren 1960 in Sindelfingen, „Interieur XI“ (2015), Acryl auf Leinwand, 70 x 100 cm, signiert rückseitig, Preis € 7.000,--
    Kunsthaus Bühler - Stuttgart ANDREAS JAUSS, geboren 1960 in Sindelfingen, „Interieur XI“ (2015), Acryl auf Leinwand, 70 x 100 cm, signiert rückseitig, Preis € 7.000,--
    Münchner Antiquitätenmarkt e.V.