• Menü
    Stay
Schnellsuche

Schenkung

Gemälde und mehr als vierzig Zeichnungen von Kasimir Malewitsch

Schenkung

Als bisher bedeutendste Schenkung in der Geschichte der Kunstsammlung Nordrhein- Westfalen hat die Landesgalerie soeben ein wichtiges Gemälde und mehr als vierzig Zeichnungen von Kasimir Malewitsch (1878-1935) erhalten. Seit Jahrzehnten war der in Düsseldorf lebende Imi Knoebel (geb. 1940), einer der international wichtigsten abstrakten Gegenwartskünstler, von Malewitschs Schaffen inspiriert und fasziniert.

Insbesondere Malewitschs revolutionäres „Schwarzes Quadrat“, das 1915 erstmals ausgestellt wurde und als Inbegriff des Null-Zustandes der Malerei gilt, war für Knoebel Ausgangspunkt für seine eigenen Ansätze.

Mit der Ausstellung Imi Knoebel – Malewitsch zu Ehren feiert die Kunstsammlung diese Schenkung der Dr.-Harald-Hack-Stiftung. Zu sehen in der Bel Etage des K21 sind neuste Wand- und Raumarbeiten Knoebels neben den Werken Malewitschs aus allen wichtigen Schaffensperioden.






  • 30.04.2015
    Presse »
    Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen »

    K20 GRABBEPLATZ
    K21 STÄNDEHAUS
    gültig ab 5.4.2014

    KPMG-Kunstabend
    jeden 1. Mittwoch im Monat
    (Eintritt frei ab 18.00 Uhr)

    10.00-22.00 Uhr
    dienstags bis freitags

    10.00-18.00 Uhr
    samstags, sonntags, feiertags
    11.00-18.00 Uhr
    montags geschlossen



Neue Kunst Nachrichten
Sotheby's to Offer $25
Four Masterworks by Paul Cézanne, Edgar Degas & Claude...
Sotheby's x Pak NFT Open
DAY ONE OF THE ‘THE FUNGIBLE’ COLLECTION BY PAK...
HAPPY BIRTHDAY 30 Jahre -
Heute vor genau 30 Jahren, am 9. April 1991, wurde das von...
Meistgelesen in Nachrichten
Marlies Giebe und  

Die Beziehungen zwischen den Staatlichen

$3.7 Million Cecily  

CONTEMPORARY CURATED AUCTION BRINGS $33 MILLION 

DAS OTTO- DIX- HAUS  

Lange war die Zukunft des Otto-Dix-Hauses in Hemmenhofen

  • Foto: Jens Willebrand
    Foto: Jens Willebrand
    Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen