• Menü
    Stay
Schnellsuche

im kinsky

JUBILÄUMSAUKTION: 20 JAHRE AUKTIONSHAUS

im kinsky

Wien, 28. Oktober 2013; Das erste privat gegründete Auktionshaus Österreichs feiert Geburtstag. Und es wäre nicht das Auktionshaus im Kinsky, würde es diese Feierlichkeit nicht mit einer ganz besonderen Auktion begehen, um sich bei langjährigen Kunden, Partnern und Freunden zu bedanken. Für die Jubiläumsauktion Ende November wurde eine herausragende Auswahl internationaler Top-Werke aus sechs Sparten zusammengetragen. Die Schätzsumme der Auktion liegt bei 20 Millionen Euro, insgesamt werden 527 Lots aufgerufen.

20 Jahre ist es her, als sich in Österreich das erste private Auktionshaus formierte. In den letzten Dezembertagen 1992 gründeten die Kunsthändler Dr. Herbert Giese, Harald Schweiger, Michael Kovacek, Prof. Kristian Scheed, der Rechtsanwalt Dr. Ernst Ploil und Otto Hans Ressler ein neues Auktionshaus: Die Wiener Kunst Auktionen GmbH. Ein Jahr später, am 2. und 3. Dezember 1993, wurde die erste Auktion veranstaltet.

Mittlerweile zählt das Auktionshaus im Kinsky 97 erfolgreiche Auktionen, ist zu einem der renommiertesten Auktionshäuser Europas herangewachsen und verlässlicher Partner für Kunsthändler, Museen und Sammler aus aller Welt geworden. Michael Kovacek und Dr. Ernst Ploil, Geschäftsführer des Auktionshauses im Kinsky: „Unser Jubiläum wollen wir zum Anlass nehmen, um uns bei all unseren Partnern für die Zusammenarbeit zu bedanken. Für unsere 20-Jahre-Auktion haben wir uns daher ganz besondere Mühe gegeben, mit unserem Angebot jenes Vertrauen, das uns seit Jahren entgegengebracht wird, zu bestätigen und zu übertreffen. Wir hoffen sehr, dass uns dies gelungen ist und freuen uns auf viele weitere erfolgreiche gemeinsame Jahre im Dienste der Kunst.“ Kunstliebhaber dürfen sich auf Auktionstage der Extraklasse mit unzähligen Top-Lots freuen.

Klassische Moderne (26. November 2013, 17 Uhr)

Den Auktionsreigen zum Jubiläum eröffnet das Auktionshaus im Kinsky am 26. November mit der Klassischen Moderne. Bei einem Blick in den Auktionskatalog geraten Kunstliebhaber ins Schwärmen: Hier handelt es sich wahrlich um eine Abfolge grandioser Meisterwerke internationaler Spitzenkünstler.

Eines der absoluten Highlights der gesamten Auktion ist ein Venedig-Gemälde von Oskar Kokoschka. Im Jahre 1948 reiste er gemeinsam mit seiner Frau anlässlich einer ihm gewidmeten Sonderschau im Zuge der 24. Biennale nach Venedig. Dort residierte er im Hotel Europa e Britannia (heute Hotel Europa & Regina) und fertigte von einer Terrasse in Höhe der vierten Etage des Hotels in den zwei Monaten bis Ende Juli 1948 das im Kinsky zur Auktion gelangende Gemälde: ein märchenhaft schönes Panorama der Einmündung des Canale Grande in das Hafenbecken von San Marco mit der Insel San Giorgio Maggiore. In schwebender Leichtigkeit ist die architektonische Kulisse in das Farbenspiel zwischen bewegter und vom Schiffsverkehr belebter Wasserfläche und einem barock strahlenden Tiepolo-Himmel eingebettet. (Oskar Kokoschka, „Venedig, Bacino di San Marco“, 1948, Öl auf Leinwand, 65 x 90 cm, € 350.000,- bis € 700.000,-)

Zahlreiche Ausstellungen, eine Auktion bei Sotheby´s und zuletzt 1989 bei Christie´s hat Paul Klees großartiges Werk „Ausritt auf dem Oger“ durchwandert. Nun wird das begehrte Werk im Auktionshaus im Kinsky seinen Besitzer wechseln. Das dem Gemälde zugrunde liegende Thema ist die „Unterwelt“, worauf der Begriff „Oger“ auch zurückzuführen ist. Er bezeichnet ein tierisches, menschenähnliches Wesen der Märchen- und Fabelwelt. Der Bildkomposition liegt eine Vorzeichnung zugrunde, die durch eine Ölpause auf das farbige Blatt übertragen wurde. (Paul Klee, „Ausritt auf dem Oger“, 1925, Ölpause und Aquarell auf Karton, 34,5 x 54 cm, € 150.000,- bis € 300.000,-)

Eine „Ansicht von Neulengbach“ im Wienerwald aus Egon Schieles Frühzeit, ein interessantes Zusammenspiel zwischen Natur und Dorf, gelangt im Zuge der Jubiläumsauktion zur Versteigerung. Entstanden ist das Gemälde im Jahr 1909. Im heutigen Wissen, dass Neulengbach in Schieles Biographie noch eine traumatisierende Rolle spielen wird, erscheint das solide Gerüst der kubischen Gebäude durch die unruhige Zeichnung der Bäume ahnungsvoll ins Wanken gebracht. (Egon Schiele, „Ansicht von Neulengbach“, 1909, Öl auf Karton, 22,5 x 31,5 cm, € 80.000,- bis € 150.000,-)

Um 1930, im Alter von 70 Jahren, entstand Carl Molls Blumenstillleben „Rosen“, das im Kinsky versteigert wird. Zu diesem Zeitpunkt war der Künstler bereits zu einem neuen Stil übergegangen, hingewandt zu einem expressiveren Duktus und einer leuchtenden Farbpalette. Durch die expressive Exaltiertheit der Darstellung wird ein schlichter Rosenstrauß zu einem berauschend kraftvollen Sujet. (Carl Moll, „Rosen“, um 1930, Öl auf Holz, 35,5 x 35 cm, € 50.000,- bis € 100.000,-, Weitere: „Blick auf die Heiligenstädter Kirche“, 1904-06, Öl auf Leinwand, 54 x 54 cm, € 50.000,- bis € 100.000,-)

Einen blühenden Sommergarten schenkt uns Werner Berg mit seinem Gemälde. Im Garten seines Hauses fand er im Sommer 1958 eine Fülle von blühenden Pflanzen, die ihm reiches Material für seine farbprächtigen Blumenbilder boten. Charakteristisch für Berg ist die Wahl des unkonventionellen Bildausschnitts. Für den vorliegenden „Blumengarten“ wählte er ein extremes Querformat und füllt die gesamte Bildfläche mit frischen, farbkräftigen Gartenblumen unterschiedlicher Größen. (Werner Berg, „Blumengarten“, 1958, Öl auf Leinwand, 121,5 x 40,5 cm, € 70.000,- bis € 140.000,-)






  • 26.11.2013 - 28.11.2013
    Auktion »
    Auktionshaus im Kinsky »

    Der Online-Katalog ist ab 4. November 2013 unter www.imkinsky.com abrufbar und wird auf Anfrage gerne zugesandt.

    98. Kunstauktion im Kinsky

    Jubiläumsauktion 20 Jahre Auktionshaus im Kinsky
    26. November 2013 17 Uhr: Klassische Moderne

    26. November 2013 19 Uhr: Zeitgenössische Kunst

    27. November 2013 17 Uhr: Antiquitäten

    27. November 2013 19 Uhr: Jugendstil

    28. November 2013 17 Uhr: Alte Meister

    28. November 2013 18 Uhr: Bilder des 19. Jahrhunderts



Neue Kunst Auktionen
Sommer & Winter: Alfons
Das rückseitig auf einem originalen Künstleretikett vom Maler...
Phillips New York to Auction
Magnificent Fancy Vivid Yellow Diamond of Over 45 Carats to...
Große Kunst-und
Große Kunst-und Antiquitätenauktion Nr. 211 am 15.6.2024 ab...
Meistgelesen in Auktionen
Original Olympic Games
NEW YORK, 22 October 2019 – Sotheby’s is pleased...
Japan, Südostasien und Indien
Antiquitäten und Kunst aus Asien haben bei Koller eine...
Aus aristkokratischem Besitz
Am 12. September 2013 lädt das Dorotheum zur Auktion „...
  • Oskar Kokoschka: „Venedig, Bacino di San Marco“  Fotocredit: Auktionshaus im Kinsky
    Oskar Kokoschka: „Venedig, Bacino di San Marco“ Fotocredit: Auktionshaus im Kinsky
    Auktionshaus im Kinsky
  • Rainer Fetting: „Ich finde dich geil“ Fotocredit: Auktionshaus im Kinsky
    Rainer Fetting: „Ich finde dich geil“ Fotocredit: Auktionshaus im Kinsky
    Auktionshaus im Kinsky
  • Alfons Walde: „Berghof am Wilden Kaiser“ Fotocredit: Auktionshaus im Kinsky
    Alfons Walde: „Berghof am Wilden Kaiser“ Fotocredit: Auktionshaus im Kinsky
    Auktionshaus im Kinsky
  • Ferdinand Georg Waldmüller: „Das Veilchenmädchen“ Fotocredit: Auktionshaus im Kinsky
    Ferdinand Georg Waldmüller: „Das Veilchenmädchen“ Fotocredit: Auktionshaus im Kinsky
    Auktionshaus im Kinsky