• Menü
    Stay
Schnellsuche

Restaurierte Werke

Die Sammlung O. – Der Kunstbesitz der Stadt Oberhausen

Restaurierte Werke

Durch die großzügige Unterstützung innerhalb von Patenschaften konnten zahlreiche Kunstwerke aus dem Besitz der Stadt Oberhausen restauriert werden. Diese Präsentation stellt nun das Ergebnis vor. Ein Vorher und Nachher macht deutlich, welche Spuren der Zeit getilgt werden konnten und wie die Bilder nun im neuen Glanze erstrahlen. Dabei sind sowohl restauratorische als auch technologische Methoden und Untersuchungen vorgenommen worden, wie Festigungen, Kittungen und Retuschen, aber auch Röntgenaufnahmen. Viele der Papierarbeiten konnten von Verfärbungen und Flecken befreit werden, Lichtschäden wurden gebessert. Der Schwerpunkt liegt auf den Altmeisterbeständen.

Die restaurierten Werke reichen dabei von Hans Robelarts Küchenszene, 1572, über Kaspar Benedikt Beckenkamps Die Töchter der Familie Schüll, spätes 18. Jahrhundert, über das Ecce Homo-Gemälde eines unbekannten italienischen Meisters aus dem 16. Jahrhundert, bis zu Otto Dix‘ Akt mit Zigarette, 1923, oder Joan Mirós Le Hibou Blasphémateur, 1975. Dank der großzügigen Unterstützung des Freundeskreises der LUDWIGGALERIE und anderer Gönner konnten auch in den letzten zwei Jahren wieder verschiedene Werke aus den Wechselausstellungen für die Oberhausener Sammlung gesichert werden. Diese Neuerwerbungen, bei denen Fotografien von Eve Arnold, Herlinde Koelbl oder Rudolf Holtappel ebenso dabei sind wie Comics oder Arbeiten aus den Präsentationen zur RuhrKunstSzene und GREEN CITY, werden im Kabinett parallel vorgestellt.






  • 06.12.2015 - 17.01.2016
    Ausstellung »
    Ludwig Galerie Schloss Oberhausen »

    Dienstag bis Sonntag 11.00–18.00 Uhr, montags geschlossen Karfreitag, Ostersonntag, Ostermontag, 1. Mai und Pfingstmontag geöffnet 24., 25.,31. Dezember und 1. Januar geschlossen

    Eintritt
    8 €, ermäßigt 4 €, Familien (2 Erwachsene + Kinder) 12 € Kombiticket mit dem Gasometer 11 €

    Audioguide deutschsprachig 3 €

    Audioguide für Kinder 1 €



Neue Kunst Ausstellungen
Otto Piene Wege zum
Otto Piene (1928−2014) verfolgte mit seiner Kunst...
Philipp Gufler – Dis/
Im Zentrum von Philipp Guflers künstlerischer Arbeit stehen...
Faszination Figur -
Mit der Ausstellung Faszination Figur präsentiert die Galerie...
Meistgelesen in Ausstellungen
Gemal­ter Mythos Kanada
Jetzt schon in die Ferne schweifen: Die Schirn präsentiert im...
Im Schein von Rauch und Flamme
Tirol meets Kalifornien: Florian Raditsch hinterfragt die...
Sag‘s durch die Blume! Wiener
Blumenbilder hatten über die Epochen hinweg eine starke...
  • Ecce homo, Maler unbekannt, 16. JH © LUDWIGGAERIE Schloss Oberhausen
    Ecce homo, Maler unbekannt, 16. JH © LUDWIGGAERIE Schloss Oberhausen
    Ludwig Galerie Schloss Oberhausen