• Menü
    Stay
Schnellsuche

Wien

Chaix & Morel et Associés

Wien

Wien wächst - und das immer öfter auf die feine französische Art. Nach repräsentativen Bauten von Jean Nouvel am Donaukanal und Dominique Perrault in der Donau City werden nun besonders um den Prater großflächige Pläne aus Frankreich verwirklicht. Das renommierte, international tätige Architekturbüro Chaix & Morel et Associés mit Sitz in Paris zeichnet für die Entwürfe großer aktueller Projekte in der Donaumetropole verantwortlich:

Chaix & Morel et Associés gewann 2014 den Wettbewerb um die Erweiterung des Viertel Zwei Areals nähe Trabrennbahn, WU Campus und Messe Wien, sowie 2015 einen weiteren Wettbewerb für die Errichtung eines Bürogebäudes an der Erdberger Lände, genannt Lände 3.

Leichtigkeit durch Gliederung der Baukörper und Transparenz in den Erdgeschosszonen bestimmen beide Bauvorhaben - und in bester französischer, kontextueller städtebaulicher Tradition werden sie von Chaix & Morel et Associés in das Wiener Stadtbild eingefügt.

Für seine Vielseitigkeit und den sensiblen Umgang für die jeweiligen lokalen Gegebenheiten und Bedürfnisse ist das Architekturbüro Chaix & Morel et Associés seit über 30 Jahren bekannt.

Aktuell beweisen Chaix & Morel et Associés diese Qualität bei internationalen Bauprojekten: etwa bei der Realisierung des Museums der europäischen Geschichte in Brüssel, sowie zuletzt beim ThyssenKrupp Campus in Essen. Europaweite Projekte wie diese ergänzen die Liste berühmter Realisierungen von Chaix & Morel et Associés in Frankreich - dazu zählen u.a. der Zénith, die wichtigste Konzerthalle Frankreichs, die als Konzept weltweit von Amiens bis Köln und Mauritius "in Serie ging", die Modernisierung des Musée de Petit Palais an der Champs-Elysées und die Headquarters der französischen Postbank in Paris, das Archälogiemuseum im Rhônetal aus den 90iger Jahren oder eine Vielzahl von Sportstadien. Chaix & Morel et Associés sind nun vermehrt auch in Wien anzutreffen. So belegten sie den dritten Platz beim geladenen Wettbewerb für einen Wohnkomplex am Schweizerpark; beim international ausgeschriebenen Wettbewerb rund um das InterContinental, den Wiener Eislaufverein und das Konzerthaus waren Chaix & Morel et Associés mit dem zweiten Platz vertreten. Die zwei Projekte um den Prater befinden sich nun in Planung (Lände 3) bzw. im Bau (Viertel Zwei Plus).

Viertel Zwei Plus
44.000m2 Geschossflächen zwischen Trabrennbahn und neuem WU Gelände stehen Chaix & Morel et Associés zur Realisierung des Projektes Viertel Zwei Plus zur Verfügung. Der weitflächige Komplex umfasst eine Reihe an Büros und Wohnanlagen - trotz der großen Baumasse bleibt das gesamte Viertel aber locker und durchlässig. Besonders wichtig hierbei sind die Aufsplitterung der Volumen auf kleinere Einheiten und verglaste Erdgeschosse, die den gesamten Bau leicht und schwebend gestalten und die großen umgebenden Freiflächen miteinbeziehen.

Weiter reduziert wird die Masse durch Versetzen der Baukörper entlang der gebogenen Trabrennbahn, welches ein geometrisches Spiel zwischen der Kurve der Trabrennbahn und den Orthogonalen des Komplexes, dem angrenzenden WU Campus und der Wiener Messe schafft. Durch die Anordnung seiner Baukörper nimmt das Projekt starken Bezug auf das bereits bestehende Viertel Zwei und das WU Gelände. Zum neuen Viertel Zwei Plus entsteht ein fließender Übergang mit hochwertigen, begrünten Freiflächen. Grün findet sich auch an vielen der unterschiedlich gestalteten Fassaden.

Lände 3
Durchlässigkeit und Maßstäblichkeit sind auch zwei der wichtigsten Charakteristika für den Bürobau an der Erdberger Lände. Hier erzeugt ein verglastes Erdgeschoss eine Offenheit zum öffentlichen Stadtraum. Das Gebäudevolumen ist wiederum differenziert und visuell gegliedert gestaltet, wobei durch auf verschiedenen Höhen ein Ensemble von vier einzelnen Baukörpern entsteht.

Auf den Kontext wird speziell Bezug genommen: Als historisches Vorbild dient der typische, klassizistische Wiener Gebäudeblock. Dessen in vielen Fällen heterogene Zusammensetzung und versetzte Fassaden werden neu interpretiert und in zeitgenössische Sprache übersetzt. So gestalten sich die Fassaden auch im Neubau versetzt und in der Textur unterschiedlich, was die Individualität der einzelnen Baukörper verstärkt. Gleichzeitig bleibt die Farbe einheitlich, um die Zusammengehörigkeit des Blocks zu bewahren. Durch das Referenzieren des Bestandes wird das Gebäude zu einem wichtigen Ausgangspunkt für die weitere bauliche Entwich

Chaix & Morel et Associés ist ein international agierendes Architekturbüro mit Sitz in Paris. Seit seiner Gründung 1983 wurden zahlreiche namhafte Projekte realisiert. In Frankreich zählen u.a. der Zénith Paris und das Hauptverwaltungsgebäude der Banque Postale in Paris, sowie das Geoffroy Guichard Stadium in St. Étienne zu den bekanntesten Bauten - International das Museum der europäischen Geschichte in Brüssel oder der ThyssenKrupp Campus in Essen. Heute wird das Büro von sieben Partnern mit verschiedenen Nationalitäten geleitet.








Neue Kunst Nachrichten
Alain Bieber wird Leiter der
Alain Bieber übernimmt die neu eingerichtete Position der...
Deutsches Glasmalerei-Museum
ÖffnungszeitenDienstags bis Sonntag 11 - 17 UhrMontag...
Ausstellung der Deutschen
„Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“ vom 15....
Meistgelesen in Nachrichten
Art+Technology=  

This year A Scuola di Guggenheim, the Peggy Guggenheim

Exakt 9.606,21 Euro  

Erneut kann die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die

Nachbericht 29.  

Seit 29 Jahren pflegt unser Haus die Tradition in der

  • Internationale Chaix & Morel et Associés Realisierungen © Chaix & Morel et Associés
    Internationale Chaix & Morel et Associés Realisierungen © Chaix & Morel et Associés
    Ana Berlin Communications
  • Viertel Zwei Plus in Wien © Chaix & Morel et Associés
    Viertel Zwei Plus in Wien © Chaix & Morel et Associés
    Ana Berlin Communications
  • Lände 3 in Wien © Chaix & Morel et Associés
    Lände 3 in Wien © Chaix & Morel et Associés
    Ana Berlin Communications
  • Foto: Chaix et Morel et Associés Büro in Paris © Chaix & Morel et Associés
    Foto: Chaix et Morel et Associés Büro in Paris © Chaix & Morel et Associés
    Ana Berlin Communications