• Menü
    Stay
Schnellsuche

GALERIE Supper

„xxxx“ Andreas Lau

GALERIE Supper

Mit „xxxx“ präsentiert die GALERIE Supper, Baden-Baden, aktuelle Werke des Künstlers Andreas Lau (*1964, Karlsruhe) erstmals in einer Einzelausstellung.
In seinen Bildserien „Situationen“ und „Stills“ beschäftigt sich Andreas Lau mit der Hinterfragung von Sehgewohnheiten. Was wird abgebildet und was bleibt im Verborgenen? Wie viel Information ist notwendig um ein Bild zu verstehen? Lau zerlegt seine Motive in Punkte oder Linien, zergliedert die Darstellung in einzelne Elemente und kodiert dadurch das Abgebildete. Der so entstehende Flimmereffekt, der vom Bild ausgehende Sog, zieht den Betrachter unmittelbar in seinen Bann. Erst auf den „zweiten Blick“ entschlüsselt sich der Bildinhalt.
Die aktuellen Bildserien gehen diesem Thema malerisch, mit visuellen Bezügen zu Bildstrategien der Op-Art und des Impressionismus, nach. Lau hinterfragt hier klassische Bildthemen wie den Akt oder das Blumenstillleben. Während inhaltliche, erzählerische Bezüge in den Hintergrund treten, geht es dem Künstler dabei vor allem um die Auslotung der malerischen Mittel und Möglichkeiten, sowie um die damit verbundene Frage, wie das Genre der Malerei in der heutigen medial geprägten Zeit überhaupt noch darstellbar ist. Woraus konstituiert sich die Wirkung und Wirklichkeit des Bildes, wenn nicht lediglich, wie Aristoteles in seiner Metaphysik bereits anmerkte, aus der Summe seiner einzelnen Teile?

Andreas Lau (*1964, Karlsruhe) studierte Malerei an der Akademie der bildenden Künste Karlsruhe bei Gerd van Dülmen, wo er auch seinen Meisterschüler ablegte.
2011 erhielt er den EnBW-Kunstpreis für Malerei. Seine Arbeiten wurden bereits in verschiedenen Kunstvereinen sowie dem Museum Haus Ludwig und der Kunsthalle Karlsruhe gezeigt. Sie sind außerdem unter anderem in den Sammlungen der Kunsthalle und der Städtischen Galerie Karlsruhe, sowie der Sammlung Deutsche Bank und Würth vertreten.


Malerei, Ausstellung




  • 25.04.2016 - 29.05.2016
    Ausstellung »
    GALERIE Supper »

    Mi, Do, Fr 12:00-18:00
    Sa, So 12:00-16:00



Neue Kunst Ausstellungen
Last Call für Egon
Noch bis 29. November 2020 ist das Egon Schiele Museum in...
Als Richard Long 1967 erstmals „A Line Made by Walking...
Au rendez-vous des amis
Die Klassische Moderne ist mit ihrer Vielzahl von neuen...
Meistgelesen in Ausstellungen
Käthe-Kollwitz-Preis 2017.
Katharina Sieverding erhält den diesjährigen Käthe-Kollwitz-...
I'M NOT A NICE GIRL
Die Ausstellung im K21 zeigt Arbeiten von vier US-...
Ai Weiwei in der Kunstsammlung
"Everything is art. Everything is politics", so...
  • „xxxx“ Andreas Lau
    „xxxx“ Andreas Lau
    GALERIE Supper