• Menü
    Stay
Schnellsuche

Schriftmuseum, Leipzig

19. Antiquaria-Preis 2013 an das Buch- und Schriftmuseum, Leipzig

Schriftmuseum, Leipzig

Der 19. Antiquaria-Preis 2013 geht an das Deutsche Buch- und Schriftmuseum in Leipzig für die neue Dauerausstellung: „Zeichen - Bücher – Netze. Von der Keilschrift zum Binärcode“.

Im Frühjahr 2012 wurde das 1884 gegründete Deutsche Buch- und Schriftmuseum im neuen Erweiterungsbau in Leipzig in einer völlig neu konzipierten Form – unter der Leitung von Stephanie Jacobs und ihrem Team – eröffnet.

Der klug durchdachte Parcours von den Keilschriften bis zu den digitalen Techniken spricht Laien ebenso wie Fachleute an und hat begeisterte Reaktionen und hohe Besucherzahlen ausgelöst.

In gelungener Balance werden ästhetisch herausragende wie unscheinbare, aber besonders aussagekräftige Stücke präsentiert. Informative Beschriftungen, unterstützt durch audiovisuelle Stationen machen den Besuch zu einem Erlebnis.

Das neue Museum ist ein wirkungsvoller Botschafter der Buchkultur aller Zeiten und Kulturen.

Der mit 8.000 Euro dotierte Antiquaria-Preis für Buchkultur wird vom Verein Buchkultur / den MesseausstellerInnen der Antiquaria, der Stadt Ludwigsburg und der Kulturgemeinschaft Stuttgart e.V. gestiftet. Er wird am Abend des ersten Messetages der Antiquariatsmesse Ludwigsburg (www.antiquaria-ludwigsburg.de) am 24. Januar 2013 um 20.15 Uhr im Podium der Musikhalle Ludwigsburg verliehen.








Neue Kunst Nachrichten
ImPulsTanz 2021: Zurück in die
In der dritten ImPulsTanz-Woche richten zahlreiche Tanz-und...
Ein Beispiel für viele: Von
Eines von 5 Herzensanliegen der Deutschen Stiftung...
PICASSO LITERATURMATINEE
SA, 7. August 2021, 11.00 Uhr, Kulturkino GmündLiterarisches...
Meistgelesen in Nachrichten
FÜR IMMER DEIX  

Manfred Deix (geb.

Villa Niederbühl in  

Langfristige Sicherung im Interesse der

Löst die Anker,  

Ein Kinder- und Jugendprojekt des Österreichischen

  • 24. Januar 2013 um 20.15 Uhr im Podium der Musikhalle Ludwigsburg verliehen
    24. Januar 2013 um 20.15 Uhr im Podium der Musikhalle Ludwigsburg verliehen
    Architektur-Antiquariat Petra Bewer