• Menü
    Stay
Schnellsuche

Auktionshaus Karrenbauer

264. Kunst- & Antiquitäten-Auktion am 8. Oktober 2016

Auktionshaus Karrenbauer

Ganz herzlich möchten wir Sie an diesen ersten Herbsttagen einladen zu unserer großen 264. Kunst- und Antiquitäten-Auktion am 8. Oktober 2016 um 14 Uhr. Seit fast 38 Jahren besteht das Auktionshaus Karrenbauer und schon bald feiern wir wieder ein kleines Jubiläum – denn dann fällt unser Hammer seit 40 Jahren in Konstanz. Kein Wunder also, dass in letzter Zeit immer häufiger Objekte zum zweiten Mal von uns versteigert werden. Die Erben erzählen dann vielfach von der Besitzerfreude der damaligen Ersteigerer und von dem – bisweilen sogar schriftlichen – Hinweis, die Sachen wieder zu uns zu bringen, weil man mit unserem Hause immer so zufrieden war. Sie sind glücklich, die schönen Sachen der Großeltern, Onkel oder Tanten weitergeben zu können, an neue kunstbegeisterte Ersteigerer. Denn begeistert muss man sein, wenn man die Hand beim Bieten so lange hoch hält, bis es heißt: "zum Dritten"!

Begeistert von Ihren Käufen in der letzten Auktion waren auch die Interessenten des Heinrich Maybach-Nachlasses. Jetzt gibt es den zweiten Teil der Möbel und Intarsienbilder und damit eine neue Chance, für Kunden, die erst im Nachhinein von dem tollen Nachlass erfahren haben. Aber es gibt bei uns auch weitere, hochinteressante Nachlässe, die interessante Objekte aufweisen, etwa die Sammlung eines Schwarzwälder Uhrenliebhabers mit etlichen seltenen Uhren, dazu Bücher und Graphiken zum Thema. Das dürfen Sie nicht verpassen, allein die tolle Flötenuhr ist eine Besichtigung wert.

Wie immer beginnen wir am Samstag 8. Oktober um 14 Uhr mit der sehr interessanten Abteilung Schmuck. Sie finden dort sowohl antiken Schmuck, also auch Design-Objekte, etwa von Zobel oder Knoblauch. Hierbei auch ein schönes Opalschmuck-Angebot und viele weitere seltene Schmuckstücke. Die Qualität werden Sie bei der Besichtigung auf den ersten Blick erkennen. Das gilt auch für die Sammlung Armband- und Taschenuhren erster Klasse. Da können Sie zahlreiche sammelwürdige Stücke sehen mit Namen wie IWC, Jaeger LeCoultre, Rolex, Rado, Omega, Meistersinger u.a.
Notgeld/Alte Münzen, die fand man bislang eher selten in einem Nachlass, in der letzten Zeit gibt es aber häufiger alte Reichsbanknoten und Notgeld, diesmal auch aus kleinen Orten im Schwarzwald wie Schönwald oder Furtwangen, dazu Lebensmittelmarken für Gasthäuser in Freiburg und Brotkarten, alles um 1923 – sowie eine Sammlung Firmenpostkarten der Uhrenfirma Furtwängler der 1920-30er Jahre mit Geschäftsthemen und -problemen der Zeit – einfach mal ansehen. Seltene alte Schwarzwald-Uhrenbücher finden Sie unter der Rubrik Bücher, daneben weitere interessante Werke.
Eine tolle Eisenbahnsammlung H0, meist Märklin-Loks und Wagen sowie Bauteile von Faller, ist in sehr gutem Zustand. Die Sammlung stammt aus der Auflösung eines Eisenbahn-Vereins. Wir bieten diesmal die erste Hälfte des Ensembles an. Bei den Historica gibt es einen Konstanzer Reservistenkrug und einen Verbindungskrug Stuttgart 1913. Der Höhepunkt der Abteilung Jugendstil sind die Keramiken von Max Laeuger.
In der Rubrik Glas zeigen wir ein umfangreiches Glasservice mit über 100 Gläsern von Ichendorf Köln, dazu Designer-Objekte wie auch seltene Gläser des 18./19. Jh. Das Porzellan bietet diesmal nicht nur zahlreiche Service und Einzelstücke großer Manufakturen. Eine wirkliche Seltenheit ist das phantastische, sehr umfangreiche KPM Berlin Service, "Ceres Golddekor" mit plastischen Füllhörnern, Früchten und Kornähren – ein Entwurf des Jugendstilkünstlers Theodor Schmuz-Baudiß von 1913 zur 150-Jahr-Feier von KPM Berlin. Alle Stücke befinden sich im besten Zustand.
Auch unser Silber zeigt ein breites Angebot eleganter Schalen, Kelche und Bestecke; etliche davon mit Jugendstildekor. In der Kategorie Keramik/Metalle finden Sie gesammelte Krüge und altes Zinn, interessant für Konstanzer ist das "Konstanzer Service" Fayence mit dem Dekor "Favorite" von Schmidt-Pecht. Herausragend bei der Volkskunst/Religiösen Kunst sind eine gut erhaltene süddeutsche Madonnen-Skulptur um 1500 und die spätbarocke Terrakotta-Madonna vom Vater des bekannten Künstlers Anton Sohn, der die berühmten Zizenhausener Terrakotten geschaffen hat.
Es ist immer wieder erstaunlich, was wir im Bereich Asiatica anbieten können, etwa zwei perfekt erhaltene Ausgrabungen, lt. Vorlage ca. 200 bis 300 v. Chr., dazu auch Figuren versch. Art und Alters, eine schöne Zusammenstellung. Moderne Skulpturen gibt es auch in dieser Auktion, u.a. eine Geigenskulptur von Armand Fernandez (Nizza - New York) und schöne Kleinbronzen von Fritz Nuß und Karl Ulrich Nuß. Die Dekorative Graphik bietet topographische Karten und Ansichten, sowie erzählende Schwarzwälder Uhrmacherszenen.






  • Grundsätzlich sollte man bedenken, dass für Möbel nicht dieselben Epochengrenzen gelten wie für...
  • 08.10.2016
    Auktion »
    Auktionshaus Karrenbauer »

    264. Kunst- & Antiquitäten-Auktion am 8. Oktober 2016



Neue Kunst Auktionen
Vorbericht Auktion 284
Die russische Sparte umfasst rund 350 Objekten Russischer...
Sotheby's to Offer
SOTHEBY’S TO OFFER JEAN-MICHEL BASQUIAT’S BLACK...
Two Monumental Masterworks by
Two Monumental Masterworks by Giorgio de Chirico and Man Ray...
Meistgelesen in Auktionen
Sommerauktion mit
Das Klassisches Auktionshaus Jentsch in Gütersloh lädt zur S...
Sotheby’s Presents The World
Sotheby’s Presents The World of Jean Stein Author,...
Napoleon lässt grüßen VAN HAM
Zu den Frühjahrsauktionen wartet VAN HAM mit einer der...
  • DIX Otto (1891 Gera - 1969 Singen) "Sitzender weiblicher Akt", Mindestpreis:	10.000 EUR
    DIX Otto (1891 Gera - 1969 Singen) "Sitzender weiblicher Akt", Mindestpreis: 10.000 EUR
    Auktionshaus Karrenbauer
  • ACKERMANN Max (1887 Berlin - 1975 Stuttgart) " Sommermädchen" abstrahierter Frauenakt aus seiner Zeit in Horn am Untersee, Öl auf Malkarton, rückseitig signiert, 30x19cm, R. Mindestpreis:	4.500 EUR
    ACKERMANN Max (1887 Berlin - 1975 Stuttgart) " Sommermädchen" abstrahierter Frauenakt aus seiner Zeit in Horn am Untersee, Öl auf Malkarton, rückseitig signiert, 30x19cm, R. Mindestpreis: 4.500 EUR
    Auktionshaus Karrenbauer
  • FELIXMUELLER Conrad (1897 Dresden - 1977 Berlin) "Folklore und Esel" Stillleben mit folkloristisch gestalteten Objekten und einer Eselführerfigur mit dem Lasttier, Mindestpreis:	4.500 EUR
    FELIXMUELLER Conrad (1897 Dresden - 1977 Berlin) "Folklore und Esel" Stillleben mit folkloristisch gestalteten Objekten und einer Eselführerfigur mit dem Lasttier, Mindestpreis: 4.500 EUR
    Auktionshaus Karrenbauer
  • ARMAN (d.i. Armand Fernandez ,1928-2005, Nizza, New York) "Geige" Skulptur, Mindestpreis:	2.000 EUR
    ARMAN (d.i. Armand Fernandez ,1928-2005, Nizza, New York) "Geige" Skulptur, Mindestpreis: 2.000 EUR
    Auktionshaus Karrenbauer
  • HERRENARMBANDUHR IWC Chronograph, Automatic, Portugieser, International Watch Schaffhausen,  Mindestpreis:	2.500 EUR
    HERRENARMBANDUHR IWC Chronograph, Automatic, Portugieser, International Watch Schaffhausen, Mindestpreis: 2.500 EUR
    Auktionshaus Karrenbauer
  • BODENSEESCHRANK Typus des geschnittenen Schrankes, Mindestpreis:	800 EUR
    BODENSEESCHRANK Typus des geschnittenen Schrankes, Mindestpreis: 800 EUR
    Auktionshaus Karrenbauer
  • NUSS Fritz (1907 Göppingen - 1999 Strümpfelbach) "Knieender mit Umhang" auf Sockel, vollrunde Bronzefigur, H15,5cm, Mindestpreis:	300 EUR
    NUSS Fritz (1907 Göppingen - 1999 Strümpfelbach) "Knieender mit Umhang" auf Sockel, vollrunde Bronzefigur, H15,5cm, Mindestpreis: 300 EUR
    Auktionshaus Karrenbauer