• Menü
    Stay
Schnellsuche

„Belehrung und

„Belehrung und Unterhaltung“

„Belehrung und

Der Zeichner Johann Heinrich Wilhelm Tischbein
9. Februar bis 13. Mai 2007 im Saal der Meisterzeichnung
„Belehrung und Unterhaltung“ charakterisieren nach eigener Aussage das Werk eines Künstlers, dessen Name den meisten nur durch sein Goetheportrait bekannt ist. Die Ausstellung zeigt Tischbein als einen vielseitigen, ausgesprochen erfindungsreichen und zukunftsweisenden Künstler um 1800, der den klassischen Künstlerbegriff in Frage stellt, indem er bildende Kunst, Wissenschaft und Literatur miteinander verbindet: als Zeichner, Archäologe und Geschichtenerzähler.


Ausstellung






Neue Kunst Ausstellungen
How Italy Transformed
Two stays in Italy inspired Willem de Kooning to bold...
Zukunft des „
Übergabe an die Stiftung „Kleines Bürgerhaus“ in...
Rebecca Horn
Das sechs Jahrzehnte umfassende, transmediale Lebenswerk von...
Meistgelesen in Ausstellungen
Bernar Venet Ausstellung “1961
Bis 16. Juni 2024 parallel zur Biennale Arte 2024 im Sala...
»Druckgraphik unter die Lupe
Im Schloss Wilhelmshöhe werden im wahrsten Sinne des Wortes...
Das Museum Art.Plus in
Donaueschingen. Das Museum Art.Plus in Donaueschingen zeigt...
  • Johann Heinrich Wilhelm Tischbein (1751-1829)
Der Schwachmatikus in der Campagna (Eselsgeschichte), von/um 1799
    Johann Heinrich Wilhelm Tischbein (1751-1829) Der Schwachmatikus in der Campagna (Eselsgeschichte), von/um 1799
    Hamburger Kunsthalle