• Menü
    Stay
Schnellsuche

Goldschmiedekunst

Sonntag, 13. September: Kunstaktion «DIE SCHMELZER»

Goldschmiedekunst

Mit Andi Gut, Schmuckmacher, und seinem Künstlerteam 11–16 Uhr, stündlich Die Schmelzer schmelzen Ihr nicht mehr gebrauchtes Schmuckstück aus edlem oder unedlem Metall ein und verwandeln es in ein einmaliges und ganz persönliches Schmuckstück zum Mitnehmen. Bringen Sie dafür Ihren alten Schmuck mit und lassen Sie sich überraschen.

Die Kunstaktion steht für das Schicksal des Zuger Goldschmiedehandwerks in früheren Jahrhunderten.

Sonntag, 20. September: Öffentliche Führung
Mit Claudia Beer, Leitung Bildung und Vermittlung 11–12 Uhr Letzte Führung durch die Sonderausstellung

Die opulente Schau von rund 300 Exponaten führt zu den in dieser Breite noch nie gezeigten Zuger Silberarbeiten des 16. bis 18. Jahrhunderts. Sie kontrastieren spannungsreich mit der Vielfalt an Formen und Farben des Schmuckschaffens des 20. und 21. Jahrhunderts.

Monstranz von Paul Stillhardt, Silber vergoldet und Bergkristall, 1966, Klosterbesitz.

Mit seinen klaren Formen reduzierte Paul Stillhardt das einst üppig ausgestatte barocke Kirchensilber auf die eigentliche Funktion: dem Präsentieren der geweihten Hostie. © Museum Burg Zug






  • 10.09.2015
    Presse »
    Museum Burg Zug »

    Öffnungszeiten
    Di - Sa 14-17 Uhr
    So 10-17 Uhr
    Mo geschlossen

    Feiertage
    Karfreitag geschlossen
    Ostern geöffnet:
    Sa, 19. April, 14-17 Uhr
    So, 20. April, 10-17 Uhr
    Mo, 21. April, 10-17 Uhr
    Alle Feiertage



Neue Kunst Nachrichten
Gold, Gold, nur du allein …
Gold – ein Metall mit sehr vielen „Gesichtern...
F R E I R A U M im Belvedere 21
Mit Kunst gemeinsam Barrieren überwindenWas passiert, wenn...
Neue Saison mit neuem Auftritt.
Die internationale Designmesse BLICKFANG ist die größte...
Meistgelesen in Nachrichten
»Bauhaustreppe« von  

„Was für eine schöne Nachricht: Wir bekommen nun

FÜR IMMER DEIX  

Manfred Deix (geb.

Nachbericht:  

Bereits im Vorfeld der 73.

  • Andi Gut, Schmuckmacher
    Andi Gut, Schmuckmacher
    Museum Burg Zug