• Menü
    Stay
Schnellsuche

Glasmalerei-Museum Linnich

„Vater der Jungen Wilden“: Maler Hödicke gestorben

Glasmalerei-Museum Linnich

Der neoexpressionistische Maler Karl Horst Hödicke, „Vater der Jungen Wilden“, ist am 8. Februar 2024 in Berlin verstorben.

Das Deutsche Glasmalerei-Museum Linnich erinnert an den großen Künstler und zeigt sein berühmtes Diptychon „Die Krone des Geschmacks“ bis 8. September in der Sonderausstellung „POLKE, RICHTER & FRIENDS“.

Nachruf
Das Deutsche Glasmalerei-Museum Linnich erinnert an den großen Künstler Karl Horst Hödicke, der am 08.02.2024 im Kreise seiner Familie in Berlin verstorben ist.

Der Wahlberliner Hödicke, der auch „Vater der Jungen Wilden“ genannt wurde, gilt heute gemeinsam mit Georg Baselitz, Jörg Immendorf, Markus Lüpertz, Bernd Koberlin und A.R. Penck als einer der Vorreiter des deutschen Neoexpressionismus und der Neuen Figuration.

Als Professor an der Berliner Hochschule der Künste unterrichtete er u.a. Helmut Middendorf, Elvira Bach, Ina Barfuß oder Salomé. Hödickes Arbeiten werden national und international in bedeutenden Kunstausstellungen gezeigt.

Sein berühmtes Werk, das Diptychon „Die Krone des Geschmacks“ von 1964 (Leihgabe der Galerie König, Berlin), repräsentiert in der laufenden Sonderausstellung „JUNGE REBELLEN – POLKE, RICHTER & FRIENDS“ die Aufbruchstimmung in der Berliner Kunstszene der frühen 60iger Jahre.

Die bis zum 07. Juli 2024 geplante Sonderausstellung "JUNGE REBELLEN - POLKE, RICHTER & FRIENDS" wird aufgrund des sehr großen Zuspruchs für zwei Monate bis zum 08. September 2024 verlängert.

Am Samstag, 27. April, wird von 13 bis 17 Uhr ein Symposium zur Ausstellung stattfinden (weitere Informationen folgen).






  • 17.02.2024
    Presse »

    Dienstag bis Sonntag: 11 bis 17 Uhr
    Montag geschlossen

    Sonderöffnungszeiten:
    Das Museum ist auch an Feiertagen geöffnet, außer zwischen  Weihnachten und Neujahr (20. Dezember 2022 bis einschl. 1. Januar 2023).

    Normal: 6 €
    Ermäßigt: 5 € (Gruppen ab 10 Personen)
    Familienkarte: 14 € (gilt für 2 Erw. und 2 Kinder oder 1 Erw. und 3 Kinder)



Neue Kunst Nachrichten
ALBERTINA KLOSTERNEUBURG @
Nach acht Jahren öffnet das ehemalige Essl Museum als...
Mausoleum Kunzemann-Bornhagen
Berlin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), die die...
Nachbericht zur
WENDL – Auktionshaus der Entdeckungen. Dass dieser...
Meistgelesen in Nachrichten
SOTHEBY’S AUTUMN  

Total Sales Nearing US$1 Billion in Asia — 2018 3,

Ettore Sottsass auf  

Die VIENNA DESIGN WEEK ist Österreichs größtes

Erika Pluhar: Anna  

Anna ist die Tochter einer Schauspielerin und eines

  • Porträt Karl Horst Hödicke
    Porträt Karl Horst Hödicke
    Deutsches Glasmalerei-Museum Linnich