• Menü
    Stay
Schnellsuche

Rheine 107. Auktion

Von der Slevogt-Graphik bis zum Apotheker-Nachlass

Rheine 107. Auktion

Zum Katalog der 107. Auktion mit Fotografien aller Objekte. Sie können online Gebote abgeben:www.auktionshaus-rheine.de

Versteigert werden Gemälde, Skulpturen, Grafiken, Porzellan, Glas, Silber, Schmuck, Uhren und Varia.

GROSSE, EXQUISITE BOULLE - UHR mit SPIELWERK, um 1800. Dreiteiliges Gehäuse mit Wandkonsole und Bekrönung in geweiften Formen, mehrfarbige Lackfassung in Schildpattanmutung, goldgefasste Bronzemonturen mit Rocaillen und floralen Formen. Hinter verglaster Fronttür aufgewölbtes Emaillezifferblatt mit römischen und arabischen Zahlen sowie äußerer Minuterie, montiert auf mit Blüten gravierter Messingplatine; Aussparungen für den Antrieb des Walzenwerkes und das Schlagwerk des Glockenspiels, jeweils über Hebel bedienbar und in französischer Sprache bezeichnet: Spielwerk abstellbar und Melodien auswählbar. Die Seiten mit textil-verkleideten Klangöffnungen hinter durchbrochenem Spaliergitter, darin rechts der Aufzug für das Spielwerk. Messingplatine, Pendel mit Fadenaufhängung, Halbstunden-Schlagwerk auf Glocke; Spielwerk auf 11 Glocken mit 10 Melodien zur vollen Stunde, gesteuert über Walzenwerk. Originale Flügel-Schlüssel für Uhr- und Spielwerk liegen bei. Gesamtmaße: H. 144 x B. 56 x T. 28 cm (Werk und Spielwerk intakt, Halbstundenschlag bedarf der Überholung, Spalier über den Klanglöchern mit Fehlstellen). Limitpreis: 14.500 €

CAURTIER (französischer Bildhauer, 19./20. Jh.), FIGÜRLICHE ART DÉCO - LAMPE " PAVIAN ", Frankreich, um 1920 / 1930. Auf quadratischem Postament - in leichter Stilisierung gearbeitet - ein sitzender männlicher Pavian, ein tulpenförmiges Gefäß als Lampenschirm haltend; Bronze, dunkelbraun patiniert und im Lampenschirm goldfarben poliert. Auf dem Sockel vertieft signiert "Caurtier" und limitiert "7 / 12 K." Einflammiger Deckenfluter, Elektrifizierung erneuert. Skulptur aufgesetzt auf kanneliertem Holzpfeiler, mit Makassar - Holz furniert; Schelllackpolitur. Skulptur: H. 60 x B. 37,5 x T. 38, 5 cm; Gesamtmaße: H. 180 x B. 42 x T. 42 cm. Limitpreis: 3.200 €

HOMÖOPATHISCHE HAUS - APOTHEKE um 1880. An der Wandung ebonisierte Schatulle mit Scharnierdeckel, Deckel mit Maserung und gemalter Marketerie mit graphisch-geometrischen Motiven und Goldakzentuierungen; mit originalem Schlüssel verschließbar. Innenleben mit 52 Braunglas-Flaschen unterschiedlicher Größe, mit handschriftlich nummerierten Korken verschlossen und überwiegend mit Globuli gefüllt. Deckel mit sekundärer Folienauskleidung in Holzstruktur, darauf handschriftliche Verzeichnisliste mit Auflistung der Inhaltsstoffe. Eingeklebte Marke bezeichnet "Ergängzungs-Schutzmarke: Pharmacopoea Homoeopathica Polyglotta Leipzig" mit Porträt "Dr. Wilhelm Schuch (?)".Beiliegend alter Zeitungsausschnitt: "Bienenstiche als Mittel gegen Rheumatismus". H. 9,5 x B. 26 x T. 17,5 cm (Alters- und Gebrauchsspuren, 1 Flasche fehlt). Limitpreis: 600 €

SLEVOGT, MAX (Landshut 1868-1932 Leinsweiler-Neukastel), Buch mit handsignierten Radierungen: "Tulifäntchen. Ein Heldengedicht in drei Gesängen von Karl Immermann. Mit Radierungen von Max Slevogt. Propyläen-Verlag Berlin, 1923.", 24 x17 cm, 165 Seiten mit 20 Original-Radierungen von Max Slevogt, davon 12 ganzseitig. Exemplar der 100 Vorzugsausgaben, bei denen den Radierungen zusätzlich handsignierte Drucke auf Japan beigestellt sind. "Dieses Werk wurde im Herbst 1923 vom Propyläen-Verlag in Berlin einer einmaligen nummerierten Auflage von dreihundert Exemplaren hergestellt. (...). Den Nummern 1-100 sind signierte Abzüge aller Radierungen auf Japan beigegeben; bei den Nummern 101-300 ist die Titelradierung signiert.". Bräunlicher bis grau-grüner, vom Künstler gestalteter Ledereinband mit Goldprägung: Rücken- und Titelgoldprägung sowie Kopfgoldschnitt; Fuß und Seitenränder unbeschnitten (Einband leicht lichtverfärbt und fleckig; Vorsatzblatt gewellt, einige Seiten und wenige Drucke vereinzelt mit einem Fleck, insgesamt aber schöner Zustand). Limitpreis: 850 €






  • 17.06.2015
    Auktion »
    Auktionshaus Rheine »

    Auktionsbeginn: Mittwoch, 17. Juni, ab 15 Uhr.

    Vorbesichtigung:
    Sonntag, den 14.06.2015 von 14 - 17 Uhr
    Montag, den 15.06. und Dienstag, den 16.06. jeweils von 10 - 17 Uhr
    sowie am Mittwoch, den 17.06. von 10 - 15 Uhr



Neue Kunst Auktionen
Benefizauktion “Künstler
Das Sammlerpaar Essl stellt eine Auswahl von 93...
Herbstauktion 2021
Einladung zu unserer Herbstauktion 2021Unsere 220te Kunst und...
156. Auktion November 2021 -
Wir beenden dieses Auktionsjahr mit einem über 5600 Lose...
Meistgelesen in Auktionen
Benefizauktion “Künstler
Das Sammlerpaar Essl stellt eine Auswahl von 93...
Gemälde Alter Meister und des
In der Koller WEST findet sich ein spannendes und...
Hermann Historica
Frühjahrsauktion der Hermann HistoricaMeisterliche...
  • GROSSE, EXQUISITE BOULLE - UHR mit SPIELWERK, um 1800. Limitpreis:	14.500 €
    GROSSE, EXQUISITE BOULLE - UHR mit SPIELWERK, um 1800. Limitpreis: 14.500 €
    Auktionshaus Rheine
  • CAURTIER (französischer Bildhauer, 19./20. Jh.), FIGÜRLICHE ART DÉCO - LAMPE " PAVIAN ", Frankreich, um 1920 / 1930. Limitpreis:	3.200 €
    CAURTIER (französischer Bildhauer, 19./20. Jh.), FIGÜRLICHE ART DÉCO - LAMPE " PAVIAN ", Frankreich, um 1920 / 1930. Limitpreis: 3.200 €
    Auktionshaus Rheine
  • SLEVOGT, MAX (Landshut 1868-1932 Leinsweiler-Neukastel), Buch mit handsignierten Radierungen Limitpreis:	850 €
    SLEVOGT, MAX (Landshut 1868-1932 Leinsweiler-Neukastel), Buch mit handsignierten Radierungen Limitpreis: 850 €
    Auktionshaus Rheine
  • HOMÖOPATHISCHE HAUS - APOTHEKE Limitpreis:	600 €
    HOMÖOPATHISCHE HAUS - APOTHEKE Limitpreis: 600 €
    Auktionshaus Rheine