• Menü
    Stay
Schnellsuche

Trier

Eröffnung des Tags des offenen Denkmals in Trier

Trier

Am 11. September 2011 lockt ein umfangreiches Programm zum Tag des offenen Denkmals nach Trier. Zur bundesweiten Eröffnung durch Doris Ahnen, der Kulturministerin von Rheinland Pfalz, um 11.00 Uhr in der Konstantin-Basilika und einem einleitenden Ökumenischen Gottesdienst mit Pfarrer Hepke um 10.00 Uhr ist die Trierer Bevölkerung herzlich eingeladen. Zur Eröffnung sprechen ebenfalls Klaus Jensen, Oberbürgermeister der Stadt Trier, Dr. Joachim Glatz, Landeskonservator von Rheinland-Pfalz und Vertreter der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger, sowie Dr. Rosemarie Wilcken, die neue Vorstandsvorsitzende der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Musikalisch gestaltet wird die Eröffnung vom Schülerorchester des AMG Trier.

Im Anschluss an die Feier erwarten über 30 geöffnete Denkmale die Besucher. Der diesjährige Tag des offenen Denkmals beleuchtet die Denkmallandschaft unter dem Motto "Romantik, Realismus, Revolution - Das 19. Jahrhundert". Entsprechend sind in dieser Zeit erbaute als auch in dieser Zeit wiederentdeckte Denkmale geöffnet. Außerdem erwarten die Interessenten Themenführungen, Lesungen, Präsentationen und sonstige Aktionen im gesamten Stadtgebiet. Dabei reichen die Angebote von der Ausstellung "Trier im Bild 1800-2000" im Rheinischen Landesmuseum über Führungen in der ehemaligen Weinkellerei in der Gilbertstraße oder dem Herrenbrünnchen in der Metzer Allee bis hin zum römischen Kryptoportikus an der Basilika. Neben Führungen werden Denkmale auch durch Lesungen wie die zu Ludwig Gall im Casino oder eine Aufführung des Kindermusicals DANIEL im Caspar-Olevian-Saal im Kurfüstlichen Palais belebt.

Besondere Aufmerksamkeit als "Denkmal in Not" wird der Bastion Südallee gewidmet, die nicht nur an diesem Tag geöffnet ist, sondern für deren Restaurierung auch der Erlös des Benefizkonzerts "Grundton D" des Deutschlandfunks um 16.30 Uhr in der Liebfrauenkirche zufließt.

Bundesweit haben sich mehr als 7.500 Denkmale und historische Stätten aus ganz Deutschland bei der Stiftung zum Denkmaltag angemeldet. Darunter viele, die auf das Jahresmotto Bezug nehmen. Das Programm in Trier sowie aller bundesweiten Veranstaltungen ist unter www.tag-des-offenen-denkmals.de einsehbar. Dort kann man sich auch mit Hilfe eines Merkzettels ein individuelles Programm für den Tag zusammenstellen.

Bonn, den 6. September 2011/Schi








Neue Kunst Nachrichten
Lesung & Dis­kus­si­on:
27.6. Lesung & Diskussion: Rose Valland, eine...
Historische Fenster an einem
Die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts war eine Zeit des...
Three remarkable works by Jean
The symbols seen in the works of Jean-Michel Basquiat form a...
Meistgelesen in Nachrichten
Das Müllerfenster  

Nur die Schutzheilige des Berufsstandes stammt

Museen entdecken  

Alamannenmuseum "twittert" aktuelles Museumsprogramm -

Schenkung  

Wertvolle Autographen wie Briefe, Skizzen- und Tagebücher

  • Eröffnung des Tags des offenen Denkmals in Trier
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz