• Menü
    Stay
Schnellsuche

zeitgenössische kunst

Focus Ex-Yugoslavia and Albania auf der viennacontemporary – 22. bis 25. September 2016 in der Marx Halle

zeitgenössische kunst

Vom 22. bis 25. September 2016 steht Wien ganz im Zeichen der viennacontemporary. Mit einem ambitionierten Programm beweist Österreichs größte internationale Kunstmesse ihre Innovationskraft und unterstreicht die Bedeutung Wiens im internationalen Kunstmarkt. Dieses Jahr nehmen 112 Galerien aus 28 Ländern an der viennacontemporary teil.

Die diesjährige Sonderschau widmet sich der südosteuropaïschen Region Ex-Jugoslawien und Albanien. Kuratiert wird „Focus: Ex-Yugoslavia and Albania“ von der albanischen Kuratorin und Schriftstellerin Adela Demetja.

Während in den 1970er Jahren alternative und unabhängige Kunsträume in Westeuropa und den USA in Opposition zum Kunstmarkt gegründet wurden und in ihrer Entwicklung eine bedeutende Rolle für die Institutionskritik spielten, entstand und entwickelte sich die alternative Kunstszene in Ex-Jugoslawien und Albanien genau aus gegenteiligen Gründen: dem Mangel an zeitgenössischen Kunstinstitutionen und dem Fehlen eines Kunstmarktes. Daher spielten die unabhängigen Kunsträume eine bedeutende Rolle bei der Etablierung eines zeitgenössischen bildenden Kunstsystems in dieser Region und dessen Vermittlung über die Grenzen hinaus. In manchen Fällen sind sie die einzigen Orte, wo ein Austausch und Diskurs über zeitgenössische Kunst stattfinden kann. Angesichts der gravierenden Veränderungen, die in dieser Region in den letzten Jahren stattgefunden haben, sowie der anhaltenden Finanzkrise, war die Kultur jener Bereich, der am meisten gelitten hat. Die Auswirkungen sind an den aktuellen Problemen der staatlichen Kunstinstitutionen abzulesen. Daher sind zurzeit die unabhängigen Kunsträume die bestimmenden Schauplätze für zeitgenössische Kunst.

Gezeigt werden Positionen von jungen und etablierten KünstlerInnen aus den Ländern der Region: Igor Eškinja, Andrea Knezović, Neven Korda (GALERIJA ALKATRAZ, Ljubljana, Slowenien), Dalibor Martinis, Damir Očko, Dino Zrnec (Apoteka Space for Contemporary Art, Vodnjan-Dignano, Kroatien), Dusan Percinkov, Nada Prlja, Ilija Prokopiev (Serious Interests Agency, Skopje, Mazedonien), Milan Nešić, Slavica Obradović, Slobodan Stošić (Šok Zadruga, Novi Sad, Serbien) und Lumturi Blloshmi, Alketa Ramaj, Aurora Kalemi (Tirana Art Lab – Center for Contemporary Art, Tirana, Albanien).

Focus Talk – Sonntag, 25. September 2016, 11:30 – 12:30 Uhr, Talks Area

„Speculating On The Future of Alternative Art Spaces“

SprecherInnen: Nada Prlja, Künstlerin, Direktorin, Serious Interests Agency, Skopje; Branka Benčić, Direktorin, Apoteka Space for Contemporary Art, Vodnjan-Dignano; Slobodan Stošić, Künstler, Novi Sad; Jadranka Plut, künstlerische Leitung, GALERIJA ALKATRAZ, Ljubljana. Moderation: Adela Demetja.

 

Detailinformationen zum „Focus: Ex-Yugoslavia and Albania“: www.viennacontemporary.at/de/focus-ex-yugoslavia-and-albania

 

INFORMATION

www.viennacontemporary.at

www.facebook.com/viennacontemporary

www.viennacontemporarymag.com






  • 15.09.2016
    Presse »
    viennacontemporary »

    ÖFFNUNGSZEITEN
    Do, 22. September 2016, 11 – 19 Uhr

    Fr, 23. September 2016, 11 – 19 Uhr

    Sa, 24. September 2016, 11 – 18 Uhr

    So, 25. September 2016, 11 – 18 Uhr

     

    EINTRITT & PREISE

    Tageskarte (Vollpreis): 12,50 Euro

    Tageskarte ermäßigt: 9 Euro (StudentInnen, SeniorInnen, Ö1 Club mit gültigen Ausweis)

    After Work Ticket: 5 Euro (Do/Fr ab 15 Uhr)

    DUO: 2 x 9 Euro (Ersparnis von 7 Euro beim Ticketkauf für 2 Personen)

    Gruppen: 9 Euro/Person (ab 9 Personen)

    Early Bird Tageskarte (Onlinevorverkauf): 5 Euro

     

    EINTRITT FREI

    Für Studierende mit gültigem Studierendenausweis ab 15 Uhr

    Für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren

     

    ORT
    Marx Halle
    Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wie

     



Neue Kunst Nachrichten
Three remarkable works by Jean
The symbols seen in the works of Jean-Michel Basquiat form a...
TEFAF New York 2024 Closing
THE TENTH EDITION OF TEFAF NEW YORK CONCLUDES WITH STRONG...
VERMISSTE WERKE WIEDER
Zwei seit Anfang 2023 im Kunsthaus vermisste Altmeister-...
Meistgelesen in Nachrichten
Spitzenzuschläge  

Jubel herrscht im Wiener Dorotheum über die

Zur 54. Kunst Messe  

- Vorbericht –

Die in 2008 begründete

Weiterentwicklung  

In der heutigen Pressekonferenz wurde die Sommer-

  • Aurora Kalemi, The kiss, 2016, Oil, Spray-paint, aluminum on canvas, 100 x 140 cm. Courtesy of Tirana Art Lab – Center for Contemporary Art, Tirana, Albania
    Aurora Kalemi, The kiss, 2016, Oil, Spray-paint, aluminum on canvas, 100 x 140 cm. Courtesy of Tirana Art Lab – Center for Contemporary Art, Tirana, Albania
    viennacontemporary