• Menü
    Stay
Schnellsuche

HISTORIA – Berlin 4500 Lose in fünf Tagen

Vom 9. bis zum 13. Juni findet die nunmehr 149. Auktion des Auktionshauses Historia statt. Der Katalog hält wieder einmal mehr als 4500 Lose für Sie bereit. Das gewohnt abwechslungsreiche Sortiment an Kunst, Kunsthandwerk, Schmuck und Antiquitäten wird angeführt von der knapp 500 Lose umfassenden Schmuckabteilung mit zumeist moderat taxiertem, klassischem und modernem Gold- und Silber-, sowie delikatem Perlschmuck.

Die Silberabteilung präsentiert wieder ein ausgewogenes Sortiment Tafelsilber, durchsetzt mit außergewöhnlichen Sammlerstücken, wie z.B. der Bremer Teemaschine um 1900, die vollständig mit Einsatz und Tropfschale daherkommt.

Unter den mehr als 900 Positionen Porzellan sticht eine Jugendstilvase von Rozenburg mit Malerei von Samuel Schelling ebenso hervor, wie die Prunkpendule, welche von einem berittenen Araber im Kampf mit einem Tiger bekrönt wird.

Gleich zwei Figuren des berühmten Art Déco-Bildhauers Chiparus bereichern die Skulpturenabteilung, welche von der berühmten Statuette, eines sich zum Abschied küssenden Kosakenpaares des russischen Bildhauers Lanceray, angeführt wird.

Ein ausdrucksstarker Vaishravana aus dem Tibet des 18. Jahrhunderts wird unsere Asiatikasammler auf den Plan rufen, deren Abteilung ca. 350 Lose umfasst.

Die mit mehr als 900 Objekten sehr stark aufgestellte Variarubrik wird durch eine Sammlung von 50 edlen Taschen von Vuitton über Chanel und Hermes bis Gucci aufgewertet.

Die mehr als 800 Gemälde, Zeichnungen und Druckgrafiken des 16. bis 21. Jahrhundert füllen den gesamten Auktions-Samstag. Darunter finden sich so illustre Namen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts wie Carl Morgenstern, Chwala, Zampighi und Ferdinand Knab. Die modernen Arbeiten können mit Namen wie Fred Thieler, Günther Uecker, Herbert Zangs, Neo Rauch oder Gottfried Helnwein aufwarten. Die Vorbesichtigung findet am 4., 5. und 6. Juni von 10-19Uhr in unseren Räumen in der Manteuffelstraße 27, in 12103 Berlin-Tempelhof, statt. Wobei auf die durch Corona bedingten Vorgaben zu achten ist. Die Auktion findet an den Tagen vom 9. bis 13. Juni jeweils von 10 Uhr an statt. Historia Auktionshaus








Neue Kunst Auktionen
Unseen collection of European
Unseen collection of European Avant-Garde art to make auction...
Spitzernwerke moderner und
Das Münchner Kunstauktionshaus lädt am Donnerstag, 16. Juli...
München Altmeister und
Mit besonderem Verweis auf die verschiedenen Möglichkeiten...
Meistgelesen in Auktionen
Auflösung einer umfangreichen
Auflösung einer umfangreichen Sammlung Römer Gold...
Property from Pierre Bergé
Paris, 7 June 2018 – In what is set to be one of the...
Auktion 265-266
  • Jugendstil Vase, Rozenburg, den Haag, um 1900-10, hexagonal-konkave Form, Eierschalenporzellan, feine Malerei mit Blütenzweigen in Orange und Grün, Malersignatur Samuel Schelling, H. 12 cm. Mindestpreis:	1.200 EUR
    Jugendstil Vase, Rozenburg, den Haag, um 1900-10, hexagonal-konkave Form, Eierschalenporzellan, feine Malerei mit Blütenzweigen in Orange und Grün, Malersignatur Samuel Schelling, H. 12 cm. Mindestpreis: 1.200 EUR
    Historia® Auktionshaus Berlin
  • Evgeni Alexandrovich Lanceray (1848-1886), russischer Bildhauer, Schüler von N.I. Lieberich. Figurengruppe 'Der Abschiedskuss - Kosakenpaar zu Pferd Mindestpreis:	4.200 EUR
    Evgeni Alexandrovich Lanceray (1848-1886), russischer Bildhauer, Schüler von N.I. Lieberich. Figurengruppe 'Der Abschiedskuss - Kosakenpaar zu Pferd Mindestpreis: 4.200 EUR
    Historia® Auktionshaus Berlin
  • Vaishravana, Tibet, wohl 18. Jh., Bronze Feuer-vergoldet. Mehrfach profilierter, sich nach vorne hin verbreiternder Sockel. Sitzend auf einem runden Lotusthron. Mindestpreis:	1.900 EUR
    Vaishravana, Tibet, wohl 18. Jh., Bronze Feuer-vergoldet. Mehrfach profilierter, sich nach vorne hin verbreiternder Sockel. Sitzend auf einem runden Lotusthron. Mindestpreis: 1.900 EUR
    Historia® Auktionshaus Berlin
  • Carl Morgenstern (1811-1893), dt. Landschaftsmaler, stammte aus einer Künstlerfamilie, sein Vater Johann Friedrich Morgenstern war seit dem frühen 19. Jh. in Frankfurt als Architektur- und Landschaftsmaler ansässig. Mindestpreis:	9.500 EUR
    Carl Morgenstern (1811-1893), dt. Landschaftsmaler, stammte aus einer Künstlerfamilie, sein Vater Johann Friedrich Morgenstern war seit dem frühen 19. Jh. in Frankfurt als Architektur- und Landschaftsmaler ansässig. Mindestpreis: 9.500 EUR
    Historia® Auktionshaus Berlin
  • Fred Thieler (1916-1999), bedeutender dt. Maler des Informel, Mitbegründer der Gruppe ZEN Mindestpreis:	7.000 EUR
    Fred Thieler (1916-1999), bedeutender dt. Maler des Informel, Mitbegründer der Gruppe ZEN Mindestpreis: 7.000 EUR
    Historia® Auktionshaus Berlin
  • Herbert Zangs (1924-2003), große Arbeit von 1954 mit geweißtem Laken, gespickt von Nägeln Mindestpreis:	3.000 EUR
    Herbert Zangs (1924-2003), große Arbeit von 1954 mit geweißtem Laken, gespickt von Nägeln Mindestpreis: 3.000 EUR
    Historia® Auktionshaus Berlin