• Menü
    Stay
Schnellsuche

Grafiker

Holzschnitte von Gerd Arntz

Grafiker

Der Im Jahre 1900 in Remscheid geborene Künstler Gerd Arntz verschrieb sich in den 20er Jahren als Künstler voll der alten Technik des Holzschittes. In den Farben Schwarz und Weiß nimmt Arntz Stellung zu gesellschaftlichen und politischen Problemen seiner Zeit wie Ausbeutung, Unterdrückung und Militarismus. Seine Figuren sind ohne Gesicht, aber sie erzählen intensive Geschichten vom gesellschaftlichen Oben und Unten, vom Kampf der Menschen gegeneinander. Die Ausstellung zeigt 15 Werke die sich mit Krieg, Arbeitswelt und der politischen Entwicklung hin zum Dritten Reich beschäftigen.






  • 13.09.2014 - 22.02.2015
    Ausstellung »
    Die Lübecker Museen »

    01.01.-31.12.:
    Fr | 14-17 Uhr | Sa-So | 10-17 Uhr

    Eintrittspreise
    Erwachsene / Ermäßigte / Kinder:
    3 / 1,50 / 1,50 €

    Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk
    Kokerstraße 1-3
    23569 Lübeck
    Telefon 0451 - 30 11 52
    Telefax 0451 - 30 11 52



Neue Kunst Ausstellungen
Ausstellung: Gabriele
Nach den Vorgaben der aktuellen Coronaverordnung, wird eine...
Albert Leo Peil - Ein
Wir freuen uns, im Rahmen der 6. Biennale der Zeichnung den...
Eine kleine Schwester
Einigen Passant*innen ist die Baustelle vor dem Kunsthaus...
Meistgelesen in Ausstellungen
'The Clock Which Will
We are all going to die. The end is near. Second by second...
Eine englische Privatsammlung
Die Ausstellung umfasst den Epochenzeitraum von deutschem...
Design. Halt. Kunst.
Heiko Bartels, Andri Bischoff, Alexander Blank, EL ULTIMO...
  • Gerd Arntz, Holzschnitt (c)
    Gerd Arntz, Holzschnitt (c)
    Die Lübecker Museen