• Menü
    Stay
Schnellsuche

Grafiker

Holzschnitte von Gerd Arntz

Grafiker

Der Im Jahre 1900 in Remscheid geborene Künstler Gerd Arntz verschrieb sich in den 20er Jahren als Künstler voll der alten Technik des Holzschittes. In den Farben Schwarz und Weiß nimmt Arntz Stellung zu gesellschaftlichen und politischen Problemen seiner Zeit wie Ausbeutung, Unterdrückung und Militarismus. Seine Figuren sind ohne Gesicht, aber sie erzählen intensive Geschichten vom gesellschaftlichen Oben und Unten, vom Kampf der Menschen gegeneinander. Die Ausstellung zeigt 15 Werke die sich mit Krieg, Arbeitswelt und der politischen Entwicklung hin zum Dritten Reich beschäftigen.






  • 13.09.2014 - 22.02.2015
    Ausstellung »
    Die Lübecker Museen »

    01.01.-31.12.:
    Fr | 14-17 Uhr | Sa-So | 10-17 Uhr

    Eintrittspreise
    Erwachsene / Ermäßigte / Kinder:
    3 / 1,50 / 1,50 €

    Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk
    Kokerstraße 1-3
    23569 Lübeck
    Telefon 0451 - 30 11 52
    Telefax 0451 - 30 11 52



Neue Kunst Ausstellungen
Norbert Kricke.
Die im Landesmuseum Münster konzipierte Ausstellung August...
Vincent Peters TIMELESS
A selection of 89 black-and-white works in which light takes...
« Sayed Haider Raza » im
Das Centre Pompidou widmet dem indischen Künstler Sayed...
Meistgelesen in Ausstellungen
« Léon Monet » im Musée du
In der Familie Monet ist der Bruder Léon zu erwähnen. Als...
Indigo Waves and Other Stories
Die Geschichten und Narrative des Indischen Ozeans sind der...
Léon Monet Brother of the
The Musée du Luxembourg is presenting an unprecedented...
  • Gerd Arntz, Holzschnitt (c)
    Gerd Arntz, Holzschnitt (c)
    Die Lübecker Museen